Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 35

Diskutiere im Thema wirkung von strattera bei nicht-adhslern? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    wirkung von strattera bei nicht-adhslern?

    hey...

    ich war gestern das erste mal bei meinem neuen psychiater (nicht wegen therapie, aber er ist therapeut spezialgebiet ADHS). mein alter ist in elternzeit gegangen und danach geht er von hier weg, daher konnte ich nicht mehr bei ihm bleiben.*

    der neue hat mich natürlich ein paar sachen gefragt, auch bzgl. drogenkonsum und eltern und wie es früher bei mir zuging. er wollte mir erst das antidepressivum venlafaxin, auch unter trevilor bekannt, verschreiben, aber nachdem ich ihm sagte, dass ich eh schon fast immer brummkreiselhaft durch die gegend rotiere, meinte er, es sei besser mir strattera (atomoxetin) zu verschreiben. das würde ruhig/müde machen, aber vielleicht würde ich auch die 18mg (1 kapsel) nicht merken.*

    deweiteren fragte er mich, ob bei mir schonmal auf AD(H)S getestet wurde. ja, aber 2013 und in einer klinik, allerdings dort ambulant an 2 tagen, jeweils 1.5std. als er den namen der klinik hörte, musste er grinsen. die verlässlichkeit sei wohl bei diesem testverfahren nicht hoch und oft nichtmal ermittelbar. er fragte, wer bei mir den autismus diagnostiziert hatte. auch dazu schaute er (meiner meinung nach, denn ich kann gesichtsausdrücke warum auch immer, eigentlich nur deuten, wenn sie 100% deutlich und aussagekräftig sind), etwas abwertend.*

    jedenfalls ließ er mich noch wissen, dass es einige zeichen dafür gibt, dass ich doch ADHS habe. daher soll ich nun halt das strattera 1 monat probieren und dann will er mich nochmal sehen (mit klinikberichten und ein paar persönlichen berichten, die ich ja eh schon geschrieben habe immer mal wieder zwischendurch, weil ich durch schreiben am besten alles rauslassen kann). er sagte auch, dass ich so eine typische AD(H)S vergangenheit hätte.*alles lief drunter und drüber und durcheinander bei mir.*

    gibt es hier leute, die zufrieden sind mit strattera?
    man liest ja viele horror psychose und aggro geschichten, wo das strattera alles schlimmer macht.

    und was mir ganz wichtig ist:
    wirkt strattera nur ruhigmachend, wenn man ADHS hat?
    ich habe gestern das 1. mal strattera 18mg genommen und es hat mich ruhig gemacht.
    ist es so wie bei ritalin, das es bei nicht-adhslern paradox wirkt?


    ich bin immernoch durcheinander seit gestern irgendwie, weil bei mir seit 2010 immer wieder mal der verdacht besteht, es aber immer wieder verworfen wurde bisher.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: wirkung von strattera bei nicht-adhslern?

    Also ich bin jetzt beim 4. Tag Strattera mit 10 mg und ich merke noch nicht wirklich etwas Gravierendes, was ich eindeutig auf das Medi zurückführen könnte. Allerdings ist es ja auch ein Spiegelmedikament und von daher rechne ich damit jetzt auch noch nicht wirklich. Als angenehm empfinde ich es, dass ich bisher offenbar auch keine (negativen) Nebenwirkungen zu verzeichnen habe.

    Auch wenn einige Mitchaoten hier berichten, dass es sie - offenbar gerade anfangs (Nebenwirkung?) - müde gemacht hat, kann ich nicht einmal das bisher bestätigen. Mir wurde aber auch gesagt, dass es eigentlich den Antrieb steigern sollte, allerdings in einer Weise, die zielgerichtete Möglichkeiten eröffnen sollen. Worauf ich schliesse, dass es den (inneren) Hibbel dämpfen müsste.

    Eigentlich sollte sich Strattera auf die Aufmerksamkeit und die Konzentration auswirken und wohl mehr innere Ruhe ermöglichen. So zumindest meine Information. Die Möglichkeit, das ein Medikament paradox wirkt besteht vermutlich immer, allerdings habe ich diesbezüglich noch nicht wirklich etwas bei Strattera vernommen. Eher ist es so, dass die Nebenwirkungen zu stark waren oder das Medikament nicht die erwünschte Wirkung brachte. Allerdings gibt es - auch hier im Forum - durchaus Menschen, die wohl gut mit dem Medi zurecht kommen. Letztlich hilft nur - wie bei allen AD(H)S-Medikamenten - ausprobieren, ob und wie es wirkt und ggf. darüber auch Schriftliches festhalten und dann mit dem behandelnden Arzt darüber reden.

    Übrigens ist es - m. E. - auch nicht so, dass MPH bei Nicht-AD(H)Slern wirklich paradox wirkt. Eher ist es so, als versuche man einen Motor, der schon sehr gut eingestellt ist, weiter zu tunen. Das führt - einfach gesagt - letztlich aber zur Überlastung des Motors und auch ein guter Motor hat einfach seine Grenzen, wo mehr dann nicht mehr geht. Was du meinst, ist noch etwas anderes, darüber brauchen wir hier aber nicht zu sprechen, denn dafür braucht man kein Medikament.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: wirkung von strattera bei nicht-adhslern?

    was meine ich denn anderes? ich weiß nicht was du meinst, sorry.

    ich antworte gleich noch auf den rest wenn ich am laptop bin.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: wirkung von strattera bei nicht-adhslern?

    Ich meinte damit einen Missbrauch des Medikamentes auf eine andere Art, darüber brauchen wir hier aber wirklich nicht zu reden, denn das hilft keinem von uns weiter. Wir gebrauchen die Medikamente ja ausschliesslich auf dem verordneten Weg und in der verordenten Dosis über ein ärztliches Rezept auf unseren Namen.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: wirkung von strattera bei nicht-adhslern?

    SweetChilli schreibt:
    wirkt strattera nur ruhigmachend, wenn man ADHS hat?
    ich habe gestern das 1. mal strattera 18mg genommen und es hat mich ruhig gemacht.
    ist es so wie bei ritalin, das es bei nicht-adhslern paradox wirkt?
    1. nein. Strattera macht idR als Nebenwirkung egal ob jemand ADHS hat, oder nicht müde.
    2. Jedes Medikament wirkt wenn jemand ohne diese Erkrankung es nimmt "paradox".

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: wirkung von strattera bei nicht-adhslern?

    ChaosQueeny schreibt:
    Ich meinte damit einen Missbrauch des Medikamentes auf eine andere Art, darüber brauchen wir hier aber wirklich nicht zu reden, denn das hilft keinem von uns weiter. Wir gebrauchen die Medikamente ja ausschliesslich auf dem verordneten Weg und in der verordenten Dosis über ein ärztliches Rezept auf unseren Namen.
    auf missbrauch habe ich das auch nicht bezogen. ich habe das medi ja von meinem neuen psychiater bekommen und nutze es nicht missbräuchlich.
    Es war darauf bezogen:
    Übrigens ist es - m. E. - auch nicht so, dass*MPH*bei Nicht-AD(H)Slern wirklich paradox wirkt. Eher ist es so, als versuche man einen Motor, der schon sehr gut eingestellt ist, weiter zu tunen. Das führt - einfach gesagt - letztlich aber zur Überlastung des Motors und auch ein guter Motor hat einfach seine Grenzen, wo mehr dann nicht mehr geht.
    weil ich gehört habe, dass ritalin wie amphetamine, also aktivierend wirken soll bei menschen, die kein ad(h)s haben.

    wenn es das hibbelige bremsen soll, dann wäre das ja genau die wirkung die ich auch positiv beurteilen und brauchen würde. Es wäre herrlich wenn es so laufen würde, dann bräuchte ich nicht mehr zig medis und andere substanzen dazu. Ich nehme auch noch verordnet in ziemlich hoher dosis doxepin und seroquel.

    interessant war auch, dass ich, nachdem die kopfschmerztablette wirkte, ganz klar und geordnet war. so ging es mir mit ritalin auch mal, wobei ich bei ritalin eher erstmal müde wurde und dann geordneter. also quasi sehr sehr ähnlich wie bei strattera gestern.

    vielleicht kommt es auch daher das du nichts davon merktest, weil du 10 und nicht 18mg nimmst. ist ja schon ein unterschied.

    naja mal schauen wie es weitergeht bei uns ich bin gespannt.

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: wirkung von strattera bei nicht-adhslern?

    Naja, da es ein Spiegelmedikament ist, tritt die volle Wirkung wohl irgendwann zwischen 2 1/2 und der 8., spätestens aber nach der 12. Woche ein - wenn ich den Aussagen hier im Forum glauben darf. Dabei liegt die Wirkdosis wohl zwischen 10 und 80 mg. Das Ganze verspricht also spannend zu bleiben, da die Wirkungen, deren Einsetzen und die jeweilige Dosis sehr unterschiedlich sind.

    Solltest du übrigens doch noch Übelkeit verspüren, dann versuch es mal mit vorher Essen. Das soll es angeblich verbessern. Angeblich ist das neben der Müdigkeit eins der häufigsten Nebenwirkungen - gerade am Anfang. Bisher kann ich zwar auch da nichts vermelden, weil ich weder mit noch ohne Essen an Übelkeit leide, aber ich denke, es ist gut, das im Hinterkopf zu behalten. Sicher ist sicher.

    Bei mir steht nächste Woche die nächste Wirkstufe an. Es bleibt also nicht nur spannend, sondern auch interessant.

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.726

    AW: wirkung von strattera bei nicht-adhslern?

    SweetChilli schreibt:
    und was mir ganz wichtig ist:
    wirkt strattera nur ruhigmachend, wenn man ADHS hat?
    ich habe gestern das 1. mal strattera 18mg genommen und es hat mich ruhig gemacht.
    ist es so wie bei ritalin, das es bei nicht-adhslern paradox wirkt?
    Das ist eine urbane Legende, dass Methylphenidat oder Amfetamin bei Nicht-ADHS-lern "paradox" wirkt.

    Wobei paradox ist ja eigentlich die Wirkung bei ADHS, dass ein Stimulans ruhig macht. Das heißt aber nicht, dass es einen Nicht-ADHS-ler zwingend unruhig machen würde.

    Übrigens, warum hat der Arzt dir denn Strattera und kein Methylphenidat verordnet? Und warum macht er nicht selbst eine ADHS-Diagnostik, anstatt herumzuprobieren?

  9. #9
    cocolores

    Gast

    AW: wirkung von strattera bei nicht-adhslern?

    *aufzeig*

    Ich bin jemand, der mit Strattera zufrieden ist. Unter der Voraussetzung, dass MPH subjektiv mehr bewirkt hat hinsichtlich typischer ADHS-Symptome, aber Nachteile hatte, die ich nicht haben wollte. Das bedeutet- man kann mit einer subjektiv verminderten Wirksamkeit sehr zufrieden sein, wenn man die Wirkung gegen NIX vergleicht, aber nicht gegen MPH.

    Voraussetzung; jaaaaa, es ist hierbei hilfreich, ADHS zu haben, ansonsten kann man sich aus einem Mix aus Red Bull und nem Schokoriegel "vergleichbar" übern Tag bringen und wird nur im Supermarkt aktenkundig, aber nicht bei der Krankenkasse. Ich weiss nicht, wie Strattera bei Nicht-ADHSlern wirkt, vermutlich hat man nur die Nebenwirkungen, aber keinen spürbaren (wie subtil das auch immer sein mag) Effekt auf seinen Leidensdruck gegenüber der Zeit ohne Atomoxetin, MPH oder Amph.

    Strattera ist ein in Studien durchgefallenes Möchtegern-AD, was dazu führt, dass viele annehmen, eine gewisse antidepressive Wirkung sei vorhanden. Hält sich ganz sicher in der üblichen Grauzonen-Statistik auf, aber es scheint so zu sein, dass es ein Stück weit ausgleichender empfunden wird als MPH. Hinsichtlich Rebounds und allgemein schwankender Tagesform schliesse ich mich dem an.

    Weiterhin sagt der Hersteller, dass unterhalb der mit dem Körpergewicht korrelierenden Dosis nix an Wirkung stattfindet. Ich lese mitunter, dass das anders empfunden wird - vorausgesetzt, man verwechselt die Nebenwirkungen nicht mit der eigentlichen positiven (ADHS-bezogenen) Wirkung. Nebenwirkungen, also Effekte wie Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Schwitzen, Verstopfung usw. hat man bereits zeitig. Aber das sagt NICHTS darüber aus, ob und welche ADHS-Symptome gelindert werden. Das tritt nach meiner Erfahrung UND der Ausssage meiner Psych erst dann ein, wenn man sich auf einer sogenannten Wirkdosis eine Weile bewegt hat. Diese entspricht nach Herstellerangaben 1,2 mg pro Kilo Körpergewicht.

    Mein Rat:

    1) vor der Einnahme etwas essen, hilft bei mir sehr deutlich gegen leichte Übelkeit und Schweissausbrüche
    2) *bitte nichts werfen* - Geduld haben. Strattera ne Chance geben. Es hinterläßt keine irreversilblen Spuren im Körper, wenn man es paar Wochen gradiell steigend eingenommen hat….


    18 mg und es hat dich ruhig gemacht. Nicht meine Erfahrung, nicht die des Herstellers, aber die vereinzelt anderer. Völlig egal. Ist dir die Ruhe angenehm - so what???
    Geändert von cocolores (17.06.2015 um 21:39 Uhr)

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: wirkung von strattera bei nicht-adhslern?

    @chaosqueeny
    warum bekommst du strattera und nicht mph? wieviel bekommst du jetz in der nächsten stufe vom strattera?
    ich soll erstmal 28 tage 18mg nehmen und dann wieder zum psychi mit persönlichen unterlagen hin.

    übel ist mir gar nicht. passiert aber bei tendenziell sedierenden medis bei mir gar nicht. es wird eher erstmal eine zeitlang der hunger leicht unterdrückt und wenn ich dann nicht einfach esse, merke ich den nicht so schnell, aber ich schau schon immer das ich esse. wenn ich esse kommt der hunger auch dabei ich bekomme ja auch noch doxepin und seroquel dazu und dadurch würde übelkeit wenn.die da wäre weggehen und da ich strattera eh zur nacht nehmen soll, merke ich eh keine nebenwirkungen heute nichtmal kopfweh. denn so wie mein psychi sagte, werde ich leicht müde davon, aber ich finde es als eine angenehme "warme" müdigkeit^^ seroquel ist ab einer gewissen dosis einfach nur mit dem hammer auf den kopf xD

    4.Kl.konzert schreibt:
    Das ist eine urbane Legende, dass Methylphenidat oder Amfetamin bei Nicht-ADHS-lern "paradox" wirkt.

    Wobei paradox ist ja eigentlich die Wirkung bei ADHS, dass ein Stimulans ruhig macht. Das heißt aber nicht, dass es einen Nicht-ADHS-ler zwingend unruhig machen würde.

    Übrigens, warum hat der Arzt dir denn Strattera und kein Methylphenidat verordnet? Und warum macht er nicht selbst eine ADHS-Diagnostik, anstatt herumzuprobieren?
    weil ich eine krasse und lange polytoxe konsumkarriere bzgl. drogen hinter mir habe und ich phasenweise immernoch welche nehme, nur nicht mehr in diesem ausmaß wie früher. läuft schon seitdem ich 17 bin mit drogen, also inzwischen etwas über 15jahre.
    daher will er auf keinen fall mph verschreiben. ich hatte es aber auch schonmal vom psychi früher offlabel der auch bei mir zu ADHS tendierte mitte 2010.
    Geändert von SweetChilli (18.06.2015 um 00:59 Uhr)

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Strattera's Wirkung
    Von Peach im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 19.07.2015, 23:10
  2. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 21.05.2015, 00:02
  3. wirkung strattera
    Von Schluchti im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.01.2015, 14:42
  4. Medikinet Adult --> Depression, Strattera --> keine Wirkung..was nun?:(
    Von uNcertainty im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.2014, 04:13
  5. Strattera abgesetzt - Wie lange dauert es bis die Wirkung verschwindet?
    Von buecherwurm im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 9.12.2011, 23:37

Stichworte

Thema: wirkung von strattera bei nicht-adhslern? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum