Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Medikamente (für mich) notwendig? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 40

    Medikamente (für mich) notwendig?

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem kurz gesagt:


    Früher sagten viele Menschen in meinem Umfeld ich würde es nie zu etwas bringen , nun hab ich meine Ausbildung mit 1,2 abgeschlossen und werde meinen Betriebswirt machen. Davor waren fast alle in meinem Geschäft total unfreundlich zu mir und hatten keinen Respekt. Ich hatte immer eine Art "Hass" auf diese leute und wollte einfach nur gut werden , dass sie mich später vermissen werden. Nun hab ich ein Angebot als Geschäftsführer und viel zu sagen , keiner ist mehr mehr unfreundlich.... nun fehlt mir die Motivation um diese "extreme" Arbeitsmaschine zu bleiben, da ich Hypoaktiv bin.
    Ich habe vorher nur für die Schule Medikamente benötigt , nun durch die Mehrarbeit und die Art "Hass" die mich angetrieben hat gegen diese leute verliere ich immer mehr , die mich angetrieben hat.

    Heute hab ich das erste mal 10mg Amphetamine für die Arbeit genommen , ich bin nun viel ausgeglichener. Ich will aber eig. keine Medikamente nehmen.

  2. #2
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Medikamente (für mich) notwendig?

    .....Puh, schwer zu sagen..... Also zum einen ist das ja typisch für einen ADSler, das ihn Wut ordentlich antreiben kann und er es dann sogar zu Höchstleistungen bringen kann, aber das ist auch nicht von Dauer.... ... immer so eine "Arbeitsmaschine" zu sein ist einfach ungesund. Warum willst du keine Medikamente nehmen, wenn ich fragen darf, vor allem wenn es hilft?
    Sowieso mit den ADHS Medikamenten wird erst mal einiges möglich was vorher niemals ging, aber ob es eine Dauerlösung ist und ob es immer so gut wirkt ist eine andere Frage, die ich auch noch nicht beantworten kann und die mir Angast machtAber es geht ja auch darum mit den Medikamenten überhaupt mal erlernen zu können wie man mit dem ADS am besten umgehen kann für die Zukunft, also sprich erst mal Therapie- und Lernfähig zu werden. Ich, persönlich zum Beispiel habe auch große Angst, das ich ohne Medikamente gar nicht klr komme im Leben
    Ich verstehe dein Problem sehr gut, aber ich weis auch nicht was ich dir da raten soll außer mit deinem Arzt darüber zu reden wie es für dich aussieht.....

    Aber Respekt für das was du erreicht hast

  3. #3
    Nyx


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Medikamente (für mich) notwendig?

    Wenn du eigentlich keine Medikamente nimmst, dann nehme halt einfach keine.

    Keiner hier und auch nicht dein Arzt wird dir die Medikamente in den Hals drücken.

    Wo ist das Problem?

    Niemand zwingt dich was zu nehmen.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Medikamente (für mich) notwendig?

    Warum möchtest Du keine Medikamente nehmen?
    Zumal sie Dir doch auch durch die Schulzeit geholfen haben (wenn ich das richtig verstanden hab).

    Warum sich das Leben unnötig schwer machen?! Es ist doch viel zu anstrengend aus "Hass auf andere" seine Energie zu ziehen, oder!?

  5. #5
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Medikamente (für mich) notwendig?

    ...Du müsstest etwas finden was dich antreibt ohne von Anderen bzw. Wut auf andere abhängig zu sein. Warum willst du diese gute Position im Beruf ausführen?! Wegen dem guten Verdienst, oder weil du die Verantwortung tragen kannst, vielleicht, weil du gut bist in deinem Job und du es verdient hast diese Postion zu habwn, könnte dich das nicht vieleicht in Zukunft antreiben?
    Ansonsten schließe ich mich Glüxxkind an !

  6. #6
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: Medikamente (für mich) notwendig?

    Zunächst einmal ist das der Job, bzw. die Position die du immer für dich erreichen wolltest als du begonnen hast? Oder wolltest du nur dir und den Anderen beweisen dass du doch etwas erreichen kannst in deinem Leben?
    Wenn die erste Antwort zutrifft, werden dir die Medikamente m.A. nach helfen deine Motivation einigermaßen hoch zu halten. Die Zweifel und auch mal die Unlust werden kommen und gehen, aber das ist "normal".
    Bei Antwort 2 bist du sowieso fehl am Platz Da wäre der Antrieb irgendwie falsch eingesetzte Energie. Aber das ist meine ganz persönliche Meinung.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Medikamente (für mich) notwendig?

    ich glaube solange sich die nw in grenzen halten und du das gefühl hast das dir das medi was bringt, probier doch einfach mal ne zeit lang damit ob es dir was bringt oder gib dir zumindest eine chance bis du auf die richtige dosis eingestellt bist.

Ähnliche Themen

  1. MRT für Diagnostik notwendig?
    Von Mallorca96 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 13.11.2014, 13:45
  2. Medikamente? Ohne mich!
    Von zeta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18.01.2014, 18:25
  3. MPH - regelmäßiger Tagesrhythmus notwendig???
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 17:59
  4. Verhaltenstherapie und Medikamente - was erwartet mich?
    Von knollbräu im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 12:27
  5. sind Medikamente unbedingt notwendig?
    Von chaosqueen86 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 11:57

Stichworte

Thema: Medikamente (für mich) notwendig? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum