Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 40

Diskutiere im Thema Krankenkasse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Krankenkasse

    Also zahlt man in der Apotheke nur den Selbstbeitrag oder wie funktioniert das?
    Ich war bisher immer privat und kenne mich daher nicht aus. Ich habe jetzt schon das Grausen wenn ich irgendwann in die GKV muss. Das wird kein Zuckerschlecken.

    Braucht man eigentlich wenn man regelmäßig zum Psychiater geht dann dennoch eine Überweisung vom Hausarzt bzw. muss man Praxisgebühr zahlen?

    Und braucht man IMMER eine Überweisung vom Hausarzt, wenn man zu einem Facharzt will? Also muss man erst den Hausarzt überzeugen, dass man sagen wir zum Neurologen
    oder Urologen oder Orthopäden muss? Das wäre ja super nervig.

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Krankenkasse

    Ja genau. Man bezahlt in der Apotheke nur die Zuzahlung, es seidenn man ist befreit. Den restlichen Teil holt sich die Apotheke selbst von der Kasse.

    Eine Überweisung ist nicht zwingend erforderlich. Die Praxisgebühr gibt es nicht mehr.

    Alles ganz easy

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: Krankenkasse

    Blöde Frage, aber wenn man befreit ist, dann gilt das ja für die ganze Familie, oder? Und wenn ja, bekommt dann jeder in der Familie so ein Ausweis oder nur der Hauptversicherte?

  4. #24
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Krankenkasse

    Die Chronikerbefreiung ist,soweit ich weiß,nicht übertragbar.

    Die Befreiung aufgrund von niedrigem Einkommen-bei Sozialleistungen z.B.-müsste eigentlich für alle Familienversicherten in der BG gelten(muss ich gleich nochmal gucken,ist schon ein bisschen her,seit ich das lesen musste).

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: Krankenkasse

    Ja, sie gilt wohl für die gesamte Gemeinschaft - mit kleinen Ausnahmen. Wenn ich das richtig verstanden habe. Ich hab da gerade noch mal nachgelesen.

    Aber wie ist das mit dem Ausweis, den es dafür doch wohl noch gibt? Gibts den dann nur für den Hauptversicherten, für den, der chronisch krank ist und ggf. nicht der Hauptversicherte ist oder für alle in der Gemeinschaft, die bei der Krankenkasse versichert sind, weil sie ja alle mit zur Gemeinschaft gehören?

  6. #26
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Krankenkasse

    Momentchen...
    Gut. Angenommen,es gibt eine BG mit "allgemeiner Befreungsberechtigung". Ein Mitglied ist außerdem noch chronisch krank. Dann müsste jeder einen Ausweis kriegen. Mir ist entfallen,kriegen Kinder eine eigene Karte? Wenn ja,dann auch einen Befreiungsausweis.
    Und der Chroniker hätte eben nochmal einen eigenen "Satz".

    Also: Die Family kann gesamt befreit werden.Ich bin Chroniker. Dann hab ich 1% und der Rest 2% Vorauszahlung zu leisten.

    War das jetzt ansatzweise verständlich? Ich sollte ins Bettchen...

  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Krankenkasse

    Müssen Kinder überhaupt Zuzahlungen leisten?

  8. #28
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Krankenkasse

    Die ganze Familie bekommt die Befreiung., sofern eine Familienversicherung besteht. Das weiß ich aus eigenen Erfahrungen.

    Kinder brauchen keine Zuzahlungen zu leisten.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: Krankenkasse

    Also für MPH mussten wir durchaus schon Zuzahlung leisten (Ich glaub, 5 Euro.), obwohl es fürs Kind war ...
    Wir hatten dann noch einmal nachgefragt und die Apo-Dame hatte nachgesehen und meinte, das stimmt wirklich so ...

    Aber bei der Chronikerregelung sollte doch egal sein, wer chronisch krank ist in der Familie, oder? Selbst wenn es das Kind ist, müsste die 1% Regelung doch greifen, oder nicht?

  10. #30
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Krankenkasse

    ChaosQueeny schreibt:
    Also für MPH mussten wir durchaus schon Zuzahlung leisten (Ich glaub, 5 Euro.), obwohl es fürs Kind war ...
    Wir hatten dann noch einmal nachgefragt und die Apo-Dame hatte nachgesehen und meinte, das stimmt wirklich so ...
    Das glaube ich nicht, ich meine damit die Aussage der Apotheken-Bediensteten. Dass sie dir 5,- Euro abgeknöpft hat, mag ja stimmen, doch das war ein Fehler.

    Zwei Gründe:

    1. Für meine Kinder habe ich nie Zuzahlungen bezahlen müssen.

    2. Der Bundesgesundheitsminister schreibt:

    Kinder und Jugendliche vollständig befreit

    Wie in vielen anderen Bereichen der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es auch bei der Arzneimittel-Zuzahlung ein wichtiges Signal an die Familien: Kinder unter 18 Jahren sind von allen Arzneimittel-Zuzahlungen befreit. Für Kinder unter 12 Jahren sowie Jugendliche mit Entwicklungsstörungen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr gilt außerdem, dass grundsätzlich alle Arzneimittel erstattungsfähig sind, also in der Regel auch nicht rezeptpflichtige Medikamente von der Kasse bezahlt werden. Ausnahme: traditionell angewendete milde Arzneimittel ohne Indikationsbezug werden wegen Unwirtschaftlichkeit nur in begründeten Ausnahmefällen erstattet.
    Quelle: Zuzahlung - Bundesgesundheitsministerium

    Und da ist es egal, ob BtM oder nicht BtM.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Brief von Krankenkasse
    Von Susilein im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.08.2014, 08:11
  2. Amphetaminsulfat und Krankenkasse
    Von Malaclyps im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.08.2011, 05:02
  3. Welche Krankenkasse
    Von Hathor im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 22:49

Stichworte

Thema: Krankenkasse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum