Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme

    Hallo,

    ich würde empfehlen, einfach mal den Beipackzettel zu lesen. Das ist das Papier, das man so schlecht wieder, genauso zusammenfalten kann und, das immer so bremst, wenn man versucht, einen Blister wieder in die Schachtel zu stopfen.

    Da stehen oft ganz sinnvolle Geschichten drauf. Auch Nebenwirkungen, Wechselwirkungen, Zusammensetzung u.v.m. können dem Blättle entnommen werden.

    Über die Dosis, so stehts da auch, entscheidet ausschließlich der Arzt!

    LG

    bluetomcat

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme

    Danke aber den hab ich gelesen.
    Ja aber 2* 5mg pro Tag ist ja als Einstiegsdosis gedacht...

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme

    Normalerweise faengt man zunaechst mal mit einer einzelnen Dosis an um ueberhaupt festzustellen, wie schnell die Wirkung eintritt, und wie lange sie anhaelt. Und ob sie ueberhaupt eintritt (wobei das sicherlich waehrend der Diagnostik gemacht wird, da sollte es ja Tests mit und ohne MPH [=Ritalin] geben).

    Wenn ich - ohne jemals MPH bekommen zu haben - gleich 2x am Tag eine Dosis nehmen soll, ohne ueberhaupt zu ahnen, wann die Wirkung wieder nachlaesst und mich in den Rebound schubst, geht es mir den Tag ueber mit ggf. 2 Rebounds eher schlechter als sonst.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme

    pumpkin schreibt:
    Und ob sie ueberhaupt eintritt (wobei das sicherlich waehrend der Diagnostik gemacht wird, da sollte es ja Tests mit und ohne MPH [=Ritalin] geben).
    Nein wurde es nicht aber ich habe es vorher mal von nem Freund probiert. Da hab ichs 2 oda 3 mal am Nachmittag 10mg probiert

    pumpkin schreibt:
    Wenn ich - ohne jemals MPH bekommen zu haben - gleich 2x am Tag eine Dosis nehmen soll, ohne ueberhaupt zu ahnen, wann die Wirkung wieder nachlaesst und mich in den Rebound schubst, geht es mir den Tag ueber mit ggf. 2 Rebounds eher schlechter als sonst.
    Und was soll ich jetzt machen?

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme

    @chaot

    am Besten du besprichst die Wirkungen / Dosierungen mit dem Arzt.
    Die Leute reagieren alle unterschiedlich auf MPH. Da scheint es keine "Faustregel"
    zu geben.

    Ich selbst bin auch gerade in der Einstellungsphase und 4 Wochen nach
    Beginn der Medikation immer noch unklar, welche Dosierung die wirksamste ist.
    Ich war (und bin) selbst auch ziemlich ungeduldig und schnell verunsichert, aber
    man muss sich etwas Zeit geben, um selbst beurteilen zu können, welche Dosis
    wirkt.

    Tommy

  6. #16
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme

    Hey Chaot

    Also, was sollst Du jetzt tun?

    Erst einmal auf gar keinen Fall etwas an der Dosierung und/oder Medikation ohne ärztlichen Rat ändern - Mph ist ein BTM und das nicht ohne Grund, ist also keineswegs harmlos.

    Wenn Du mit Deinem Arzt darüber sprichst, wie es Dir momentan geht, kann der vielleicht Abhilfe schaffen, denn er sollte sich mit AD(H)S und Mph sowie mit der Therapie generell auskennen. Vielleicht führst Du ein Tagebuch bezüglich Deines Befindens? So vergisst Du nichts und der Doc erkennt vielleicht ein Muster?

    Dass die Wirkung von Mph verzögert eintritt liegt an der Freisetzung des jeweiligen Produktes, das Du einnimmst, und an Deinem individuellen Stoffwechsel. Je nach dem, wie Dein Körper mit dem Wirkstoff umgeht und wie Dein Stoffwechsel arbeitet, wirst Du sicher auf Dauer auch unterschiedliche Wirkweisen feststellen - das ist nämlich, u.a. auch abhängig von Deiner Tagesform, Deiner Ernährung, dem jeweiligen Stresslevel, Deinem Immunsystem und dem Hormonhaushalt, etc. pp....

    Deine Müdigkeit unter Mph kommt daher, dass die Wirkung von Stimulanzien bei uns ADS´lern/ADHS´lern invers stattfindet. Ich durfte das selbst vor kurzem, und leider seit meiner Kindheit immer wieder, bei so verschiedenen anderen Medis ebenfalls feststellen.

    Ob die Dosis für Dich ausreichend, zu niedrig oder zu hoch ist, das wird der Doc mit Dir (hoffentlich) ausprobieren und Dich auf Deine individuell benötigte Dosis einstellen. Dann wirst Du auf Dauer auch, soweit Du Dich an die ärztliche Verordnung hältst, ein Nachlassen der Nebenwirkungen feststellen.

    Mein Doc predigt mir seit 2 Jahren (solange bin ich in medikamentöser Behandlung), dass der Arzt auf Dauer immer weiter in den Hintergrund treten sollte, weil jeder ADS/ADHS-Betroffene selbst optimalerweise lernt, seine benötigte Medikation bzgl. der Höhe zu erspüren und entsprechend anzupassen - selbstverständlich in Anbetracht der Tatsache, dass es sich hier um ein BTM handelt und in vollem Bewusstsein seiner Verantwortung.

    Hilft Dir das weiter?

    Liebe Grüße!

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme

    Virtuna schreibt:

    Hilft Dir das weiter?

    Liebe Grüße!
    Ja ein wenig, also ich werde jetzt morgen mal anrufen und sehen, was sie mir sagen wird.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme

    Chaot schreibt:
    ... aber ich habe es vorher mal von nem Freund probiert. Da hab ichs 2 oda 3 mal am Nachmittag 10mg probiert
    Du weisst hoffentlich schon, das sowas extrem in die Hose gehen kann? Ritalin / MPH faellt nicht umsonst unter das BTM.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme

    Ja ich hab aber zu der Zeit ganz andere Sachen ausprobiert die auch in die Hose gehen hätten können und wo es um einiges schlimmer gewesen wäre

  10. #20
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme

    Das wird mit Sicherheit - nicht nur seit dem Mitlesen und der Eigeninformation hier - immer deutlicher heraustreten.

    Ich finde es schön und sehr wichtig, dass wir uns hier über Erfahrungen und andere Dinge austauschen können - denn letztlich sind WIR ja die Betroffenen und müssen irgendwie sehen, dass wir klar kommen, oder? Dazu gehört auch Ehrlichkeit, gerade und vor allem bezüglich Mist, den wir mal gebaut haben oder gerade vielleicht gerade bauen. Auch das hilft uns und anderen Usern hier weiter. Zumindest wenn alles sachlich, ehrlich und offen diskutiert werden kann.


Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Preisliste Methylphenidat
    Von Tibet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 22:22
  2. Methylphenidat (Ritalin) und Gewichtszunahme?
    Von Chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 8.02.2010, 16:36
  3. Methylphenidat
    Von Lady31 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 16:58
  4. Medikinet / Methylphenidat erster Tag - Erfahrungen
    Von Mozartkugel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.12.2009, 01:41

Stichworte

Thema: Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum