Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Diskutiere im Thema Trotz Ritalin adult: Demotiviert, Konzentrationsschwächse und vergesslich im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    cocolores

    Gast

    AW: Trotz Ritalin adult: Demotiviert, Konzentrationsschwächse und vergesslich

    Andererseits , .. wenn man das Wort Motivation durch Antrieb ersetzt oder durch das Gefühl, "zu etwas fähig zu sein", passt das durchaus zu meinen eigenen Erfahrungen mit Ritalin recht gut ...

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 118

    AW: Trotz Ritalin adult: Demotiviert, Konzentrationsschwächse und vergesslich

    "Als Botenstoff spielt das Dopamin im Belohnungszentrum eine Rolle. Dopaminerge Zellen finden sich vielerorts im Zentralnervensystem. Eine besondere Bedeutung haben sie für die Steuerung willkürlicher Bewegungen sowie für die Motivation."
    Quelle: https://www.dasgehirn.info/entdecken...FeHMtAodkB8FSA


    Kann Cocolores da auch zustimmen. Dopamin ist für die Motivation von uns verantwortlich. Natürlich bedeutet das nicht, dass wenn man genug Dopamin nimmt auch auf einmal alles Sachen macht die einem nicht so viel Spaß machen (das wäre dann eher ein Dosierung gleich einem illegalem Drogenmissbrauch).

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Trotz Ritalin adult: Demotiviert, Konzentrationsschwächse und vergesslich

    Adrenalin schreibt:
    Natürlich bedeutet das nicht, dass wenn man genug Dopamin nimmt auch auf einmal alles Sachen macht die einem nicht so viel Spaß machen (das wäre dann eher ein Dosierung gleich einem illegalem Drogenmissbrauch).
    Das wird so oder so nicht funktionieren, da einer ADHS kein Mangel an Dopamin zu Grunde liegt, sondern allenfalls ein Problem im Bereich der Dopaminrücktransporter (was aber schon nicht mehr als alleinige Ursache betrachtet wird).

    Bei ADHS ist es wichtig zu wissen, dass wir, egal ob mit oder ohne Medikation, nicht oder nur schlecht in der Lage sind, uns selbst zu motivieren, eine Motivation erfolgt daher am Besten exten, also von Außen.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Trotz Ritalin adult: Demotiviert, Konzentrationsschwächse und vergesslich

    Hallo!

    Ich kann Dir auch nur raten Dir einen guten Psychotherapeuten zu suchen, der VT anbietet.
    Und Deine Motivation wird von MPH nicht beeinflusst. Immer wenn man etwas lernen muss, sei es für Studium, Ausbildung Schule. Man hat doch immer mal total motivierte Phasen und dann wieder Phasen, wo man sich zwingen muss weiterzumachen.

    Und gerade bei einem Fernstudium ist das noch ausgeprägter, Ich habe auch ein Fernstudium absolviert (ohne MPH). Und ich habe mir selbst Rituale geschaffen und feste Lernzeiten festgelegt.
    Zu den Ritualen gehörten eine Kerze auf dem Tisch, was mir Ruhe gegeben hat. In jeder Pause hab ich was komplett anderes gemacht. Zu festen Zeiten hab ich mir dann eine Tasse Tee gekocht, etwas gegessen, etc....

    Ich hatte einen ganz festen Ablauf jeden Tag. Und wenn ich mal nicht motiviert war, hat mein Pflichtbewußtsein und mein Bedürfnis nach Ritualen (was ich schon immer habe) mich zur Arbeit getrieben.

    Vielleicht konnte ich Dir ja gute Anregungen geben. Würde mich freuen!

    LG

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 118

    AW: Trotz Ritalin adult: Demotiviert, Konzentrationsschwächse und vergesslich

    @ Fliegerlein: Unter dem Strich haben wir mehr Dopamin zur Verfügung, auch wenn es über einen indirekten Mechanismus führt. Was meinst du warum eine hohe Dosis Kokain oder eine Überdosis MPH zu einem Highgefühl führt. Eben weil unter dem Strich mehr Dopamin im Spalt bleibt und nicht zurück transportiert wird.

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Trotz Ritalin adult: Demotiviert, Konzentrationsschwächse und vergesslich

    Adrenalin schreibt:
    @ Fliegerlein: Unter dem Strich haben wir mehr Dopamin zur Verfügung, auch wenn es über einen indirekten Mechanismus führt. Was meinst du warum eine hohe Dosis Kokain oder eine Überdosis MPH zu einem Highgefühl führt. Eben weil unter dem Strich mehr Dopamin im Spalt bleibt und nicht zurück transportiert wird.
    Worauf ich hinaus will ist lediglich und auschließlich, dass Du geschrieben hast: "wenn man genug Dopamin nimmt".
    Der Satz ist inhaltlich inkorrekt, weil eine Mehrgabe an Dopamin nichts bewirkt.

    Es ist ein (technisch) großer Unterschied, ob es darum geht, dass ein Mangel an Dopamin herrscht oder ein Problem mit dem Transport des Botenstoffes.
    Ene hohe Dosis an Kokain bewirkt ebenfalls nicht, dass man, Deiner Formulierung entsprechend, "mehr Dopamin nimmt".

    Mir ging es nur um die Formulierung und die dadurch möglicherweise entstehenden Missverständnisse.
    Die Medikation bewirkt keine Zunahme des Dopaminspiegels als solchen, die Formulierung, genug an Dopamin zu nehmen, impliziert das jedoch.

    Das mag man jetzt wieder für Tintenpisserei und Wortklauberei halten, aber mit solchen Missverständnissen werden wir hier durchaus recht häufig konfrontiert und ich halte es für wichtig, dass das Grundverständnis der AHDS-Mechanismen auch verstanden und korrekt vermittelt wird.

    Es gibt leider noch immer zu viele Menschen, Betroffene und erst recht Nichtbetroffene, die glauben, dass ADHS auf einem Dopaminmangel beruht, was aber nicht der Fall ist.

    Wir haben eben nicht unterm Strich mehr Dopamin zur Verfügung, sondern es verbleibt, wie Du geschrieben hast, mehr Dopamin im Spalt.

    Auch wenn es lapidar erscheinen mag, so ist es dennoch ein großer Unterschied und wir sollten das nicht gleichsetzen, allein im Hinblick darauf, dass es genug Mitleser gibt, die eben das nicht wissen und daher nicht unterscheiden können, was wie gemeint sein könnte.

  7. #17


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 8.945

    AW: Trotz Ritalin adult: Demotiviert, Konzentrationsschwächse und vergesslich

    cocolores schreibt:
    Andererseits , .. wenn man das Wort Motivation durch Antrieb ersetzt oder durch das Gefühl, "zu etwas fähig zu sein", passt das durchaus zu meinen eigenen Erfahrungen mit Ritalin recht gut ...
    Fliegerlein schreibt:

    Bei ADHS ist es wichtig zu wissen, dass wir, egal ob mit oder ohne Medikation, nicht oder nur schlecht in der Lage sind, uns selbst zu motivieren, eine Motivation erfolgt daher am Besten exten, also von Außen.
    Wildfang schreibt:
    Oder, mit anderen Worten: Ohne Therapie bringt MPH nicht viel. Allerdings funktioniert oft die Therapue nur mit MPH.

    Hopp, such dir einen Coach oder brauchbaren Therapeuten
    Ich kann mich allen hier anschließen, obwohl ich der Meinung bin, dass man nicht unbedingt eine
    Therapie braucht, außer man hätte unbehandelte Komorbiditäten.
    Man braucht externe Hilfen, ja. Aber das kann auch Freund, Freundin, Eltern sonst
    wer sein. Zumal es oft keine adäquaten Therapien gibt. Insofern würde das ja dann heißen, man dürfe
    auch keine Mph nehmen, wenn man keinen Therapeuten findet.
    Mir hat vor allem geholfen, dass ich eine bessere Stimmung hatte und mich mit Anstubs von
    außen dann in die motivationsfreien Tätigkeiten begeben und dann auch dort verbleiben konnte.
    Leider funkt mir immer wieder meine schwankende Hormontätigkeit dazwischen und der auch daraus
    resultierende schlechte Schlaf, aber in den Zeiten dazwischen ging es längere Zeit mal gut.
    Inzwischen muss ich leider noch etwas mehr kämpfen und habe zwischenzeitlich massiv meine Dosierung
    reduziert, was dazu geführt hat, dass ich wieder viel mehr schleifen lasse. Mit genug Mph passiert mir
    das zwar auch immer wieder, aber nicht so massiv. Allerdings weiß ich auch, dass noch mehr nicht helfen
    würde. Wenn das jetzt nicht klappt, werde ich eben jemanden um Hilfe bitten müssen für die Neustrukturierung.

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Trotz Ritalin adult: Demotiviert, Konzentrationsschwächse und vergesslich

    minzi schreibt:
    Ich kann mich allen hier anschließen, obwohl ich der Meinung bin, dass man nicht unbedingt eine
    Therapie braucht, außer man hätte unbehandelte Komorbiditäten.
    Man braucht externe Hilfen, ja. Aber das kann auch Freund, Freundin, Eltern sonst
    wer sein. Zumal es oft keine adäquaten Therapien gibt.
    Da stimme ich Dir vollkommen zu!

    Deshalb nenne ich es auch lieber "ADHS-Management", denn ich finde im gewissen Sinne, das auch all die externe Hilfe irgendwie "Therapie" ist.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Trotz Ritalin adult: Demotiviert, Konzentrationsschwächse und vergesslich

    Hi...
    also Ich mache zur Zeit auch ein Fernstudium und nehme Medikinet adult... am Anfang hatte Ich auch das Gefühl es würde meine Konzentration steigern...mich motivieren... das konnte ich dann aber auch schnell vergessen... in meiner Therapie wurde mir das mit einem Bild erklärt.
    Man schiebt eine Last in einem Karren einen Berg rauf. Vor der Therapie hat man sich abgemüht bis zur totalen Erschöpfung und dadurch wurde man wieder den Berg runter geschoben.
    Das Medikament hilft einem nun, seine Kraft besser einzusetzen und eben NICHT bis zum äussersten sich zu belasten... ABER: Man kann sich nicht selbst auf den Wagen setzen und hoffen dass er alleine den Berg hochrollt... schieben muss man trotzallem immer noch selbst... der Unterschied ist aber nun dass man dazu IN DER LAGE ist...

    Ankonditioniert ist allerdings die Erfahrung zu scheitern, dass man nach allen Mühen eh wieder am Ausgangspunkt landet... und da gegen vor zu gehen kostet auch viel Kraft...
    in meinem Fall baut sich diese Motivation erst auf... dann wenn man sich anstrengt und merkt :"hey... da geht was vorwärts..."
    Sicher es ist schwer all die Wege nochmals zu beschreiten auf denen man sich vorher erfolglos abgekämpft hat aber Ich denke es lohnt sich...

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Trotz Ritalin adult: Demotiviert, Konzentrationsschwächse und vergesslich

    @ rikz

    3 x 40mg Ritalin Adult pro Tag ist eigentlich überdosiert. 80mg sind offiziell Maximaldosis.

    Kann es sein, dass du mit 40mg Einzeldosis überdosiert bist und deswegen diesen "Kick" bekommst? Vielleicht hast du dich mittlerweile
    dran gewöhnt und der Kick bleibt aus.

    Was war denn bei niedrigeren Dosen? Hast du die vorher auch getestet?

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Unruhe trotz Medikinet adult - verunsichert
    Von chaos2.0 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.09.2014, 23:01
  2. Gewichtsabnahme trotz Appetit (Medikinet Adult)
    Von tambourinist im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.08.2014, 10:04
  3. Medikinet adult trotz Grippe / Erkältung?
    Von Sweety86 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 5.07.2013, 09:13
  4. Problemfall Trancezustände trotz Ritalin
    Von Jango im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 22:22

Stichworte

Thema: Trotz Ritalin adult: Demotiviert, Konzentrationsschwächse und vergesslich im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum