Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 32 von 32

Diskutiere im Thema Jemand Erfahrung mit Venlafaxin? Problem: Extrem unruhiger Schlaf im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Kreativchaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 584

    AW: Jemand Erfahrung mit Venlafaxin? Problem: Extrem unruhiger Schlaf

    bluu, seit wann nimmst du Venlafaxin und nimmst du es wegen Depressionen oder wegen ADHS?

    Es gibt zwar Menschen, denen weder Methylphenidat (Ritalin usw.) noch Atomoxetin (Strattera) helfen und die darum ein Antidepressivum nehmen, weil das wenigstens etwas hilft gegen ADS-Symptome wie Überreizung, Stimmungsschwankungen, Ängste, Antriebslosigkeit etc. Gegen Konzentrationsprobleme hilft es eigentlich nicht. Das ist aber eben keine ideale Lösung, sondern eine Notlösung.

    Außerdem ist es bei Antidepressiva ja so, dass sie in den ersten Wochen nur teilweise wirken und die Grundsymptome sogar noch verstärken können wie z.B. Schlafstörungen. Das legt sich dann wieder. (Oder bleibt als Nebenwirkung, aber bei mir nicht. Habe keine Nebenwirkungen von Venlafaxin.) Überdosierung macht aber auch Probleme. Es ist ein Herumprobieren, mit ärztlicher Begleitung, das richtige zu finden.

    Ich nehme Venlafaxin 150 mg und Medikinet adult, meistens 10-10-0.

    Venlafaxin nimmt mir Angst und Depressionen und Überreizung. Medikinet fokussiert mich und gibt mir Antrieb.
    Geändert von Maggy ( 8.09.2015 um 21:30 Uhr)

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Jemand Erfahrung mit Venlafaxin? Problem: Extrem unruhiger Schlaf

    Habe Venlafaxin 75 mg zu Anfang meiner "Therapie" verschrieben bekommen und sollte nach und nach
    in der Dosierung erhöht werden.

    Zur Erläuterung: Ich bin in Behandlung wegen meiner Herz-Kreislauf Beschwerden augenscheinlich
    verursacht durch mein ADHS... Andere Symptome habe ich im Laufe meines Lebens gut in den Griff bekommen.
    Habe früher recht intensiv Triathlon betrieben doch nach "Kinderpause" und wiederaufnahme vom Training
    fast schon plötzlich Koronarspasmen erleben müssen (Angina Pectoris).

    Die Wirkung von Venlafaxin war bei mir ab der ersten Kapsel heftig..
    Vor allem Nebenwirkungen... Die eigentliche erwünschte Wirkung die erst ab einer höheren Dosierung
    (weil dann erst das Noradrenalin mit angesprochen wird) trat nicht ein.
    Nebenwirkungen: Gähnreflex, tränende Augen, Libido/orgasmus blockade.
    Entspannter wurde ich dadurch auch merklich ...doch das war nicht das Ziel.

    Ein Antidepressivum welches depressiv macht ist sinnlos...

    Jetzt bekomme ich Strattera 60 mg. (80 mg in der Schublade) und es hilft halbwegs...

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit Venlafaxin
    Von Gundelelfe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 10:09
  2. Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?
    Von Anikya im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 12:15
  3. hat jemand das selbe Problem: Anästhesieversager !?
    Von babygirl im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 13:10
  4. Trevilor/Venlafaxin und ADS/ADHS - Jemand Erfahrungen?
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 14:26

Stichworte

Thema: Jemand Erfahrung mit Venlafaxin? Problem: Extrem unruhiger Schlaf im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum