Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

Diskutiere im Thema Benzodiazepine und ADHS. Statt Müde, noch wacher? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 31

    Benzodiazepine und ADHS. Statt Müde, noch wacher?

    Hallo Hallo,

    vor einiger Zeit hat mir mein Hausarzt "Lorazepam" auf Grund von Schlafstörungen verschrieben. Bei mir hat es zwar beruhigend gewirkt, aber

    ganz im gegenteil es hat mich noch "wacher" gemacht.

    Nun dachte ich mhh, liegt vielleicht am ADHS und wollte euch einfach mal fragen ob ihr auch diese Erfahrung gemacht habt?

    und habe diesen Artikel gefunden:

    Deutsches Ärzteblatt: Paradoxe Reaktion bei ADHS (08.08.2011)

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Hilfe ich wollte eine Umfrage erstellen...wie geht das?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 463

    AW: Benzodiazepine und ADHS. Statt Müde, noch wacher?

    Das ist, sorry, ein ziemlich inkompetenter Hausarzt.

    1. Verschreibt man keine Benzos gegen Schlafstörungen bzw. nur in durch Krisen bedingten, temporären Notfällen (z.B. Todesfall), aber nicht bei einem grundätzlichen Problem. Du darfst Lorazepam auf keinen Fall regelmäßig über einen längeren Zeitraum nehmen, da sonst Abhängigkeit droht.
    2. Ist Lorazepam auf dem Benzo-Spektrum das Medikament, das am wenigsten sedativ (schlaffördernd) wirkt. Seine Wirkung ist eher angstlösend/beruhigend. Es wird oft bei Panikattacken verschrieben, weil Patienten es tagsüber nehmen können ohne müde zu werden.

    Zu deiner eigentlichen Frage: Ja, paradoxe Reaktionen auf Medikamente sind bei AD(H)Slern typisch.

    Mich macht Lorazepam aber auch nicht müde, Diazepam (Valium) oder Midazolam (Dormicum), die beide eher sedativ wirken, hingegen schon. Denk, dass es in deinem Fall an dem spezifischen Medikament als einer generellen Wirkungslosigkeit von Benzos liegt.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Benzodiazepine und ADHS. Statt Müde, noch wacher?

    Habe Tavor Expidet (Wirkstoff Lorazepam) als Bedarfsmedikation gegen Angst und Panik attacken verschrieben bekommen.

    Schlafen könnte ich nach einer Einnahme definitiv auch nicht. Bin top fit und hell wach für mindestens 6-8 Stunden.

    Hätte auch noch einen Bericht, zu Paradoxen Medikamentenwirkungen bei ADHS, die ich dir per mail zusenden könnte, bei Interesse.

    Die einzigen Medikamente, die mir bei Schlafproblemen bisher geholfen haben waren Zolpidem (HWS 2-3 Stunden) bei "einschlaf" Problemen oder Ximovan (HWS 5-6 Stunden) bei "durchschlaf" Problemen.

    Da alllerdings beides recht schnell abhängig macht, sollte es auch nicht dauerhaft eingesetzt werden.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.955

    AW: Benzodiazepine und ADHS. Statt Müde, noch wacher?

    Leicht OT, aber vielleicht doch hilfreich:

    Ist vielleicht eine blöde Frage, aber wie wirkt Kaffee oder Cola auf dich?
    Es ist u. U. zwar nicht ideal, aber vielleicht wirkt es bei dir tatsächlich schlaffördernd.
    Sicherheitshalber solltest du aber keinen Test direkt vor dem Einschlafen machen, wenn du schlafen musst.

    Dazu solltest du dich unbedingt mit Schlafhygiene und Schlafrhythmus (möglichst immer gleicher Ablauf vor dem Schlaf) befassen.
    Schlafprobleme sind bei AD(H)Slern übrigens nicht gerade selten.

    Zu paradoxen Wirkungen und Schlafproblemen findest du bereits zahlreiche Threads, vielleicht schaust du dort einfach mal rein.
    Evtl. findest du etwas, was dir hilft.

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Benzodiazepine und ADHS. Statt Müde, noch wacher?

    @persephone
    ja mein Hausarzt ist wirklich etwas unfähig, aber ich bin dort schon ewig und ein wechsel, nun ja fällt mir immer schwer.

    ich weiß das benzodiazepine schnell abhänig machen, ich habe sie auch schon zurück gegeben.

    aber danke für dein Hinweiß

    @ChaosQuenny

    Kaffee wirkt fast gar nicht auf mich, muss schon mehrere Tassen trinken damit ich eine Wirkung merke, aber müde macht es mich auch nicht

    im Rahmen meiner Therapie nehme ich jetzt Quetiapin als Bedarfsmedikament, wenn ich nicht schlafen kann und das hilft klasse,

    die Schlafstörung habe ich auch im Rahmen einer Depressiven Episode, die ich aber leider zu spät gemerkt hatte...

    aber vielen Dank für den Hinweis "Schlafhygiene" mit der beschäftige ich mich jetzt und werde das in Zukunft umsetzten

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.955

    AW: Benzodiazepine und ADHS. Statt Müde, noch wacher?

    Ich drück dir fest die Daumen!

    Seit ich auf AD(H)S medikamentiert werde, schlafe ich selbst besser. Allerdings noch immer in den falschen Zeiten - sprich zu spät. Es ist schon ein Kreuz mit dem Schlaf, denn guter, erholsamer und ausreichender Schlaf ist so unheimlich wichtig! Wohl dem, der seinen Tagesrhythmus auf seinen Schlaf einstellen kann, aber leider ist das viel zu selten möglich ...

    Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute dafür und auch viel Glück, weil das nie schaden kann!

  7. #7
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Benzodiazepine und ADHS. Statt Müde, noch wacher?

    ...So hat Tavor bei mir auch gewirkt, ic hwar geputscht und hellwach, ich war unter der Wirkung von Lorazepam nur draussen, war gar nicht mehr zu halten, bin alleine bis nach 1 Uhr nachts auf den Strassen gewesen! Ich hätte Bäume ausreißen können. In meinem Zolpidementzug, als ich schwerste Angst und Spannungszustände hatte musste ich in die Klinik, da weder die gegen die Entzugserscheinugen verordneten Beruhigungsmittel halfen wie Atosil, auch Valium habe ich in höhrer Dosis bekommen in einem Notfall, das Valium brachte mich sogar in die Klinik, ging gar nicht... Ich bin nur abgegenagen, das war Lebensgefährlich, Tavor wirkte zwar auch als einzigstes Beruhigungsmittel ever Angstlösend, aber ich bin nur rumgelaufen, konnte gar nicht sitzen und die ach so ADHS Kundigen Ärtze in der Klinik hatten natürlich null Ahnung. Beruhigungsmittel, Benzodiazepine und Neuroleptika sind bei mir ein absolutes No Go! Das geht gar nicht- Auch Schlafmittel wirken bei mir nur paradox, nicht schläfrig machend..... Leider war ich trotzdem von Zolpidem abhängig (6 Jahre) und bin dann im Entzug in die Benzohölle abgerutscht musste ein 3/4 Jahr entziehen von Zolpidem Tavor und Valium...Das war was, kann ich dir sagen...ich bin heilfroh noch zu leben...Als ADHSler von paradox wirkenden Substanzen zu entziehen und paradox workende Substanzen dagegen einzunehmen in aller Verzweifelung....das ist.....das ist die Hölle, ich konnte vor allem mit jeden Neuroleptika, das mir verordnet wurde merken, das es mit jeder Einnahme noch schlimmer wurde, bei Opipramol auch...... Ich möchte nie nie wieder etwas mit Benzos, Beruhigungsmitteln und Schlafmitteln zu tun haben...Das würd ic hnicht noch mal überleben.... Heb jetzt seit Entzug eine Angststörung, kann froh sein, das ich trotzdem 40mg mph am Tag nehmen kann und dank eigener Angsttherapie nur ab und an das Gefühl von Ängstlichkeit habe....Obwohl ich gerne mit mph noch etwas hochdosiren würde, traue ich es mich noch nicht, weil iCH Angst habe, das die Angststörung durch das Stimulanz noch mehr aktiviert wird, obwohl ic hmich durch mph muss man sagen zum ersten mal Therapie-fähig gefühlt habe und die Angst überhaupt angehen konnte...

    Vielleicht sind bei mir die paradoxen Wirkungen von Benzos und Co etwas extrem, aber ich rate jedem, besonders ADSlern haltet euch fern von Benzos, wenn es von der Wirkung her geht, in Absoluten Notfällen, aber sonst, NIEMALS!!!!!!!!!!

    Es gibt schon Leute, die von Tavor müde werden und schlafen können, alle in meiner Familie, obwohl ADS werden auch eher müde und schläftig davon......
    Geändert von Canary ( 6.08.2015 um 15:56 Uhr)

  8. #8
    Nyx


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Benzodiazepine und ADHS. Statt Müde, noch wacher?

    Bei mir hat Tavor nie richtig gewirkt. Meistens hatte es überhaupt gar keinen Effekt, also es ist nach der Einnahme einfach nichts passiert.

    Andere Benzodiazepine (Clonazepam, Alprazolam, Diazepam) haben bei mir zuverlässiger gewirkt.

    Gibt auch noch andere Benzos, die bei mir nie richtig gewirkt haben. Fand das immer sehr komisch.

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Benzodiazepine und ADHS. Statt Müde, noch wacher?

    Ja ja, die schlimmen Benzos...

    Bei mir wirken sie so wie es normalerweise zu erwarten ist.

    Ich bekomme derzeit Alprazolam oder Lorazepam verschrieben, natürlich nicht für eine tägliche Einnahme.

    Aber mit diesen Medikamenten kann ich mich ab und an mal wie ein Mensch fühlen,
    das innere Chaos, die Unruhe und die nicht zu bewältigende Gedankenflut mal ausschalten.

    In den Anfangszeiten von Medikinet hatte dieses einen ähnlichen Effekt, leider hat die Wirkung von MPH in den letzten 4 Jahren schleichend nachgelassen.

    Es könnte mal jemand Medikamente entwickeln mit der Wirkung von Benzodiazepinen, welche keine Abhängigkeit und Toleranzentwicklung verursachen.

    Zu Benzodiazepinen findet man die wertvollsten Informationen in Foren die hier nicht verlinkt werden dürfen - insbesondere welche Probleme man durch Dauergebrauch bekommen kann.

    Zur paradoxen Wirkung bestimmter Wirkstoffe habe ich nur die Erfahrung, dass eine an Swarovski erinnernde Substanz alles andere als Unternehmungslust bei mir ausgelöst hat und dass Guaraná keine stimulierende Wirkung hat, Kaffee wirkt allerdings normal - wachmachend.


    Enigma

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Benzodiazepine und ADHS. Statt Müde, noch wacher?

    Hallöchen, ich habe Tavor immer mal kurzfristig verschrieben bekommen. Das hilft bei Panikattacken und Angstzuständen. Schlafen konnte ich davon nicht. Es wirkt lediglich beruhigend. Ich hatte es nur in niedrigen Dosen genommen, höchstens ein Milligramm am Tag wegen der Abhängigkeitsgefahr und auch nur nach Bedarf. Mit Schlafproblemen habe ich auch zu tun. Ich nehme seit 2003 Zopliklon (Ximovan). Davon schlafe ich prima, immer noch. Nur leider auch nicht mehr ohne. Diese Substanz dockt an die selben Rezeptoren im Gehirn an wie ein Benzo (z.b. Tavor) und macht genauso abhängig. Meine Ärztin hat mir jetzt Trimineurin 40mg verschrieben. Bevor ich das nehme werde ich mich jetzt allerdings ausgiebig darüber informieren. 😳


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Starke Ermüdung (Dauernd Müde - SEHR Müde)
    Von ObiKenobi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 16.07.2013, 11:33
  2. Benzodiazepine bei ADHS, Erfahrungen
    Von Frustchaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 17:53
  3. Benzodiazepine bei ADHS
    Von pingpong im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 20:14
  4. 3 Monate mit ADHS-Kobold statt Monster
    Von Sinnfrei im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 15:07

Stichworte

Thema: Benzodiazepine und ADHS. Statt Müde, noch wacher? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum