Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Concerta, lästige Nebenwirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 2

    Unglücklich Concerta, lästige Nebenwirkung

    Hallo zusammen!


    Ich bin 25 Jahre und habe schon seit meiner Kindheit ADHS. Ich nehme seit ca 2 Monaten Concerta 36mg. Seither merke ich, dass ich am Morgen wunderbar durcharbeiten kann, leider hält die Wirkung nur bis ca 14 Uhr. (Ich nehme die Tablette um ca 7-8 Uhr ein)

    Leider habe ich momentan sehr ein sehr grosses Problem mit der Appetitlosigkeit, ich esse vielleicht am Morgen ein Brötchen, doch danach verspüre ich sozusagen kein Hunger mehr, beim Mittagessen muss ich mich fast zwingen überhaupt einen Bissen herunter zu kriegen. An manchen Tagen kämpfe ich auch Abends damit, da ich kein Hunger verspüre vergesse ich das Essen sogar. Es gab dann leider auch schon Tage an dem ich nichts gegessen habe weil es nicht ging.


    Ein weiteres Problem ist meine Gereiztheit, mir selber und meiner Umgebung ist aufgefallen das ich in letzter Zeit immer sehr gereizt bin. Ich weiss nicht ob es vom Medikament her kommt, aber ich vermute es . Da mich seit ca 3 Wochen, alles und jeder aufregt, fange ich an mich wieder extrem zurückzuziehen. Dies ist aber nicht gut, da ich eh schon Mühe habe Kontakte zu knüpfen oder zu halten.


    Absetzten wäre schon eine Möglichkeit, aber dann würde ich wieder extrem Problem mit der Schule und Arbeit haben, da die Konzentration fehlt.

    Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit Concerta gemacht? Was habt Ihr dagegen getan? Gibt es alternative Methoden?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Concerta, lästige Nebenwirkung

    Concerta kenne ich nicht. Aber was du schilderst klingt eben nach den ganz typischen Nebenwirkungen von Amphetaminen.

    Zur Appetitlosigkeit: Ein guter Tipp ist, die Nahrung zu verflüssigen. Du könntest also mit Shakes arbeiten. Beispiel:

    100g Haferflocken
    30g Proteinpulver (z.B. Hanfprotein, oder Sojaprotein, oder Reisprotein, oder Whey (Soja und Whey sind in tollen Geschmacksrichtungen erhältlich....)
    1-2 Bananen
    1 Apfel
    1 Kiwi (oder Erdbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren....)
    Handvoll Walnüsse (oder Cashews, oder Mandeln..)
    300-500ml Vollmilch
    200g Quark
    Ordentlicher Schuss Leinöl
    Schuss Ahornsirup kommt auch gut

    Alles in den Mixer und je nach Geschmack eventuell mit Wasser aufdünnen.

    Das schmeckt nicht nur brutal lecker, es geht auch runter wie Öl. Außerdem ballerst du dir damit mal eben locker um die 800kcal rein....bei purer Gesundheitsbombe

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Concerta, lästige Nebenwirkung

    Hallo Torya,

    kurz vorweg:
    Wurdest Du auch vorher schon mit einem MPH-haltigen Medikament behandelt, also z.B. Ritalin oder Medikinet und wenn, wie hat das funktioniert?

    Torya schreibt:
    Ich nehme seit ca 2 Monaten Concerta 36mg. Seither merke ich, dass ich am Morgen wunderbar durcharbeiten kann, leider hält die Wirkung nur bis ca 14 Uhr. (Ich nehme die Tablette um ca 7-8 Uhr ein)
    Eigentlich sollte die Wirkung von Concerta schon etwas länger andauern, bei mir sind es ca. 10 Stunden.
    Wobei ich zugeben muss, dass die "Wirkung" als solche für mich weniger wahrnehmbar ist.
    Das Nachlassend er Wirkung bemerke eher am Rebound, wobei der bei Concerta ja recht gering ist, dass dieses Präparat einen langsamen offset hat (also langsamer ausklingt), aber ein wenig bemerke ich das dennoch.
    Bei Medikinet waren sowohl der Onset, also der Wirkbeginn, wie auch der Offset deutlich bemerkbar, der Rebound war heftig, auch dern Zwischenrebound, wenn die erste Dosis aufhörte zu wirken und die zweite einsetzte.

    Ansonsten merke ich selber von der Wirkung nicht so viel, ich muss da schon bewusst drauf achten.
    In bestimmten Situationen, wie z.B. in Supermärkten, also an Orten, welche eine Reizüberflutung "garantieren", kann ich schon erkennen, ob das Medi noch wirksam ist oder nicht...

    Kannst Du das mit dem Durcharbeiten etwas näher erklären?
    Wie genau macht sich das bei Dir bemerkbar?


    Torya schreibt:
    Leider habe ich momentan sehr ein sehr grosses Problem mit der Appetitlosigkeit, ich esse vielleicht am Morgen ein Brötchen, doch danach verspüre ich sozusagen kein Hunger mehr, beim Mittagessen muss ich mich fast zwingen überhaupt einen Bissen herunter zu kriegen. An manchen Tagen kämpfe ich auch Abends damit, da ich kein Hunger verspüre vergesse ich das Essen sogar. Es gab dann leider auch schon Tage an dem ich nichts gegessen habe weil es nicht ging.
    Das ist leider bei allen MPH-haltigen Medikamenten ein unerwünschter Nebeneffekt.
    nebem dem genannten Tipp mit Shakes, muss man sich da zwischendurch einfach zu zwingen, am besten auch mit einem Timer daran erinnern.
    Es gibt ja diese Trinkuhren, die einen daran erinnern, dass man was trinken soll, die kann man auch hierfür "zweckentfremden" und dann isst man immer wieder mal eine Kleinigkeit.
    Das darf zischendurch auch mal ein Stück Schokolade oder ein Müsliriegel sein.


    Torya schreibt:
    Ein weiteres Problem ist meine Gereiztheit, mir selber und meiner Umgebung ist aufgefallen das ich in letzter Zeit immer sehr gereizt bin. Ich weiss nicht ob es vom Medikament her kommt, aber ich vermute es .
    Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, das sollte so nicht sein.
    In den meisten mir bekannten Fällen, ist es eher so, dass die Betroffenen von der Medikation eher ausgeglichener werden.
    Aber wie gesagt, ich bin mir da jetzt nicht sicher und müsste in der Packungsbeilage nachschauen, ob das als Nebenwirkung aufgeführt ist.

    Ich persönlich komme mit Concerta bestens klar, weiß aber auch, dass es dennoch viele gibt, bei denen das nicht der Fall ist.

    Es ist also gut möglich, dass ein anderes Präparat für Dich das Geeignetere ist, sei es Ritalin adult oder Medikinet und was es sonst noch auf dem Markt gibt.
    Da wäre es dann die beste Wahl, Deinen Arzt dazu mal zu befragen und das zu schildern.

    Viele Grüße
    Fliegerlein

Ähnliche Themen

  1. Wirkt Medikinet gegen das altbekannte teils lästige Kopfkino?
    Von Canary im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.11.2014, 09:30
  2. Pädagogikbereich und die lästige Elternarbeit, wie macht ihr das?
    Von Liberty im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2013, 18:28
  3. Concerta / Nebenwirkung sehr lange und wie weggetreten schlafen?
    Von MorticiaAdda im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 9.07.2012, 13:30

Stichworte

Thema: Concerta, lästige Nebenwirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum