Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Leben kippt "dank" Ritalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    Leben kippt "dank" Ritalin

    Hallo....
    ich nehme Ritalin LA 20mg 2x am Tag.
    Wie ist es euch ergangen? Seit der Einahme der Kapseln geht bei mir die Post ab!
    Ich erinnere mich an meine Jugend, ich flenne bei jeder Fernsehsendung, ich weiss nicht, ob meine momentane Ausbildung ( mit 55) für mich noch einen Sinn macht.
    Ich habe das Interesse daran verloren da ich denke, es gibt viiel wichtigeres in meinem Leben!
    Es ist aber so, das ich froh darum bin, endlich "aufzuwachen".
    Natürlich muss ich mich, bald einmal, der Realität stellen, wie es witergehen soll. Bin halt immer noch nicht im pensionierten Alter und kann mich schlecht schon zur Ruhe setzen.
    Trotz allem was da raufkommt...... ich bin froh geschieht es endlich!
    Es ist zwar noch kein Ausweg in Sicht aber es läuft etwas.
    Sorry für die spontanen und unkontrollierten Worte.
    Musste, für mich, raus!

  2. #2
    RobAthlet

    Gast

    AW: Leben kippt "dank" Ritalin

    Gott sei Dank ,dass es solche Statements auch noch gibt.Wenn ich predige die richtige/n Ärzte/ Medikation/Dosierung "kann schnell,viel ändern",
    kriege ich immer einen auf den Deckel.Ich wäre "medikamentegeil",und nur das würde mich interessieren.

    Dann heisst es immer,dass dauert ewig,man braucht unzählige weitere Säulen,usw.

    Ich drück Dir die Daumen,und erinnere Dich:

    Männer altern nicht :-))(wenn die Gene gut sind & man/n auf sich aufpasst),Abgesehen vom "ADS GEN" :-))

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.925

    AW: Leben kippt "dank" Ritalin

    Wie weit bist du mit deiner Ausbildung? Um mal in "erdnähe" zu bleiben, wäre es vielleicht nicht so gut, die kurz vor Ende zu schmeissen, dann hast du einfach auch schon zu viel investiert. Lernen und Erfahrungen sammeln ist nie sinnlos - egal, wie alt man ist. Du machst ja gerade eine weitere Efahrung und wirst auch dadurch wieder etwas lernen und auch das ist gut so. Das Ganze nennt man wohl sich weiter zu entwickeln.

    Pass auf dich auf und warte mit wichtigen Entscheidungen vielleicht noch etwas ab. Du musst ja nicht sofort den Weg für den Rest deines Lebens finden und festlegen. Lass dir die Zeit in Ruhe darüber nachzudenken.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Leben kippt "dank" Ritalin

    Mein Leben kippte schon vor der Medikation, aber die Medikation ermöglichte es mir mein Leben zu ändern! Der Gedanke daran 45 Jahre meines Lebens in einem langweiligen unterfordernden Job zu verbringen hat bei mir alle Alarmglocken klingeln lassen. Nach der Ausbildung kümmerte ich mich darum schnellstmöglich back2school zu gehen und diesen Herbst kann ich endlich anfangen Computer Science zu studieren!

    Wenn du etwas willst, dann mache es ohne Rücksicht auf solche, die dich aufhalten wollen. Natürlich muss es das Richtige für dich sein, du allein musst es wollen, wirklich wollen aber wenn du es willst, dann kannst du es auch schaffen! Und ja, was man anfängt, bringt man zuende, also zuerst Ausbildung fertig machen.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Leben kippt "dank" Ritalin

    Lieber Theonar
    Nein! Man bringt nicht einfach zu Ende weil man es mal, aus irgendeinem Grund begonnen hat, Zu Ende!!
    Du tönst für mich wie ein Vater der seinen unmöglichen Sohn erziehen will! Das hab ich, Gottsei Dank hintermir!!

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Leben kippt "dank" Ritalin

    blausolution schreibt:
    Lieber Theonar
    Nein! Man bringt nicht einfach zu Ende weil man es mal, aus irgendeinem Grund begonnen hat, Zu Ende!!
    Du tönst für mich wie ein Vater der seinen unmöglichen Sohn erziehen will! Das hab ich, Gottsei Dank hintermir!!
    Oh, hör bloss nicht auf mich! Bei mir sprudelt's meistens auch nur so raus. Mach, was du willst, niemand soll dir in dein eigenes Leben dreinreden, aber darüber nachdenken schadet ja nicht.

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.925

    AW: Leben kippt "dank" Ritalin

    Nein, das macht man sicherlich nicht, es gibt gute Gründe, seinen Lebensweg zu überdenken und eine neue Richtung einzuschlagen, aber nicht jeder Grund ist auch wirklich eine Grundlage dafür. Man sollte seine Stärken und Schwächen möglichst realistisch im Blick halten, Möglichkeiten und Konsequenzen überdenken und dann erst - wenn dem neuen Weg nichts im Weg steht - anfangen zu fliegen. Möglichst auch mit einem Plan B in der Tasche, damit es nicht zum Absturz führt.

    Letztlich muss jeder Mensch seinen eigenen Weg finden und kann nicht das Modell eines anderen Menschen 1 zu 1 übernehmen. Wichtig ist nur, das man versucht, das für einen selbst (und vielleicht auch für den Anhang) möglichst verantwortungsvoll zu tun (siehe auch Richtung Achtsamkeit) und keine zu impulsiven, vorschnellen Entscheidungen zu treffen.

    Ich wünsche dir, dass du deinen Weg findest, den du gehen möchtest und kannst - wie auch immer der aussieht!

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Leben kippt "dank" Ritalin

    Glaub mir.... Lieber Theonar

    ich denke, denke, denke, denke und denke schon mein ganzes Leben lang!
    Es ist einfach so, dass das Ritalin (vielleicht bin ich auch nur überdosiert) meine Denkweise, meine Wünsche und Erwartungen allesamt über den Haufen geworfen haben.
    Es ist das erste Mal in meinem Leben das sowas geschehen ist. Ich geniesse es, ich bin verunsichert, ich habe Angst!
    Aber, ich will nicht mehr die Erwartungen anderer erfüllen!
    Ich find es seehr spannend, endlich etwas zu haben, das mich etwas öffnet, mich weinen lässt und mir das Wirkliche etwas zeigt.

  9. #9
    RobAthlet

    Gast

    AW: Leben kippt "dank" Ritalin

    Blausolution,ich hatte 1:1 das gleiche Gefühl nach 5 mg MPH. Dann wurden jedoch Fehler was Dosierung etc betrifft gemacht.

    Ich bin dennoch von MPH überzeugt.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Leben kippt "dank" Ritalin

    Salü RobAthlet
    was die Überzeugung betrifft bin ich noch unsicher! Es löst, bei mir sehr viel aus auf emotionaler Ebene. Will ich das?? Schaff ich das??
    In meiner jetzigen Situation (Ferien) komm ich noch klar damit. Wie sieht es aber in Zukunft aus?
    Ich habe Angst, wirklich nur noch das tun (zu können??), was ICH will. Funktioniert wahrscheinlich so nicht!
    Bin sehr impulsiv und direkt. Kann meine Emotionen (immer noch nicht) kontrollieren und stürze von einem Dilemma ins nächste. Aber, so ist mein bisheriges Leben verlaufen, ich lebe damit besser als mit Lügen oder Manipulation. Es wird wahrscheinlich weiterhin ein Kampf!
    Ich glaube aber, ich weiss nun wofür ich kämpfe!

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Leben kippt "dank" Ritalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum