hmm also um ehrlich zu sein macht es mir angst und mut zu gleich, was eure erfahrunsgbercihte hier betrifft.

ich habe diese woche sozusagen eine verdachtsdiagnose bekommen, dass ich auch ad(h)s habe. und habe denk ich über die jahre auch so einiges geschluckt und wohl eher gegen mich selbst gerichtet, als nach außen, wo es vielleicht hingehört. und wenn das alles jetz raus wollen würde, dann macht mir das ansgt. udn auf der anderen seiet wäre ich froh endlich aus mir herauszukommen.
ich denke auch über eine mediakemntation nach. ich hab einfach die nase voll mich nicht konzentrieren zu können, dinge aufzuschieben und mich nicht glücklich zu fühlen, dafür aber ständige unruhe.naja und ich hoffe auf weniger apetitt, da ich starkes übergewicht habe. aber ich möchte nur die negativen dinge abschalten, aber mich im wesen ansonsten nicht wirklich verändern. ich denke ich werde es auf jeden fall ausprobieren.w as hab ich zu verlieren.