Seite 3 von 11 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 101

Diskutiere im Thema Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene?

    Hallo!

    In Österreich ist das mit dem Ritalin kein Problem, ich selbst habe so ziemlich die schwerste Form von ADHS, komme aber an den meisten Tagen mit L-Tyrosin aus.

    Das bekommst du rezeptfrei in der Apotheke. Ich kann dir nicht versprechen, dass es bei dir auch hilft, aber lies mal den Eintrag von mir, in dem ich die Wirkung mit anderen Medis vergleiche!

    LG Consulti

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene?

    Hallo Consulti!

    Herzlich Willkommen nochmal!!
    Habe deinen Beitrag Gestern schon aufmerksam gelesen und Alex hatte ja dann ein Veto!
    Frage: Wie oft nimmst du das, wie teuer und wieviel Tbl.-menge in der Schachtel?
    Komme im Moment nicht in die Apotheke, deshalb frage ich.
    Habe meinen Arzt heute mal drauf angesprochen, er kannte das, aber er hat nicht viel dazu gesagt. Mach mir im Moment Gedanken, ob ich gleich mal wieder schlafen kann.
    Ansonsten geht es so lala, wegen meiner momentanen starken Bronchitis, aber das geht ja auch wieder vorbei.

    Liebe Grüße

    Anki

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene?

    Im Nebennierenmark werden aus L-Tyrosin die Hormone Adrenalin und Noradrenalin gebildet und bei Bedarf direkt an das Blut abgegeben.
    Die Bildung der Schilddrüsenhormone L-Triiodthyronin (T3) und L-Thyroxin (T4) im Colloid der Schilddrüse beruht ebenfalls auf Tyrosin-Untereinheiten.
    Eine besondere Bedeutung hat das L-Tyrosin in Proteinen, die an Signaltransduktionsprozessen beteiligt sind. Es fungiert als Empfänger von Phosphat-Gruppen, die durch Proteinkinasen (sog. Rezeptor-Tyrosinkinasen) übertragen werden und das Zielprotein in seiner Aktivität verändern.




    unabhängig von der frage, ob MPH wohl gut für den körper sind...
    aber ob es schlau ist l-tyrosin zu nehmen?
    wenn das wirkt bedeutet das doch im grunde, dass man sich unter stress setzt..
    mehr adrenalin und noradrenalin...
    das sind stresshormone..
    und erhöhte stresshormone machen krank...
    soweit mein kenntnisstand.


    ich will hier keinem zu nahe treten,..
    aber hat vielleicht seinen grund warum der arzt nicht viel dazu gesagt hat.


    guarana und taurin und so kann man auch kaufen und zu sich nehmen, ist aber auch alles andere als gesund.


    mph zählen zwar auch nichtt zu den smarties unter der medikamenten....
    aber sie wurden zumindest für adhs entwickelt.


    wenn man sich ein EEG anschaut mein ich, macht MPH auch neurologisch ein höheres erregungsniveau und vielleicht damit auch sonst körperlich stress...


    falls jemand was dazu weiß...würde mich interessieren!


    wann hast du deinen termin in der uniklinik???


    justus

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene?

    Hallo JustUs
    Meinst du mich? Wegen Termin?
    Ich hab die Fragebögen direkt ausgefüllt und zurückgeschickt. Die müssten sie am Donnerstag per Post erhalten haben. Gemeldet hat sich aber noch niemand. Ich werd nächste Woche mal anrufen und die ein bißchen nerven. Will mir nicht ALLE Klausuren wegen dem ADHS versauen. Bin zwar richtig viel am Lernen, aber ich hab das Gefühl, dass in meinem Hirn Aufnahmestopp ist. Und das schon seit ewig v_v Ich lern das selbe Zeugs immer und immer wieder, aber ich kann es mir einfach nicht merken. Nichtmal die einfachen Sachen. Das frustriert total.

    Wird das durch die Medis besser? Dass man sich die Sachen, die man lernt, bzw die Bücher, die man liest auch behalten kann?

    Das würde ich mir so wünschen:
    - Einfach mal Bücher lesen und hinterher wissen was drinsteht, nicht nur bruchstückhaft.
    - Fleißig lernen und auch was davon haben.
    - Jeden Satz nicht fünfmal anfangen müssen und dann doch nicht wissen, was drinsteht.
    - Mein Leben endlich auf die Reihe kriegen.
    - Dinge anfangen und auch zuende bringen (z.B. beim Aufräumen oder schriftlichen Aufgaben).
    - In Vorlesungen zuhören können und verstehen, was der Prof sagt (und nicht dabei abschweifen und ganz weit weg sein)
    - Menschen bei Gesprächen zuhören können, auch wenn andere drumrumstehen und reden.

    Ich kanns echt kaum erwarten endlich meine Diagnose zu bekommen und Medis, die wirklich helfen. Und nicht nur wieder zu hören: "Du hast PTBS", "Stress" usw oder "Du bist kerngesund und bildest dir alles nur ein". Ich war wegen den Problemen schon oft bei verschiedenen Ärzten. Wär ich nur mal an den richtigen geraten, hätte ich die Diagnose schon vor 5 Jahren haben können...
    Naja, immer nach vorne schauen. Und fleißig weiterlernen (auch wenn es nicht viel bringt v_v).

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene?

    Hallo!

    Dass Tyrosin noradrenalin erzeugt und dadurch in weiterer Folge Dopamin gebildet wird, stimmt natürlich. Die Wirkung auf die Schilddrüse ist natürlich auch gegeben- das sollte man auf alle Fälle mit dem Arzt abklären.

    Zum Großteil ist sich die Wissenschaft aber einig, dass ein Mangel an Noradrenalin/Dopamin die Hauptursache für unser Problem ist. MPH erhöht durch eine Blockade den Dopaminspiegel in dem es dem Körper vortäuscht zu wenig zu haben und der in weiterer Folge mehr ausschüttet. Mit zugeführtem L-Tyrosin produziert der Körper einfach mehr Noradrenalin/Dopamin weil er das ohne L-Tyrosin gar nicht kann! Tyrosin wird zum Großteil aus Phenylalalin gewonnen und vom Körper kaum in reiner Form aufgenommen weil es den Wettkampf mit anderen Aminos immer verliert... Die Aminosäure dürfte am besten wirken wenn man genau hier ein Stoffwechselproblem hat... Weil ohne Tyrosin im Körper hilft dir auch MPH nichts!

    Und versteht mich bitte nicht falsch, mir geht es super mit MPH- auch ich nehme es wenn es darum geht für die Uni zu lernen, damit ich mit knapp 40 endlich mal was fertig bekomme- und ich glaube ich bin auf dem besten Weg.

    Morgens auf nüchternen Magen: 2 Stk. und am Nachmittag zwischen den Mahlzeiten nochmals 2 Stk, also 2.600mg/Tag (doppelte empfohlene Dosis)
    Diese Menge macht mich nicht hektischer, allerdings auch nicht ruhiger... Und der Apotheker meinte, dass hier im Normalfall noch keine Probleme mit der Schilddrüse auftreten sollten. (Aber bitte mit Arzt abklären!)

    Ich bin aber auf alle Fälle konzentrierter und hab den "kleinen Schleier" vor den Augen nicht, den ich durch MPH bekomme. Ich schlafe auch viel besser- und vor allem 8std durch.

    Ich habe MPH noch nie ohne Tyrosin eingenommen (umgekehrt schon), bis auf heute (Tyrosin vor Frühstück vergessen). Ich werde mal 2 Tage aufs Tyrosin verzichten und dann 2 Tag aufs MPH und meinen Eindruck hier posten, bin selbst schon neugierig!
    Geändert von Consulti (13.02.2010 um 13:32 Uhr)

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene?

    das fände ich auch spannend!

    ich kann mir schon vorstellen, dass tyrosin eine alternative sein kann.
    ich rate nur davon ab das einfach so zu kaufen und sleber zu nehmen..

    genauso wie mph beeinflusst man damit schließlich wichtige botenstoffe im gehirn!

    auf der anderen seite vertraue ich ein stück weit auch meinem körper, was er aus den sachen macht die er so bekommt..
    ich meine, wenn er tyrosin hat muss er ja nicht unbedingt dopamin bilden, oder doch?



    @ dark angel:
    klar meine ich dich mit dem termin!!
    ist doch dein thread! um dich gehts hier ja im grunde!
    auch wenn ich mich hier schon wieder haarscharf an einem off topic entlang hangel *g*
    Adhsler haben eben die angewohnheit auf alles sofort zu reagieren :-)

    So schnell werden die mit den Fragebögen nicht sein..
    das ist schon ne menge arbeit!
    welche bögen hast du denn bekommen?
    weißt du das noch??

    Zu deiner Frrage wie die MPH wirken..
    als ich den ersten Tage mit mph gelernt habe hab ich erst mal geheult, weil ich so erleichtert war!
    es ist keine wunderdroge, aber in dem moment kam es mir genau so vor!

    ich konnte 2 stunden am stück lernen und hab mir endlich mal merken können was ich grade gelesen hatte.
    sonst hab ich mir versucht 5 begriffe ein zu prägen, hab die seite umgedreht und weg waren sie...
    danach hab ich gelernt wie bescheuert und bis zu 8 stunden unter mediaktion durchgepowert!
    hab so in 2 wochen meinen gesamten examensstoff gelernt und die 6 wochen vorsprung der anderen aufgeholt.

    im examen selber hatte ich wegen der mph dauernd mit unterzuckker zu kämpfen und hab unmengen traubenzucker gegessen...
    der baut sich so schnell ab und danach ist es noch schlimmer, außer du isst noch mehr davon.

    ich kann mit mph sogar in der ubahn bücher lesen und bleib dabei.
    ich bin bei gesprächen meistens fokusierter!
    dran bleiben ging beim lernen gut, weil ich da echt viel willen hatte und ennormen zeittdruck!

    beim haushalt hat mir erst die VT geholfen und ein punkteplan und vor allem auch meine freundin bei der ich ein gezogen bin.

    wie es früher bei mir zu hause aussah willst du gar nicht wissen..
    da haben auch die mph nichts geholfen..
    zumal die abends immer schon weg waren und ich sie am wochenende nicht genommen hab.
    und dann kamen am we oft massie stimmungseinbrüche und dann hab ich alles liegen gelassen..

    und was auch ein problem war, war dass ich in der arbeit meine grenzen nicht beachtet habe und mit mph scheinbar über endlose energie verfügt habe..
    bis zur erschöpfung.
    dann hab ich die mph weg gelassen und versucht das niveau zu halten und dann bin ich 5 tage komplett ausgefallen mit totaler erschöpfung und einem gefühl dass gar nichts mehr geht.

    seither achte ich meine grenzen so gut es geht und passe besser auf mich auf!

    aber vielleicht kannst du das ja ohnehin besser als ich..

    beim lernen wirds dir helfen!

    Justus

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene?

    Hallo JustUs!

    Ich muss dir natürlich Recht geben, man sollte keinesfalls blind durch den Medi-Schrank alles ausprobieren. Die Meinung eines Arztes ist immer notwendig- vorallem wenn auch noch "Begleiterscheinungen" wie Schildrüsenprobleme, Unterzucker, usw auftreten.

    Und falls ihr gerne Käse esst, kann das auch seinen Grund haben: 100 Gramm Emmentaler Käse enthalten 1.800 Milligram L-Tyrosin, ich liebe Käse, allerdings brauch ich auch immer 2-3 Achterl Rotwein dazu

    Das mit den Liegenlassen der Sachen kenne ich auch nur zur Genüge... Bei mir im Büro schauts oft aus als ob die Bombe eingeschlagen hätte, zum Glück habe ich keinen Parteienverkehr. Aber es gibt Tage, da räume ich alles auf einmal zusammen- und das schon fast krankhaft gründlich...

    Weiß nicht ob andere auch Erfahrung damit haben, aber ich kann zuhause überhaupt nicht lernen, weil ich wie jetzt gerade, dann am PC sitze oder den Fernseher an mache damit mir die Decke nicht auf den Kopf fällt.

    Es klingt zwar vielleicht blöd, aber ich kann mich am besten konzentrieren wenn es rundherum einen starken Lärmpegel hat, allerdings ohne, dass ich exakte Gespräche verfolgen kann. Unglaublich aber wahr, ich geh am liebsten ins Hallenbad um fürs Studium zu lernen. Wenn die Konzentration nachlässt, geh ich zuerst einen Kaffee trinken, dann eine Runde Schwimmen... (Sport hilft ja bekanntlich auch) Das war ohne Medis die einzige Möglichkeit um mich wenigstens etwas zum Lernen motivieren zu können...

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene?

    das mit dem tyrosin finde ich ja auch hochinteressant!
    gibts da irgendwo noch mehr infos dazu?

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene?

    jetzt sind wir schon wieder beim falschen thema *g*

    aber käse ist toll ich ess zwei gute hände käse auf einen teller nudeln mit soße, da lästert meine freundin immer drüber..
    und ich liebe milch! hat die das auch?

    hab auf mein examen auch am baggersee gelernt, das macht nich so die athmosphäre von lernen und bäh
    außerdem gleicht die bewegung zwischendrin aus.

    und sowieso am besten in der gruppe lernen..positive emotionen von anderen ausleihen..

    justus

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene?

    JustUs schreibt:
    mph zählen zwar auch nichtt zu den smarties unter der medikamenten....
    aber sie wurden zumindest für adhs entwickelt.
    Das ist so nicht richtig. Ganz im Gegenteil. Der Wirkstoff Methylphenidat und insbesondere seine leistungssteigernde Wirkung wurden eher zufaellig und im Selbstversuch entdeckt. MPH bzw. Ritalin wurde sogar viele Jahre als Mittel zur Leisstungssteigerung frei verkauft.

    Wikipedia schreibt:
    Methylphenidat wurde erstmals 1944 von Leandro Panizzon, einem Angestellten der schweizerischen Firma Ciba (heute Novartis), synthetisiert. Zu der damaligen Zeit war es nicht unüblich, Selbstversuche mit neu entwickelten Substanzen durchzuführen – so probierten auch Leandro Panizzon und seine Ehefrau Marguerite („Rita“) Methylphenidat aus. Besonders beeindruckt war Marguerite davon, dass sich ihre Leistung im Tennisspiel unter Einnahme dieses Medikaments steigerte. Von ihrem Spitznamen Rita leitet sich der bekannte Handelsname Ritalin für Methylphenidat ab. Ritalin wurde 1954 von Ciba auf dem deutschsprachigen Markt eingeführt. Das Medikament wurde in Deutschland zunächst rezeptfrei abgegeben, aber 1971 dem Betäubungsmittelgesetz unterstellt.

Seite 3 von 11 Erste 12345678 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Diagnose, die keine ist.
    Von Marvinkind im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 15:00
  2. "ADS (ADHS) - was wirklich hilft" - Ettrich, Murphy-Witt
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 19:08

Stichworte

Thema: Hilfe!! Wirklich keine Medikamente für Erwachsene? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum