Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema gute Erfahrungen mit alternativen Medikamenten gemacht ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    Frage gute Erfahrungen mit alternativen Medikamenten gemacht ?

    Hallo,

    sind hier Forums-Mitglieder die gute Erfahrungen mit Alternativen (natürlichen Mittteln) gemacht haben?

    Meine Gedanken zu der Thematik sind folgende:

    1. Ich würde zuerst möglichst natürlich Präparate auch mit wenig Wirksamkeit probieren?

    2. Ich würde dann natürliche Präparate mitr etwas mehr Wirksamkeit probieren

    3. Erst dann würde ich gerne Mittel wie Ritalin, und andere oben-aufgeführte Medikamente nehmen


    Ich würde gerne in diesen 3 Behandlungsphasen intensive Eignebeobachtungen anstellen.

    Wichtig ist für mich, dass ich möglich früzeitig eine Wahl habe und selber die Entscheidung treffen kann.

    Kann hier jmd. was zu alternative Präparaten,gefühlte Wirkung, minimale Einnahme-Dauer, Nebenwirkungen, etc. geben.

    Ich bin für Empfehlung und Tipps sehtr dankbar, damit ich nicht so Ende.

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: gute Erfahrungen mit alternativen Medikamenten gemacht ?

    Die Frage ist, warum du gern alternative Medikamente ausprobieren möchtest. In diesem Forum gibt es sehr viel Beiträge, die vom positiven Effekt des Methylphenidats berichten. Du möchtest aber lieber einen anderen Weg gehen. das ist vollkommen in Ordnung. Doch sehe ich gewisse Probleme, was den sinnvollen Effekt einer alternativen Medikation betrifft, wenn die Motivation allein auf Angst vor Methylphenidat basiert. Hast du dich zu viel von den negativen Berichten im Internet beeinflussen lassen? Falls ja, sehe ich auch bei alternativen Medikamenten keine Chance der Verbesserung.

    Solltest du indes an Bachblüten & Co glauben, dann werden diese dir auch helfen. Solltest du eine Abneigungen gegenüber synthetisch hergestellte Medikamente im Allgemeinen haben, würde ich eher den Weg der nichtmedikamentösen Therapie gehen. Im Moment nutze ich NLP - neben der Medikation mit Methylphenidat - und mache sehr gute Erfahrungen damit.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: gute Erfahrungen mit alternativen Medikamenten gemacht ?

    Ich möchte hauptsächlich eine Wahl zu Standard-Medis haben.

    Ich glaube auch das man bestimmte Praparate am Anfang testen müsste, da man ansonsten vermutlich densensiblisiert für die diese Medis ist.

    Ich habe auch einmal mit einer mehrwöchigen falschen Antibiotika-Therapie schlechte Erfahrungen gesammelt.
    Nach arztlich Standard-Verfahren war das meiste richtig, die Folgen für mich sind geblieben, schlechterer Gesamtzustand (bin anfälliger als vorher) , einige Resisten gegen einige Standard-Erreger, Allergien und Schuppenflechte.


    Von daher ist mir das mit der Wahl sehr wichtig?

  4. #4
    Pepperpence

    Gast

    AW: gute Erfahrungen mit alternativen Medikamenten gemacht ?

    Ich denke das müsstest Du am besten mit einem guten Arzt besprechen und Dir auch überlegen welche Wirkung Du Dir erhoffst.

    Geht es eher um depressive Verstimmung (Johanniskraut) oder um innere Unruhe und Schlaflosigkeit (Lasea) .. geht es um Antriebsschwäche und Konzentrationslosigkeit ... ? Ich fürchte eine pauschale natürliche Alternative zu MPH gibt es nicht.

    Die Hoffnung, dass natürliche Mittel keine oder weniger Nebenwirkungen haben trifft leider auch nicht immer zu - das wurde mir z.B. besonders bei Johanniskraut klar, das mir kaum bei meiner beginnenden Depression half, meine Augen aber überempfindlich für natürliches Licht machte und meinen Zyklus komplett durcheinander brachte.

    Da habe ich viel Zeit vertan in der ein Antidepressivum mir mit weniger Nebenwirkungen schon hätte sehr effektiv helfen können.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.932

    AW: gute Erfahrungen mit alternativen Medikamenten gemacht ?

    Ist vielleicht eine blöde Idee, aber etwas was nicht schaden könnte, wäre generell eine gesündere und möglichst ausgewogene Ernährung und sportliche Betätigung - wenn noch nicht vorhanden.


    Damit hättest du dann vermutlich auch eine bessere Basis für weitere Versuche im alternativen Bereich - zu denen es hier schon einige Threads gibt. Zuletzt war - glaube ich - wieder Omega 3 im Gespräch. Aber da hat Pepperpence sicherlich recht wenn sie schreibt, dass du dir darüber im Klaren sein müsstest, was du versuchen möchtest zu behandeln und wo z. Zt. dein grösstes Problem liegt. Bedenke aber bitte auch, dass nicht alles so harmlos ist und auch durchaus Nebenwirkungen oder Spätfolgen (z. B. bei Überdosierung) haben kann.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 259

    AW: gute Erfahrungen mit alternativen Medikamenten gemacht ?

    Wenn ein Mangel da ist, wirst du durch Ergänzung der Nahrung mit Omega 3 sicher wie viele Verbesserungen spüren.

    Habe es selbst auch mal getestet mit Omega 3 Kapseln aus dem Drogeriemarkt (1000mg / 250mg EPA und DHA)

    Die wirkungsweise ließ allerdings schnell nach und nach ein paar Tagen wäre ich weit über die angegeben 2 Kapseln pro Tag gekommen.

    Alternativ könntest du dich über Bedrocan informieren bzw. deinen Arzt darauf ansprechen, wenn das eine Option für dich darstellt.

    Ist momentan ein relativ steiniger Weg, aber nicht unmöglich ihn zu bestreiten bei genügend Wille alternativ zu behandeln.

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: gute Erfahrungen mit alternativen Medikamenten gemacht ?

    Was sind denn deine Probleme, also was sollen die Präparate bewirken?

    Ich habe aber schon sehr viel ausprobiert, bei mir hat in sämtlichen psychischen Dingen ( Unruhe, Schlaflosigkeit, Depressionen, mangelnde Konzentration, schnelle Erschöpfbarkeit) nichts pflanzliches oder tierisches geholfen.

    Bei körperlichen Dingen, gerade die Haut betreffend ( Exzeme, Neurodermitis, extrem trocken) allerdings schon.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: gute Erfahrungen mit alternativen Medikamenten gemacht ?

    Also Hauptsächlich geht es mir um die Verminderung der Reizüberflutung.


    Hier werden diverser Alternativen diskutiert:

    - hochdosierte Gingko
    - Anthistamine
    - Schüsslersalze
    - ..


    Zum einen ist mir eine Selbsteinstellung lieber ist als eine von einem Arzt verordnete Medieinstellung.

    Mir geht es darum im Vorfeld schon mehr Entscheidungsmöglichkeiten zu haben.


    Wenn ich am Ende feststelle, nur Ritalin oder ähnliches wirkt, dann werde ich das nehmen.

Ähnliche Themen

  1. Wer hat schon Erfahrungen mit Lithium gemacht?
    Von Emely im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 23:24
  2. Wer hat Erfahrungen mit Fr. Dr. Zimmermann in München gemacht?
    Von Seraphim im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 21:37
  3. ADHS und die Gesellschaft. Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht?
    Von Franca im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 23:50

Stichworte

Thema: gute Erfahrungen mit alternativen Medikamenten gemacht ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum