Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Frage an alle, die Amphetamine von ihrer Krankenkasse bezahlt bekommen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    Frage an alle, die Amphetamine von ihrer Krankenkasse bezahlt bekommen

    Musstet ihr euch vom Arzt etwas schreiben lassen, was ihr dann an die KK geschickt habt?
    Falls ja, war die Anfrage des Arztes dann generell formuliert oder hat er speziell ein Mittel genannt, was bezahlt werden soll
    zum Beispiel Attentin?
    Ich frage mich,wenn die Krankenkasse zum Beispiel Attentin bewilligt muss man dann, wenn man ein anderes Mittel probieren will
    zum Beispiel Amphetamin-Saft oder Elvanse jedes Mal frisch anfragen und die Anfrage dann wieder ganz genau auf das entsprechende
    Mittel hin formulieren? Das wäre ja verdammt nervig.
    Es würde auch wenig Sinn machen, dass eine Kasse Attentin zahlt aber dann bei Saft nein sagt oder bei Elvanse. Von den Kosten her sind
    Attentin und Elvanse relativ gleich.
    Aber ich glaube dennoch, dass es Probleme geben würde, wenn man ohne vorher nachzufragen plötzlich Rezept mit einem "unbekannten" Mittel
    einreicht. Dann hockt der Sachbearbeiter da und schaut nach was das ist und hat dann im Computer keinen Vermerk, dass das Mittel bezahlt wird
    und dann wirds abgelehnt.

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: Frage an alle, die Amphetamine von ihrer Krankenkasse bezahlt bekommen

    Stay tuned. Hab meinen ersten Erstattungsantrag mit einem Rezept für Attentin laufen. Bei Medikenet (nicht adult!) gab es nie Rückfragen von der Debeka. Aber da gibt es auch "Tagesentscheidungen".

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Frage an alle, die Amphetamine von ihrer Krankenkasse bezahlt bekommen

    Hi,

    ... diesen Thread schon entdeckt? https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...-attentin.html
    Darin finden sich viele relevante Informationen die u.a. auch @xonks Fragen beantworten...

    Es ist jedenfalls in der Tat so, dass der Arzt nicht einfach z.B. Attentin als Rezept auf Kasse ausstellen kann, dann wird die Kasse ziemlich ungehalten und hätte gern ihre Aufwendungen zurückerstattet plus Rüffel für den Arzt.

    Es wird zudem nicht machbar sein, einen Übernahmeantrag für Medikament 1 zu stellen, dies zu testen und dann wenig später einen Antrag für Medikament 2 stellen etc. denn die Kasse genehmigt diesen Antrag nur, wenn durch längerfristige Verschreibung (als Selbstzahler) "nachgewiesen" werden kann, dass ein Off-label Präparat besser wirkt als z.B. Medikinet Adult. Das ausprobieren der anderen Medikamente muss man leider aus eigener Tasche berappen.

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Frage an alle, die Amphetamine von ihrer Krankenkasse bezahlt bekommen

    Grisu schreibt:
    Stay tuned. Hab meinen ersten Erstattungsantrag mit einem Rezept für Attentin laufen. Bei Medikenet (nicht adult!) gab es nie Rückfragen von der Debeka. Aber da gibt es auch "Tagesentscheidungen".
    aus Eigeninteresse: Hat die Debeka die Kosten für Attentin und / oder Elvanse übernommen? Auch für Dich als Erwachsener, sprich Off-Label? Kam es zu Rückfragen?

    Danke!

Ähnliche Themen

  1. Frage zu gesetzlicher Krankenkasse und ADHS-Medis
    Von sayy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 05:31
  2. Methylphenidat / MPH bezahlt von Krankenkasse
    Von Jany im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 2.05.2011, 18:21
  3. Bezahlt die Krankenkasse eine Therapie???
    Von Lupina im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.04.2010, 19:48
  4. Suche Erwachsene, die ADS-Medikamente von der gesetzlichen KK bezahlt bekommen,
    Von adelholzener im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 21:50

Stichworte

Thema: Frage an alle, die Amphetamine von ihrer Krankenkasse bezahlt bekommen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum