Seite 11 von 12 Erste ... 6789101112 Letzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 111

Diskutiere im Thema Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #101
    RobAthlet

    Gast

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    Mir sieht man aber Müdigkeit ,Erschöpfung ,etc aber auch immer sofort im Gesicht an,genauso wie Ängste,und mich spricht dann jeder drauf an.

    Ich überdenke nach diesem Thread jetzt vieles,und stelle mich auf Neues ein.Ich halte an nichts fest ,wenn es falsch ist.

  2. #102
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.968

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    Müdigkeit, Erschöpfung usw. sowie Ängste sind aber noch einmal andere Baustellen und haben mit dem Antrieb an sich nichts zu tun.

    Oder besser nur insofern, dass der fehlende Antrieb (diesmal der echte) eine Folge davon sein kann.

    Ist man müde, erschöpft usw., dann hat man nicht mehr ausreichend Energie und (weitere) Tätigkeiten auszuführen. Dieses Problem löst man aber nicht durch die Steigerung des Antriebs, sondern man versucht die Ursache zu finden und diese zu verändern. Also wäre die Frage die du dir stellen musst: Warum du müde und erschöpft usw. bist? Nach dieser Fragestellung und Feststellung der Problematik käme dann die Überlegung, ob das wirklich behandlungsbedürftig ist oder du das alleine je nach Problematik z. B. mit Achtsamkeitsübungen, Schlafhygiene usw. (siehe auch die entsprechenden Threads hier im Forum) in Griff bekommen kannst.

    Und auch Ängste können Blockaden auslösen, die den Antrieb gewissermassen lahm legen. Wenn dies bei dir der Fall sein sollte, solltest du vielleicht nicht nur nach Medikamenten schauen, sondern auch eine Therapie erwägen mit einem Therapeuten, der sich sowohl auf dem Gebiet der Ängste auskennt sowie beim Thema AD(H)S möglichst fit ist. Auch hier ist eine Antriebssteigerung rein mit Medikamenten nicht der richtige Weg, denn der wird dich auf längere Zeit sehr vermutlich in Richtung Super-Gau führen.

  3. #103
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    RobAthlet schreibt:
    Mir sieht man aber Müdigkeit ,Erschöpfung ,etc aber auch immer sofort im Gesicht an,genauso wie Ängste,und mich spricht dann jeder drauf an.
    I?? Das ist jetzt nichts Unnormales. Und erstmal nicht mit der Gretchenfrage Antrieb oder nicht Antrieb verknüpft...

    ...Queeny hat's ausführlicher,ich lass das jetzt trotzdem mal so...

  4. #104
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 382

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    Liebe Fliegenpilz

    Michi schreibt hier davon.
    10mg eines MPH-Retardproduktes sind als Anfangsdosis nicht ungewöhnlich. Damit fängt man an und dosiert dann auf bis man die gewünschte Wirkung verspürt. Es kann sein, dass man unter der Anfangsdosis schon etwas spürt. Bei mir ist das z.B. die innere Ruhe, die ich anfangs sehr faszinierend fand. Die Wirkung von 10mg Ritalin Adult fand ich damals sehr gut. Als ich dann schrittweise aufdosiert habe, hat sich die Wirkung aber noch verbessert. Zur inneren Ruhe ist dann noch die verbesserte Konzentration und anderes gekommen. Wenn ich heute 10mg nehme, dann finde ich die Wirkrung nicht mehr so prickelnd, weil ich einfach den Vergleich zur höheren Dosis habe.
    Ich denke, das ist das, was Michi ausdrücken wollte.

    Yep. Super. Danke. Das meinte ich.

    Michi schreibt außerdem, dass sie an normalen Arbeitstagen mit einer einmaligen Einnahme von 40mg Medikinet Adult sehr gut klar kommt.
    An diesen Tagen nimmt sie keine weitere Dosis.

    Ich habe an zwei Studien teilgenommen. Die erste Medikenet ret. .... da war dann die Enddosis 30-20-0;
    Die zweite Studie war eine reine Medikamenten-Studie mit Ritalin.... damit es auch für Erwachsene zugelassen werden konnte.
    Medikinet adult gab es damals noch nicht.... schweife ab.
    Bei dieser Studie ergab sich eine Einmaldosis von 40mg morgens. Empfand ich besser als die Aufspaltung,
    auch weil ich oft die zweite Dosis vergessen habe.


    An Tagen, an denen sie aber Nachtschicht hat, nimmt sie im Abstand von 6 Stunden je 30mg Medikinet Adult ein. Die Gesamttagesdosis beträgt dann 60mg Medikinet Adult. Das ist zwar im Vergleich zu den Tagen mit Tagschicht insgesamt 20mg mehr, aber die Einzeldosen der Nachtschichttage sind um 10mg niedriger. Wenn man sich jetzt noch anschaut, dass Medikinet Adult in zwei Dosen freigesetzt wird, dann heißt das, dass an Tagschichttagen die freigesetzte Dosis jeweils 20mg ist und an Nachtschichttagen jeweils 15mg. Das ist ein Unterschied von nur 5mg. Und das ist wirklich kein großer Unterschied.

    An Nachtschichttagen nehme ich so gegen zwischen 16:00 und 18:00 die ersten 30mg, dann 5-6 Stunden später die zweite Dosis.
    Wenn ich die zweite Dosis nicht vor Mitternacht einnehme, weil ich es vergesse, dann werde ich gegen Morgen ganz schon müde....
    wäre schon mal beinahe hinterm Steuer eingeschlafen.... daher ist es schon ein bisschen ein wachmacher, vor allem wenn ich mir die Nacht über
    die Hacken ablgeaufen habe....

    Sie schreibt außerdem, dass sie mit 30mg hauptsächlich eine stimmungsstabilisierende Wirkung spürt.

    Yep. Muss nicht arbeiten, aber bei der Erziehung cool bleiben...... geht hier um die aufbrausende, impulsive Natur meines Seins, aber auch um
    das Verzweifeltsein..... also wirklich um beide Pole..... Ich habe eine Zeitlang MPH kaum genommen, da war die Stimmungslabilität deutlich spürbarer,
    hatte ich erst gar nicht bemerkt., war dann überrascht, als ich neue Medikamente brauchte und ich gut zwei Monate "drüber" war.

    Mit 40mg ist dann auch die Konzentration besser. Ich kann mir gut vorstellen,
    dass in der Nachtschicht generell weniger los ist und dass man da dann nicht so konzentriert arbeiten muss.

    In erster Linie ist es ruhiger was Geräusche betrifft.... die Ablenkung ist nicht so hoch, aber ich muss Medikamente richten für 26 Patienten...
    das dauert oft bis zu zwei Stunden. Auch weil das Konzentrieren doch recht mühsam ist.

    Michi braucht da dann die konzentrationsfördernde Wirkung nicht und kommt mit 30mg Medikinet Adult klar.

    Ich nehme das MPH nachts in erster Linie wegen der Konzentration und nicht wegen des Wachbleibens.

    Da sie aber nach der Arbeit noch den Tag bewältigen muss, nimmt sie nochmal 30mg Medikinet Adult ein.

    Nee, ist gerade umgekehrt. Wenn heim komme, geht's in die Heia und manchmal kann ich nicht einschlafen,
    dann nehme ich ein leichtes Antidepressiva. damit ich schlafen kann. Das nehme ich manchmal auch an "nomalen" Tagen, a
    ls ich starke Einschlafprobleme hatte....
    da war aber auch mit meiner Stimmung Essig, was Verzweiflung, Gedankenkreisen und Grübeln betrifft.

    Und das ist vollkommen in Ordnung so. Viele ADHSler nehmen zweimal am Tag ihr retardiertes MPH ein. Ich mache das mit Ritalin Adult auch so.
    Und da hat man dann im Vergleich zu einer einmaligen Einnahme natürlich eine höhere Gesamttagesdosis.
    Aber solange das mit dem Arzt abgesprochen ist und sich innerhalb der vom Arzt festgelegten Höchstdosis bewegt, ist dagegen nichts einzuwenden.

    Nachdem ich bis zu 90mg eingenommen habe bei der Ritalinstudie.... also fast zwei Jahre ein "Versuchskaninchen" war, und ich immer genau mitteilen musste, wie ich mich wann wie fühlte, welche Nebenwirkungen usw..... bin ich nicht so Arzt abgesprochen oríentiert.
    Habe allerdings immer ganz offen über meine Einnahmepraxis gesprochen.... war nie ein Problem....
    gerade was die Nachtdiensttage betrifft..... 4-6 im Monat.

    Bei mir ist es so, dass die Wirkung von MPH bis zu einer bestimmten Dosis unterschiedlich ist.
    Eine geringere Dosis macht mich ruhig und erst bei einer höheren Dosis kann ich mich besser konzentrieren und
    habe eine für mich optimale Wirkung. Wenn ich mehr als die optimale Dosis nehme, spüre ich keine weitere Verbesserung der Wirkung.
    Es spricht aber nichts dagegen, eine geringere Dosis als die optimale Dosis zu nehmen, wenn man die optimale Wirkung zeitweise nicht braucht.

    Super. Genauso ist das bei mir auch. Bei 40mg habe ich die beste Wirkung über 8 Stunden, aber 30mg ist auch okay.
    Am besten wäre es wahrscheinlich für mich, wenn ich bei der Nachtschicht für das vier Stundenspectrum (Medis richten)
    MPH unretardiert dazu nehmen könnte wegen der Konzentrationsfähigkeit, nicht wegen des Wachbleibens.....
    bis ca 5:30/6:00 habe ich kein Problem mit wachbleiben.... sollte ich die zweite Dosis vergessen ....
    Müde werden wird erst beim Nachhausefahren so gegen 7:00 problematisch.



    Danke für die ausführliche Auseinandersetzung.
    Wenn es "jemand" genauso macht wie man selbst, fühlt sich das gut an.

    LG
    Michi
    Geändert von 'Michi ( 3.06.2015 um 00:36 Uhr)

  5. #105
    RobAthlet

    Gast

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    Das ist der Grund,warum ich ausführliche Medikamentendiskussionen mag,abgesehen davon,daß ich Medikamente als Basis für alles andere sehe.(ich weiß,die breite Masse sieht das anders...)
    (Was genetisch im Körper falsch läuft,kannst Du mit Wille-Wollen-Psyche-Darüber reden etc nicht steuern/verändern/etc)

    Jeder profitiert davon,und holt für sich das Konstruktive-Positive aus dem Gespräch.

    Ich weiß aber auch von früheren andren ADS Foren,dass viele diese Medikamentengespräche hassen.

  6. #106
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 382

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    RobAthlet schreibt:
    Mir sieht man aber Müdigkeit ,Erschöpfung ,etc aber auch immer sofort im Gesicht an,genauso wie Ängste,und mich spricht dann jeder drauf an.

    Ich überdenke nach diesem Thread jetzt vieles,und stelle mich auf Neues ein.Ich halte an nichts fest ,wenn es falsch ist.
    Hey Rob,

    da bin ich aber jetzt froh,
    nachdem Fliegerlein, Luftkopf, Fliegenpilz und ich uns die Finger wund geschrieben haben,
    vor allem Fliegerlein .....
    um dich über das Missverständnis mit dem Antrieb aufzuklären.

    Das war nun wirklich ein hartes Stück Arbeit..... seufz.

    LG
    Michi
    Geändert von 'Michi ( 3.06.2015 um 00:36 Uhr)

  7. #107
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 382

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    RobAthlet schreibt:

    Das ist der Grund,warum ich ausführliche Medikamentendiskussionen mag,abgesehen davon,daß ich Medikamente als Basis für alles andere sehe.
    (ich weiß,die breite Masse sieht das anders...)
    (Was genetisch im Körper falsch läuft,kannst Du mit Wille-Wollen-Psyche-Darüber reden etc nicht steuern/verändern/etc)

    Jeder profitiert davon,und holt für sich das Konstruktive-Positive aus dem Gespräch.

    Ich weiß aber auch von früheren andren ADS Foren,dass viele diese Medikamentengespräche hassen.

    Aber genauso wenig ist es genug, nur die Ausgangssituation zu verbessern.
    Wie ich immer wieder schreibe,
    braucht es zwei Krücken, um Laufen zu lernen.

    LG

  8. #108
    RobAthlet

    Gast

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    So, jetzt habe ich etwas großartiges gefunden,was ich unter Antrieb verstand,welchen Zustand ich von MPH ua wollte. Das wollte ich immer (Selbstmedikation ) mit Kaffee erreichen,und dachte dann MPH kann das übernehmen!!

    Aus diesem Bericht:

    ADHS-Deutschland - ADHS und Sucht

    Zitat aus dem Text :

    Und was für einen AD(H)S-er am schlimmsten ist, ist Langeweile und Alltag, weil er sich hier nicht gefordert und stimuliert fühlt. Er braucht immer einen starken Reiz oder Spannung, um sich wach und aufmerksam zu fühlen, sonst wird er eben leicht dösig, gelangweilt und kann für nichts mehr Begeisterung und Konzentration aufbringen.

  9. #109
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    Ah! Viel klarer,danke
    Muss mich da eben einlesen...

  10. #110
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.968

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    Hmm? Ich erkenne dabei den Zusammenhang mit MPH nicht. Oder gibts da keinen?

    Gegen so was hilft bei mir ein grosses Interesse an sehr vielen Sachen. Ich bin - ausser, wenn ich krank bin - eigentlich so gut wie nie gelangweilt. - Ich kann mich zwar nicht für alles Begeistern, aber ich kann mich für vieles Interessieren.

Seite 11 von 12 Erste ... 6789101112 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung
    Von Sumasu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 308
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 12:26
  2. Soll Einnahme erhöhen von Medikinet adult
    Von Silwi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.02.2014, 16:43
  3. Wie soll Medikinet adult eigentlich wirken???
    Von steiner im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.02.2014, 13:50
  4. Medikinet Adult - Soll das etwa so wirken?
    Von marguerite im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 6.02.2014, 14:32
  5. Wirkung von Medikinet adult
    Von terminó im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 6.01.2012, 17:07

Stichworte

Thema: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum