Seite 13 von 19 Erste ... 89101112131415161718 ... Letzte
Zeige Ergebnis 121 bis 130 von 181

Diskutiere im Thema Citalopram, Antidepressivum ja oder nein im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #121
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Citalopram, Antidepressivum ja oder nein

    stimmte im übrigen gar ned mit der hälfte...

    oh man, bei so viel hin und her kann man schon mal durchnander kommen.

    hatte 75 mg aufgeteilt in 2 dosen, eine morgens, eine abends.

    aber so gings.

    mit der retard war ich sofort unterdosiert.

    jetzt mit 150 mg retard ist alles gut!!

    nur schlafe ich wieder schlechter, träume komische sachen.

    sehr oft sachen die 10 jahre her sind.
    vermutlich sind die noch nicht aufgearbeitet..
    dann wirds eh zeit!

    justus

  2. #122
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Citalopram, Antidepressivum ja oder nein

    Ich nehme nun seit fast 10 Jahren Ciatalopram und ich vertrage es ganz gut. Anfangs hatte ich schon Nebenwirkungen wie Tinnitus und Schweißausbrüche, das ging aber auch wieder weg, nur ab und zu klingeln mir noch die Ohren. Und leider braucht es eben eine halbe Ewigkeit, bis man bei Citalopram eine Wirkung bemerkt, bei mir waren es mehrere Monate.
    Meine Depression habe ich seither einigermaßen im Griff, aber gegen die sonstigen ADS-Symptome hilft es mir nicht. Momentan bin ich am Überlegen, ob ich auf Venlafaxin umsteigen soll, mein Arzt hat es mir geraten, aber ich habe Bammel vor den Nebenwirkungen. Aber immerhin wirkt es bei beiden Leiden, sei ADS und Depression, das wäre vielleicht einen Versuch wert. Für ADS nehme ich bisher überhaupt kein Medikament, schließlich stolpere ich schon Jahrzehnte ohne durch mein Leben...ich kenne es gar nicht anders.

  3. #123
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Citalopram, Antidepressivum ja oder nein

    Hallo Webheiner!

    Grüße Dich hier!!
    Sag mal Velfanix kenne ich nicht??
    Kann´s Du mir mal dazu erklären, was es damit auf sich hat oder ist.
    Es würde mich sehr interessieren.
    Ich nehme seit letztes Jahr Medikinet und hatte auch dazu Citalopran.
    Das passt ganz gut zusammen, weil man damit auch zu Ruhe kommt.
    Ich bekomme seitdem viel mehr gefiltert mit und es ist nicht Alles so durcheinander und ich mußte auch erst sehr viel Geduld beweisen,
    Mein Arzt der mich eingestellt hat, betreut mich auch sehr gut und ich kann auch immer anrufen. Zudem hat er selber auch ADS und kann deshalb sehr gut mitreden, Ich werde da auch Ernst genommen, dass ist ja als ADS`ler sehr wichtig. Ich hoffe ich konnte die bei deiner Entscheidung ein wenig helfen!!

    Viele liebe von

    Anki

  4. #124
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Citalopram, Antidepressivum ja oder nein

    venlafaxin ist ein antidepressivum aus der wirkgruppe der snri.
    in niedrigen dosierungen ist es scheinbar ein reiner serotonin wiederaufnahmehemmer, bei höheren dosierungen spricht es auch das noradranalin an.

    bei mir hatte es aber vom ersten tag an eine bessere und ganz andere wirkung, als das citalopram. und das ist auch ein ssri, also selektiver serotoninwiederaufnahmehemmer.

    ich kann mir den unterschied nur so erklären, dass es eben doch auch schon bei niedrigen dosierungen eine wirkung auf noradrenalin gibt bei venlafaxin.

    seit ich 150 mg retard bekomme komme ich mit der hälfte mph aus.

    allerdings hatte ich lange nebenwirkungen.
    wenn ich mich nicht vertue nehm ichs jetzt 2 monate.
    hatte bis vor kurzem nächtliche schweißausbrüche, hustenanfälle (meistens nachts, selten am tag. wie reizhusten, bis fast zum erbrechen).
    ist jetzt sehr selten geworden.
    ich träume auch wieder normal.
    so chaotisch, wie immer halt, aber nicht mehr ganz so schräg wie am anfang.

    anfangs bin ich auch nachts oft aufgewacht, bis die dosis gestimmt hat.

    ich dachte eine zeit, dass ich auch ohne mph klar komme.
    hab mich eben ruhiger gefühlt.
    keine ängste mehr, keine so dolle zappelei mehr und so.
    aber die rückmeldungen aus meinem umfeld kamen recht schnell und eindeutig.
    ich war total vergesslich, schusselig und desorganisiert.
    nun ja, mit der halben dosis mph gehts gut jetzt!

    versuche vermutlich bald auf retard um zu steigen.
    denke damit werd ich noch konstanter dosiert und das wird mir gut tun.

    manchmal denke ich das venlafaxin wirkt gar ned.
    aber wenn ich zurück denke an all die ängste und depris, die ich früher hatte.

    da würde ich jetzt grade gar nicht mehr klar kommen!!

    hab mich getraut, meiner Freundin einen Heiratsantrag zu machen und werde nöchstes Jahr heiraten.
    und unser Haus wird verkauft in dem wir bislang zur miete wohnen und wir haben uns nach einer eigentumswohnung mit garten umgeschaut.
    wollen gerne hier wohnen bleiben in unserem stadtviertel und da ist es sehr teuer!
    trotzdem haben wir was gefunden.
    klein und teuer, aber sehr chique.

    und auch wenn ich bammel habe, weil es eine richtig große investition wird, an der wir bestimmt 25 bis 30 jahre zu zahlen haben, freue ich mich und ich denke, es ist der richtige weg in die zukunft.

    ja so siehts grade aus bei mir.

    liebe grüße

    justus

  5. #125
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Citalopram, Antidepressivum ja oder nein

    Hallo Webheiner!!

    Wenn ich das so von JustUs höre, dann wäre es doch ratsam als ADS´ler liebe Methyhpenidat zu nehmen als die ganzen Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen.
    Das braucht zwar auch seine Zeit. wäre aber besser.
    Ärzte können immer soviel reden, was besser für Einem wär, denn sie müssen das ja nicht nehmen. Oder??
    Kann´s ja auch auf Fluoxetin umsteigen, das ist fast gleich mit Citalopran und es gibt sogar ein hömeopathisches Mittel für ADS, aber da müßte ich gerade mal nachschauen wie es heißt. Ich hatte es auf jeden Fall in meinen Sachen aufgeschrieben.
    Es wäre auf jeden Fall eine Alternative zu MPH. ich weis aber auch nicht wie teuer das
    ist.
    So nun wünsche ich Euch noch schöne Pfingsten!!!

    Liebe Grüße von

    Anki

  6. #126
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Citalopram, Antidepressivum ja oder nein

    also vergesslich schusselig und desorganisiert war ich früher ohne mph auch!
    und auch leichter reizbar dadurch.

    das sind oben jetzt keine nebenwirkungen des antidepressivums.

    das sollte nur zeigen, dass meine freude über die neu gewonnene ausgeglichenheit und mein dadurch verbessertes selbstvertrauen nicht gereicht haben, um auf die mph zu verzichten.

    ach ja ich bin auch wacher mit den antidepressiva und habe deutlich mehr antrieb.

    die ängste und so wurden durch die mph bei mir erst richtig intensiv!
    also so ganz ohen nebenwirkungen waren die bei mir auch nicht!
    jedes psychopharmakum hat eben auch seinen preis!

    keine wirkung ohne nebenwirkung!

    in der kombi mit beiden fahre ich gut!

    jedes für sich genommen ist zwar gut gewesen, aber hat eben nicht das ganze spektrum an symptomen abgedeckt.

    wie gesagt, jetzt gehts mir gut.

    habe noch das ganze gefühlsspektrum wie vorher, aber nicht mehr so extrem und ich reagiere nicht auf jeden mist mit totaler überforderung!

    trotzdem wünsche ich mir manchmal eine pause...oder lange krank geschrieben zu sein.

    aber irgendwann wird eine pause kommen!

    justus

  7. #127
    wup


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Citalopram, Antidepressivum ja oder nein

    Eine Umfrage bzgl. Nebenwirkungen/Verträglichkeit wäre mal nicht schlecht.

  8. #128
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Citalopram, Antidepressivum ja oder nein

    Hallo!!

    Ich habe bei Citalopran, keine Nebenwirkungen und bei MPH auch nicht. Es ist bei jedem Menschen eben anders. Die Medikamente müssen über einen längeren Zeitraum erst mal genommen werden, sonst kann man sich kein Urteil darüber machen.
    Manche Leute haben auch nicht genug Durchhaltevermögen und die Arztbetreuung ist sehr wichtig.

    Grüße von Anki

  9. #129
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Citalopram, Antidepressivum ja oder nein

    bei mir werden die nebenwirkungen beim venlafaxin immer weniger bzw seltener.

    bei den mph wars genau andersrum.
    hab die super vertragen, ab und an bissl herzklopfen, bis sie richtig dosiert waren.
    das mit den ängsten und der migräne und das alle skam erst später und wurde von den mph verstärkt.

    nehme die mph jetzt seit 4 jahren.
    ich denke da habe ich lange genug durch gehalten :-)

    ich bin sehr hart im nehmen beid en nebenwirkungen.
    es kommt halt immer drauf an wie viel die wirkung die du auf der anderen seite bekommst oder bei AD´s noch bekommen könntest wert sind im vergleich zu den nebenwirkungen.

    und bei mir hat die pso seite eben immer überwogen.

    grüße justus

  10. #130
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Citalopram, Antidepressivum ja oder nein

    ich wollte mich nur mal melden..

    war sehr lange nicht da.

    mir gehts gut, stecke mitten im umzug, werde bald wieder intensiver hier sein!!


    Grüße Justus

Ähnliche Themen

  1. Stromschläge - Absetzerscheinungen von Citalopram oder Doxepin?
    Von happyOneFriend im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 22:50
  2. Medikamente ja oder nein?
    Von amanda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 01:36

Stichworte

Thema: Citalopram, Antidepressivum ja oder nein im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum