Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Medikineteinstellung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    Medikineteinstellung

    Hallo Medikineteinnehmer!
    mal ne kleinere Frage - nehme zur ZZ 2x20mg Adult und bin eigentlich meistens nicht gut drauf ändert sich das immer nur kurz nach einer Erhöhung ??

    Danke im Vorraus für eure Antworten

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Medikineteinstellung

    sneak67 schreibt:
    Hallo Medikineteinnehmer!
    mal ne kleinere Frage - nehme zur ZZ 2x20mg Adult und bin eigentlich meistens nicht gut drauf ändert sich das immer nur kurz nach einer Erhöhung ??

    Danke im Vorraus für eure Antworten
    zu Beginn einer ADHS-Medikation - ich konnte es bei mir zu Beginn, sowohl der Medikation mit Methylphenidat als auch mit Bupropion und Atomoxetin beobachten - kann eine euphorische Stimmung auftreten. Diese Euphorie ist eine nette Nebenwirkung, hält aber nicht lange an. Bei mir dauerte sie etwa 3 bis 4 Wochen, bei jedem Wirkstoff. Danach war sie weg, für immer. Selbst nach einer längeren Pause (bei Methylphenidat, 6 Wochen und Bupropion, 3 Monate) konnte ich diese Stimmung nicht mehr spüren.

    Das ist auch gut so!

    Fatal wäre jetzt, wenn du versuchst, diese Stimmung beizubehalten. Diese euphorische Stimmung ist zwar schön aber nicht beabsichtigt. Du sollt durch das Medikament keine gute Laune bekommen sondern klar und strukturiert denken. Die beabsichtigte Wirkung kommt also erst später, denn du musst dazu dein Leben ändern und das dauert eine Weile. Im Zuge meines jährlichen Resumées im August erkenne ich, dass die Wirkung der Medikamente nach wie vor stetig ansteigt. Ich habe sehr viel innere Schweinehunde abschaffen müssen, dass ich jetzt, 3 Jahre nach Beginn der Medikation, immer noch im Prozess der Veränderung bin.

    Ich nehme an, dass du seit wenigen Wochen das Medikament nimmst. Das Einschleichen ist bei dir noch nicht beendet. das heißt, der Arzt hat noch nicht die endgültige Dosis feststellen können. Du bist erst am Anfang und kannst dich auf ein tolles Leben freuen.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Medikineteinstellung

    Danke für die ausführliche Antwort - nur muss ich echt solange warten , denn ich mache ne Unschulung und bin abhängig von den Tests

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Medikineteinstellung

    Nein, du bist nicht von den Tests abhängig. Ich halte es für eine falsche Herangehensweise, die Prüfungen und sonstige außerordentliche Stresssituationen ausschließlich mit Medikamenten bestehen zu wollen. Die Medikamente, und auch die außermedikamentösen Therapien, werden dir helfen, dass du dein Leben besser mit dem ADHS in Einklang bringen und Wege gehen kannst, die dir jetzt noch verschlossen sind. Deine Aussage, dass du an einer Umschulung teilnehmen würdest und von den Tests abhängig seist, zeigt mir, dass du zu sehr dem Ideal hinterher läufst, den die die Gesellschaft vorgegeben hat. Dieser Weg ist irre schwer auch mit Medikamente. Es kann klappen und ich wünsche mir nichts mehr, als dass du es schaffst, vor allem die Umschulung. Aber du wirst Zeit Lebens von den Medikamenten abhängig sein. Du wirst immer wieder in die alte Situation hinein rutschen, die du jetzt nicht haben willst, wenn du keine Medikamente nimmst. Daher rate ich dir, einen Plan B zu entwerfen, nämlich was du machen könntest, falls du die Umschulung nicht packst.

    Das habe ich so gemacht. Mit den Medikamenten war der Weg, den ich bislang gegangen bin (Studium, Beruf), nicht mehr so wichtig.

    Die Tests kannst du leider nicht beeinflussen. Bis du eine Diagnose mit anschließender Medikation - falls du denn Medikamente bekommst - würde ich mir überlegen, was du alles ändern möchtest, warum du überhaupt Medikamente haben möchtest. Nur, um die Umschulung zu bestehen, ist sehr wenig.
    Geändert von Steintor ( 6.08.2015 um 02:35 Uhr)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Medikineteinstellung

    Bekomme auch seit kurzem Medikinet (als Therapieversuch, bei diagnostiziertem ADHS im Kindesalter).

    Bin jetzt auf 10 mg Medikinet, bei dem der Wirkstoff verzögert freigesetzt wird.

    Mir fällt auf, dass ich deutlich weniger Reizüberflutet bin und in Gesprächen besser zuhören kann.

    Aber auch erst seit der ersten Erhöhung.

    Meine zuständige Ärztin steigert die Dosis ganz langsam und kontrolliert ebenso regelmässig die Leberwerte.

Thema: Medikineteinstellung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum