Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Antriebssteigerndes Antidepressivum ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 184

    Antriebssteigerndes Antidepressivum ?

    Ich nehme seit vielen Jahren AD, aber mein Antriebsproblem hat bisher noch keins wirklich beeinflusst. Die tri- und tetrazyklischen dämpfenden fallen zu dem Thema ja sowieso weg. Mein Arzt hat jetzt das Elontril auf 450mg erhöht. Hat dieses Med. bei Euch wirklich Einfluss auf den Antrieb? Ich höre immer wieder das Argument, ohne Med wäre es viel schlimmer, vergleiche doch mit früher, da geht's Dir doch heute super. ( Bis 2004 viele Klinikaufenthalte, arbeitsmäßig kaputtgeschrieben etc) Ein Totschlagargument. Trotzdem lebe ich heute und diese Antriebslosigkeit nervt mich ohne Ende und macht mir mein Leben in allen Bereichen schwer . Muß ich die wirklich so hinnehmen bis ich ins Grab falle?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Welches AD hat wirklich Einfluss auf den Antrieb?

    Machst du denn auch eine Therapie? Mir hat eigentlich dauerhaft am Besten immer eine Therapie mit Medikamenten geholfen. Merke ich immer wieder wenn ich die 2 Jahre Pause machen muss ( mit Therapie). Ich verfalle dann irgendwann wieder in alte Muster.

    Ich nehme Escitalopram MPH und Elontril. Habe schon viele ADs durch, am besten hilft mir für den Antrieb die Kombination aus MPH und einem AD was auf den Noradrenalinhaushalt Einfluss nimmt.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 184

    AW: Welches AD hat wirklich Einfluss auf den Antrieb?

    Gleichzeitig Citalopram und Elontril? Ziemlich ungewöhnlich.

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 197

    AW: Welches AD hat wirklich Einfluss auf den Antrieb?

    Antriebssteigend habe ich bislang nur Trevilor erlebt. Aber im Sinne von 2 Tassen Espresso pur. Ich bin mit dem Zeug an die Decke gegangen und habs direkt wieder abgesetzt.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Welches AD hat wirklich Einfluss auf den Antrieb?

    Elontril hat bei mir antriebssteigernd gewirkt, wenn auch nicht so stark wie Medikinet. Leider mußte ich Elontril absetzen, da ich ein Tinnitus davon bekommen habe.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 184

    AW: Welches AD hat wirklich Einfluss auf den Antrieb?

    Mein Arzt hatte das Medikinet nicht direkt abgesetzt. Es war so " Wenn's nicht hilft, können Sie's auch lassen"(O-Ton)Vielleicht funktioniert die Kombi Mph u 45o mg Elontril besser? Bei dem Medikinet adult habe ich ja leider nichts gemerkt. Macht es überhaupt Sinn es nochmal zu nehmen?

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Welches AD hat wirklich Einfluss auf den Antrieb?

    Das solltest du mit deinem Arzt besprechen. Wahrscheinlich wird der dir auch nicht sagen können, wie und ob es bei dir dann wirkt, aber 450 mg Elontril sind schon ausserhalb der deutschen Empfehlung, dann noch MPH oben drauf erfordert eine gute Compliance von euch beiden, denn es ist für beide ein wahrscheinlich kleines, aber doch vorhandenes Risiko.
    Medis allein bringen trotzdem keinen Antrieb auf Dauer, wenn dann eher Getriebenheit, Antrieb kommt meist erst wirklich, wenn man zufriedener ist, und das ist langwierig und bedarf fast immer zusätzlich einer Therapie.

Ähnliche Themen

  1. Antidepressivum vs Phasenprophylaxe
    Von creatrice im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 1.07.2013, 19:02
  2. Kombination Stimulanz + Antidepressivum
    Von 1/f-Rauschen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 16:06
  3. Nur Antidepressivum, kein Methylphenidat / MPH!?
    Von Chaotin26 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 14:44
  4. Antidepressivum weiter nehmen....
    Von Löwin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 07:33

Stichworte

Thema: Antriebssteigerndes Antidepressivum ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum