Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Zucker im Amphetaminsaft, eher kontraproduktiv? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 20

    Zucker im Amphetaminsaft, eher kontraproduktiv?

    Hallo,
    in meinem Amphetaminsaft (547g) ist u. A. 125g Saccharose (Kristallzucker, Rohrzucker) enthalten. Somit besteht der Saft, 1/4 aus reinem Zucker.

    Aber ist das nicht eher kontraproduktiv für das ADHS?

    Man liest ja aus diversen Quellen, dass das Weglassen von Zucker in der Ernährung, die ADHS Symptome verbessern kann. Wieso macht man dann überhaupt soviel Zucker rein? :/

    Erfüllt diese Zutat, dann doch vielleicht eine wichtige Funktion für die Wirksamkeit des Medikaments? Oder könnte man dies getrost weglassen? -.-

    lg,
    Murly
    Geändert von murly (17.06.2015 um 12:47 Uhr)

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 348

    AW: Zucker im Amphetaminsaft, eher kontraproduktiv?

    hab mal gelesen dass Amphetaminsaft des Blutzucker absinken lassen soll evtl. ist der zucker als "gegengewicht" drin

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Zucker im Amphetaminsaft, eher kontraproduktiv?

    ich würde eher vermuten, dass die zucker rein machen, damit der saft "schmeckt". um den unangenehmen geschmack des amfetamins zu übertünchen reicht aroma allein wahrscheinlich nicht. frag doch in deiner apotheke einfach mal nach, ob sie dir den saft auch ohne zucker mischen können. würde mich interessieren, ob sie das machen oder sich streng an die mixturvorschrift halten.

  4. #4
    cam


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 255

    AW: Zucker im Amphetaminsaft, eher kontraproduktiv?

    Ich habe keinen Zucker drin aber hatte früher sehr viel himbeersirup drin. Fand ich furchtbar, hab meinen Arzt angesprochen, jetzt ist nur noch ein Schuss für den Geschmack drin.

    Das mit den Zucker bei ADHS halte Ich aber für ein typisches "man muss sich nur richtig ernähren/Sport machen/xyztun, dann ist aADHS kein Problem". Natürlich geht es einem mit gesunder Ernährung besser. Aber dass bisschen Zucker im Saft halte ich nicht für Ausschlag gebend.

Ähnliche Themen

  1. Stimulanzien + SNRI = kontraproduktiv?
    Von xonk im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.03.2015, 21:49
  2. Zucker
    Von TTS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.10.2013, 16:43
  3. Ich brauche ständig Zucker
    Von quecksilber im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 18.07.2013, 07:17
  4. adhs - auf zucker verzichten ?
    Von QUER-LD im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 00:53
  5. Erhöhter Bedarf an Zucker...
    Von Schnubbel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.11.2011, 09:26

Stichworte

Thema: Zucker im Amphetaminsaft, eher kontraproduktiv? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum