Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema nach Concerta 56 mg oder nur noch Amphetaminsaft? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    nach Concerta 56 mg oder nur noch Amphetaminsaft?

    Hallo ihr Lieben

    Ich habe gleich mehrere Fragen und hoffe das ich hier mein Wissen verbessern kann. Ich habe das Hyperkenetische Syndrom u kann im Netz irgendwie nicht richtig herausfinden was das eigentlich für ein Unterschied zu ADS oder ADHS ist. Vielleicht kann mich hier ja einer aufklären...

    Desweiteren hab ich ein großes Problem. Ich habe an Medis jetzt schon so einiges durch. Angefangen von etwa1000000 Antidespressiva über Ritalin bis zum Concerta (36/36/18 mg am Tag es geht immer für eine gewisse Zeit gut ich denke dann immer jetzt hast du das richtige Medikament bzw richtige Dosierung bis es auf einmal auf deutsch gesagt Scheiße wird. Aufeinmal werden Depressionen, Angstzustände und auch Schlaflosigkeit (bis hin zu fast ne Woche null Schlaf u das trotz super vielen Medikamenten die ich zur Nacht nehme) wieder richtig schlimm und das obwohl vorher alles aber auch wirklich alles konzentration depris usw so gut wie bei den anderen waren. Ich weiß einfach nicht warum ich immer so schnell so eine hohe Toleranzentwicklung habe. Jetzt frag ich mich was nach Conerta käme oder ob ich meinen Arzt morgen gleich einfach direkt nach Amphetaminsaft fragen soll.
    Geändert von badoo (30.08.2015 um 14:45 Uhr)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: nach Concerta 56 mg oder nur noch Amphetaminsaft?

    Du nimmst 90mg Concerta auf drei Dosen über den Tag verteilt? Abgesehen davon, dass das eine hohe Dosis ist, ist Concerta so aufgebaut, dass man nur eine Dosis am Beginn des Tages nimmt und diese bis zu zwölf Stunden wirkt. Wenn du spät noch eine Dosis nimmst, ist klar, dass du nicht schlafen kannst.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: nach Concerta 56 mg oder nur noch Amphetaminsaft?

    [QUOTE=Kosmokrat;646357]Du nimmst 90mg Concerta auf drei Dosen über den Tag verteilt? Abgesehen davon, dass das eine hohe Dosis ist, ist Concerta so aufgebaut, dass man nur eine Dosis am Beginn des Tages nimmt und diese bis zu zwölf Stunden wirkt. Wenn du spät noch eine Dosis nimmst, ist klar, dass du nicht schlafen kannst.[/QUOTE

    ich habe mich glaub ich missverständlich ausgedrückt

    ich hab schon seit etwa 15 jahren starke schlafstörungen u als ich zum schluss die dosis am abend bekam konnte ich wieder schlafen aber jetzt fängt es wieder an schlimmer zu werden

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: nach Concerta 56 mg oder nur noch Amphetaminsaft?

    Dadurch, dass du das Concerta dreimal am Tag nimmst, baust du dir quasi automatisch eine Toleranz auf. Dein Körper ist ja quasi nie ohne den Wirkstoff. Und dadurch brauchst du dann immer mehr vom Concerta um die gleiche Wirkung wie vorher zu haben. Daran ist nicht das Concerta Schuld, sondern deine nicht sinnvolle Einnahme des Concerta. Hat dir dein Arzt das so verordnet, dass du abends noch Concerta nehmen sollst?
    Man sollte abends eigentlich kein retardiertes MPH wie Concerta nehmen, sondern nur unretardiertes MPH. Zwischen der letzten MPH Einnahme und der ersten am nächsten Tag muss ausreichend Zeit sein, damit das MPH aus dem Körper raus ist. Sonst baut sich eine Toleranzentwicklung auf.
    Dass sich während der Einnahme von MPH Depressionen, Ängste und Schlafstörungen zeigen, kann unterschiedliche Ursachen haben. Die Schlafstörungen können z.B. vom MPH selber kommen, sie können aber auch eine Komorbidität des ADHS sein. Das sollte man immer mit dem behandelnden Arzt besprechen.

  5. #5
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: nach Concerta 56 mg oder nur noch Amphetaminsaft?

    badoo schreibt:
    Hallo ihr Lieben

    Ich habe gleich mehrere Fragen und hoffe das ich hier mein Wissen verbessern kann. Ich habe das Hyperkenetische Syndrom u kann im Netz irgendwie nicht richtig herausfinden was das eigentlich für ein Unterschied zu ADS oder ADHS ist. Vielleicht kann mich hier ja einer aufklären...

    Desweiteren hab ich ein großes Problem. Ich habe an Medis jetzt schon so einiges durch. Angefangen von etwa1000000 Antidespressiva über Ritalin bis zum Concerta (36/36/18 mg am Tag es geht immer für eine gewisse Zeit gut ich denke dann immer jetzt hast du das richtige Medikament bzw richtige Dosierung bis es auf einmal auf deutsch gesagt Scheiße wird. Aufeinmal werden Depressionen, Angstzustände und auch Schlaflosigkeit (bis hin zu fast ne Woche null Schlaf u das trotz super vielen Medikamenten die ich zur Nacht nehme) wieder richtig schlimm und das obwohl vorher alles aber auch wirklich alles konzentration depris usw so gut wie bei den anderen waren. Ich weiß einfach nicht warum ich immer so schnell so eine hohe Toleranzentwicklung habe. Jetzt frag ich mich was nach Conerta käme oder ob ich meinen Arzt morgen gleich einfach direkt nach Amphetaminsaft fragen soll.

    Zum Unterschied von ADS und ADHS:
    Also, ADHSler, das sind die Zappelphillipe, die die nie ruhig sitzen können, die sich oft ca 20 mal mehr bewegen als der Rest der Welt oder zum Beispiel viel zu viel reden, aufgefdreht sind und/ oder die die ihre Impulsivität nicht im Griff haben, die Ungeduldig sind und oft verschwenderisch, manchmal etwas "manisch" wirken (oft Falschdiagnose), immer Action wollen, "Sensation seeking", teils auch extrovertiert usw, richtige Nerfensägen und Quälgeister eben, die nie Ruhe finden, angetrieben wie von einem Inneren Motor...Es gibt viele Arten auf die sich Hyperaktivität äußern kann, sogar im Sexuellen Bereich.... ein ADSler, "der Träumer-Typ", hat mehr oder weniger mit Hypoaktivität zu tun, es ist sozusagen der Gegenpol zum ADHS, ein ADSler der vorwiegend hypoaktiv ist, redet oft eher zu wenig, ist sehr in sich versunken und sehr ruhig, neigt zu Dissoziationen, alles spielt sich im Inneren ab, hat (angeblich) leicht autischtische Züge, er ist vorweigend unaufmerksam und leidet vorallem unter der Reizüberflutung, viele haben Probleme mit dem Antrieb und fallen in der Schule durch langsame Arbeitsweise auf und leben oft sehr zurückgezogen und kontaktscheu.... Hierzu muss man aber auch noch sagen, auch wenn die beiden Subtypen sehr gegnsätzlich wirken wie hier beschrieben, gibt es auch einge Gemeinsamkeiten unter denen alle Leiden; ob hyper oder hypo....Außerdem heist es immer vorwiegend Hyperaktiv oder hypoaktiv, man darf es finde ich nicht so schwarz weis sehen... Es gibt auch Leute, die in beide Extreme fallen, als hypo als auch Hyperaktive "symptome" oder Phasen aufweisen. Und je nach dem kann es ja uach unterschiedlich stark ausgeprägt sein mit der Aktivität....

    Zu dem Medikament..Ic hdenke auch, das 3 mal Concerta am Tag eher nicht so gut sind, und so sehr ich das mit den Schlafstörungen auch verstehen kann und mir selber manchmal mph für doIE nACHT wünsche, wenn dann nur 5mg unretardiert, was ich so mitbekommen habe...Aber ich persönlich würde da wa anderes versuchen...Hilft dir Sport nicht vielleicht Abends besser schlafen zu können, und/oder na ja es gibt da noch mehr was schlaffördernd ist, nicht medikamentös, aber ich möchte nicht näher drauf eingehen, weil nicht jungendfrei...
    Geändert von Canary (31.08.2015 um 23:12 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von D/L Amphetaminsaft auf Dexamphetamin oder Job aufgeben?
    Von eternal-blue im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.02.2015, 05:01
  2. Absetzsymtome noch nach 2 1/2 Jahren nach Diazepamentzug ?????
    Von Matschmaster im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 14:12
  3. 2 Mal täglich Concerta - oder Concerta und Medikinet kombinieren
    Von Rose im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.11.2013, 17:45
  4. Neudosierung nach 6 Monaten mit Concerta 54?!
    Von Kaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 16:32
  5. Benzo oder Concerta bei Rebound?
    Von sofie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 7.01.2011, 11:14

Stichworte

Thema: nach Concerta 56 mg oder nur noch Amphetaminsaft? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum