Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Von Medikinet Adult auf Ritalin Adult umsteigen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 38

    Von Medikinet Adult auf Ritalin Adult umsteigen?

    Hallo

    Ich nehme jetzt seit Dienstag morgens und nachmittags jeweils 10 mg Medikinet Adult. Eigentlich hätte ich nur morgens 10 mg und dann Ende, aber falls ich unbedingt am Nachmittag noch volle Konzentration brauche, soll ich da nochmal eine nehmen (Was bei mir in der Klausurenphase einfach täglich notwendig ist)

    Mein Problem ist aber, dass ich am Morgen nichts bzw nur wenig essen kann. Wegen dem Medikinet zwing ich mich immer dazu was zu essen (nicht viel, oft nur ein Joghurt oder eine Scheibe Vollkornbrot) und dann ist mir den ganzen Vormittag über schlecht deswegen. Früher habe ich immer nur ein Glas Saft getrunken und das erste Essen war um 9:30 Uhr, weil da ist es dann kein Problem mehr was zu essen. Nur brauche ich meine Wirkung schon ab 8 Uhr..
    Durch das wenige Essen scheint auch die Wirkung total abzufallen, ich habe ca 5 Stunden Wirkung, dann ist alles vorbei und es kommt auch keine zweite Freisetzung.
    Jetzt habe ich gelesen, das Ritalin Adult unabhängig vom Essen eingenommen werden kann, was natürlich Ideal für mich wäre.

    Ich frage mich jetzt nur, ob ich das nach gerade einmal einer Woche schon ansprechen soll, ab Montag soll ich morgens auf 20 mg hochdosieren und in ca 10 Tagen telefonisch meinen aktuellen Stand mitteilen.

    Was denkt ihr?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Von Medikinet Adult auf Ritalin Adult umsteigen?

    Unbedingt! Es kann sein, dass die Übelkeit eine Nebenwirkung ist und sich gibt.

    Wenn du aber grundsätzlich morgens Probleme mit dem Essen hast, solltest du das mit dem Doc besprechen. Medikinet adult wird in zwei Stufen frei gesetz, die erste im Magen und die zweite im Darm. Um im Darm freigesetzt zu werden, muss das Medikament auch durch Nahrung in den Darm gelangen können. Isst du nichts, bleibt das Medikinet adult im Magen und durch andere PH-Werte als im Darm wird dann sofort der gesamte Wirkstoff freigesetz. Es wirkt dann wie ein unretardiertes Medikament. Dadurch kann dann - weil das neu für dich ist - auch Übelkeit hervorgerufen werden. Und denk daran, dass du auch bei derbzweiten Einnahme etwas essen musst, damit die Wirkstoffreisetzung richtig funktioniert. Garade bei Klausuren stelle ich mir das schwierig vor.

    Ritalin adult funktioniert anders, die Freisetzung des Wirkstoffs ist PH-unabhängig und wird kontinuierlich freigesetzt. Es ist nicht ganz so furchtbar, wenn du morgens nichts runter bekommst. Allerdings solltest du dich auch dabei zwingen, wenigstens etwas zu essen, denn MPH auf nüchternen Magen kann Übelkeit verursachen. Ausserdem benötigst du eigentlich auch die Energie aus der Nahrung, damit dass MPH richtig wirken kann. Und grundsätzlich ist es für den Körper auch gesünder, wenn ausser dem Medikament noch etwas anderes im Magen ist.

    Ich bin mit Medikinet adult aus anderen Gründen nicht klar gekommen. Allerdings ist die Abhängigkeit vom Essen auch ein Problem für mich. Morgens frühstücken, ist schwierig. So nen Trinkjoghurt oder Müsliriegel geht dann schon besser. Der Hersteller von Medikinet adult empfiehlt in solchen Fällen Apfelmus. Die Vorstellung allein finde ich schon übelkeitserregend. Ritalin adult ist da für mich deutkich einfacher in der Anwendung, auch bei der zweiten Einnahme.

    Besprich auf jedenfall die Frühstücksproblematik mit dem Arzt. Das ist wichtig, damit er auch die Wirkweise einschätzen kann. Er kann ja nicht ahnen, dass es da ein Problem geben könnte, wenn da nie drüber gesprochen wurde. Ob er dann das Medikament wechselt, entscheidet er dann anhand der von dir erhaltenen Informationen.

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Von Medikinet Adult auf Ritalin Adult umsteigen?

    Danke für deine Antwort, Trine

    das Problem ist allgemein, dass ich zum Frühstück einfach nichts essen kann, die Übelkeit sollte nicht vom Medikament kommen.
    Mittags ist die zweite Dosis auch besser, weil ich die in meiner Mittagspause nehme und da grundsätzlich etwas esse, also passt das da dann
    Die Energie am frühen Morgen kommt meist aus einer Kleinigkeit wie Obst oder ein Müsliriegel, und dann um 9:30 Uhr in meiner ersten Pause in der Schule esse ich dann ordentlich
    Sonst habe ich übrigens keinerlei Nebenwirkungen bis jetzt, ich hoffe das bleibt noch so

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung
    Von Sumasu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 308
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 12:26
  2. Medikinet adult+pantoprazol, alternativ ritalin adult?
    Von Schnupsmaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.02.2015, 14:41
  3. Medikinet adult / Ritalin adult - Zeitraum zwischen den Einnahmen ?!
    Von flori140691 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 5.11.2014, 21:22
  4. st Sammelthread Umstellung von Medikinet adult auf Ritalin adult
    Von Staz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.10.2014, 21:06
  5. Medikinet Adult und Ritalin Adult (10mg) sind mir zu stark. Was tun??
    Von coolboy2013 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 23:10

Stichworte

Thema: Von Medikinet Adult auf Ritalin Adult umsteigen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum