Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 24 von 24

Diskutiere im Thema Methylphenidat oder/und MPU nach Diagnose im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 94

    AW: Methylphenidat oder/und MPU nach Diagnose

    Jaspers schreibt:
    amphetamin, speed = methylphenethylamin
    z.b. ritalin = methylphenidat

    das ist fast das gleiche und ich habe mir das von (hoffentlich) kompetenter erklären lassen. die gefahr positiv auf amphetamin getestet zu werden ist vorhanden.

    http://www.lfm-diagnostika.de/doc/Bu...ntest_Urin.pdf
    kann jemand die menge an Methylphenidat einschätzen, die man nehmen muss um den beschriebenen wert zu erreichen?
    MPH ist kein Deveriat von AMP. Auch anderer Wirkmechanismus .. AMP ist Dopamin Freisetzer während MPD die Wideraufnahme hemmt. Natürlich Ähnlichkeit.. ja ...aber ob es "fast das Gleiche" ist bleibt dahingestellt..und letztendlich auch die Frage was jeder unter "fast das Gleiche" versteht...

    Natürlich kann es bei Drogentests zu Kreuzkorrelationen kommen.. aber wie du siehst eben auch bei Stoffen wie Cetirzin .. (gegen Allergie, frei erhältlich)
    Dann kommt es auch darauf wie dein Körper das Zeug abbaut.. auch hier gibt es unterschiede.. dann kann es natürlich sein dass auch unterschiedliche Teststreifen von der Polizei verwendet werden .. und und und...

    Um einen ungefähren Überblick zu bekommen könnte man sich die Teststreifen mal kaufen und schauen.. zuminderst wäre das ein Anhaltspunkt

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Methylphenidat oder/und MPU nach Diagnose

    ist halt ein umfangreiches thema und im endeffekt weiss keiner was genaues , zumal ich auch noch neuling auf dem gebiet bin (diagnose 25.feb.2010)

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 94

    AW: Methylphenidat oder/und MPU nach Diagnose

    Jaspers schreibt:

    http://www.lfm-diagnostika.de/doc/Bu...ntest_Urin.pdf
    kann jemand die menge an Methylphenidat einschätzen, die man nehmen muss um den beschriebenen wert zu erreichen?

    Btw. Was gefunden zum Thema Abbau(stoffe) von MPH

    Institut fuer Veterinaerpharmakologie und -toxikologie, Universitaet Zuerich

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 94

    AW: Methylphenidat oder/und MPU nach Diagnose

    Jaspers schreibt:
    ist halt ein umfangreiches thema und im endeffekt weiss keiner was genaues , zumal ich auch noch neuling auf dem gebiet bin (diagnose 25.feb.2010)
    Sicher doch. Vorallen gibt es leider kein "100% Sicher" .. egal wie man es auch drehen mag. Ich finds ja ok wenn man sich vorher Informiert.. man sollte vorher schon eine Ahnung haben was rauskommen könnte..und ich hab auch schon in einigen Foren gelesen habe dass die normalen Amph Tests nicht anschlagen.. natürlich.. sicherheit gibts hier nicht... Man kann sich 10 verschiedene Tests holen.. die Polizei verwendet einen 11. der Neu ist und auch explizit vielleicht MPH erkennen kann (weil vielleicht grade ein "Ritlin Hype in der Raver Szene) oder sonstwas in der Gegend ausgebrochen ist ..

    Aber man sollte deswegen nicht immer von den möglichen Schlimmsten ausgehen, sondern von den Üblichen.. und wenn man sich 2 oder 3 Tests holt, diese nicht anschlagen, würde ich nie bei der Polizei vorher sagen "ich nehm aber MPH" ..
    Nimmt man jedoch AMP direkt ein, so wird der Test vermutlich anschlagen.. da macht es dann wirklich Sinn vorher etwas zu sagen. Das ist doch der wichtige Punkt denke ich mal

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Wie geht es euch nach der Diagnose ADHS?
    Von Katharina im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 00:54
  2. ADHS / ADS Diagnose nach Schlaganfall ?
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 6.01.2011, 23:08

Stichworte

Thema: Methylphenidat oder/und MPU nach Diagnose im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum