Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema Ripertal - weiß jemand was das ist? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    Ripertal - weiß jemand was das ist?

    Hallo zusammen,

    meine Tochter befindet sich gerade in der Klimik für Kinder und Jugendpsychatrie und soll ein Medikament namens Rispertal in sehr geringer Dosierung erhalten um ihre Impulskontrolle zu verbessern.

    Von diesem Medikament habe ich noch nie gehört.
    Weiß jemand mehr darüber oder hat Erfahrungen damit gemacht?


    Vielen Dank

    Sapasi

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Ripertal - weiß jemand was das ist?

    Meinst du Risperdal, dem Wirkstoff von Risperidon?
    Geändert von Steintor (19.08.2015 um 16:59 Uhr)

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Ripertal - weiß jemand was das ist?

    JAAA! genau , so hieß das!
    Ich hatte den Namen nicht notiert....

    Weißt du da was drüber?

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Ripertal - weiß jemand was das ist?

    Dabei handelt es sich um ein (hier kann ich das ja schreiben) gefährliches Medikament, das aber von den Ärzten zunehmend verschrieben wird, weil es die Kinder so schön ruhig macht. Wäre es mein Kind, würde ich Alles dran setzen, dass es dieses Medikament nicht bekommt, es sei denn, es würde sich aufgrund seiner Impulsivität selbst im Wege stehen. Es gibt Formen der Impulsivität, die das Kind vollkommen kirre machen und es nach dem Anfall komplett am Boden zerstört ist. Das kann man mit Risperison auffangen. Ich befürworte dieses Medikament aber nur in diesem Fall. Leider wird es auch als Schlafmittel, Hilfe zum besseren Konzentrieren (ein ruhiges Kind kann eben besser lernen) und gegen Touette angewandt. das lehne ich vehement ab.

    Risperidon sollte nur kurze Zeit verschrieben werden, aber auch darum kümmern sich dir Ärzte nicht. Es wird oft als Dauermedikament verschrieben.

    Ursprünglich wurde es gegen Schizophrenie entwickelt. Es ist ein Neuroleptikum, das die Übertragung von Dopamin mindert. Dadurch können schwerwiegende psychische Störungen, wie Schizophrenie oder hohe Impulsivität reduziert werden.

  5. #5
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Ripertal - weiß jemand was das ist?

    Wir sind hier leider kein Kinderforum, die hier behandelten Themen betreffen Erwachsene. Ganz allgemein würde ich sagen, dass man die Medikation bei Menschen, ganz gleich ob Kinder oder Erwachsene, die nicht selbst über die Gabe der Medikamente entscheiden können, z.B. aus Unkenntnis, gerade im Krankenhaus hinterfragen sollte. Bei Medikamenten, die allgemein nicht für gut geheißen werden, aus welchen Gründen auch immer, sollten die Ärzte die Medikation gegenüber den Sorgeverpflichteten (im falle der Kinder sind das die Eltern) erläutern.

    Risperison zähle ich zu den Medikamenten, deren Gabe von den Ärzten erläutert werden sollte. Vielleicht ist sie Medikation ja sinnvoll. Ich kann das nicht entscheiden.
    Geändert von Steintor (19.08.2015 um 18:26 Uhr)

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Ripertal - weiß jemand was das ist?

    Das brauchst du auch nicht...
    aber mir hilft es, deine und eure Meinungen zu hören, da ich weiß das der Umgang im Forum mit den Medikamenten sehr bewusst und reflektiert ist.

    Sie soll das Medikament sechs Wochen in geringer Dosierung bekommen um ihr eine Atempause von den aggressiven und depressiven Zuständen zu verschaffen, die sie beuteln.

    Ich selber habe ja nur eine "Wald- und Wiesen ADS" und habe mich außer mit Ritalin nie mit anderen Mitteln befasst.

    Aber Unwissenheit macht halt auch Angst...

    Und ins Elternforum lassen mich die admins aus irgendwelchen Gründen nicht rein ....grr...

  7. #7
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Ripertal - weiß jemand was das ist?

    Sapasi schreibt:

    Sie soll das Medikament sechs Wochen in geringer Dosierung bekommen um ihr eine Atempause von den aggressiven und depressiven Zuständen zu verschaffen, die sie beuteln.
    Diese Information fehlte mir. So, wie du die Therapie mit der Medikation deiner Tochter beschreibst, halte ich persönlich die Medikation mit Risperidon für unbedenklich. "Geringe Konzentration für eine kurze Zeit" finde ich wohl überlegt und somit sinnvoll. Ich war zuerst negativ eingestellt, weil ich schon so oft andere Schilderungen gelesen habe.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Ripertal - weiß jemand was das ist?

    Ich habe es schon oft im Krankenhaus bekommen, um eben auch erstmal runter zu kommen, um dann überhaupt Aufnahmefähig zu sein. Mir hat es immer gute Dienste geleistet.
    Es hat mich beruhigt und somit konnte ich auch wieder Kraft schöpfen, sowohl körperlich als auch psychisch.

    Bei mir ging es nie um Aggressionen oder Impulsivität, sondern um Depressionen (auch nicht agitiert). Wie alle Medikamente muss man das ausprobieren was es einem bringt, bei mir war es immer nötig und wichtig und richtig das ich erst mal absolute Sendepause in der Birne habe.

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Ripertal - weiß jemand was das ist?

    Trotzdem danke, Steintor!

    Ich wusste nicht, dass es ein neues Modemedikament zum "Stillmachen" von Kindern ist.

    Deine Ausführungen lassen mich etwas wacher und aufmerksamer die Verschreibungspraktiken der Kinderärzte beobachten.
    Und auf keinen Fall werde ich einer Langzeitmedikation zustimmen

    die Sapasi

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Ripertal - weiß jemand was das ist?

    @creatrice
    Hattest du an Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme und Zittern zu leiden?

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Ich habe das nur gerade bei Nebenwirkungen gelesen...ich möchte aber auch nicht zu persönlich werden...
    (reine Neugier)

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Verzweifelt : mein Freund hat ADHS : Weiß jemand einen Rat ?
    Von fusselchen im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 22:09
  2. Weiß jemand wie hoch der Puls mit mph sein darf!
    Von Andrea71 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 13:54

Stichworte

Thema: Ripertal - weiß jemand was das ist? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum