Seite 10 von 12 Erste ... 56789101112 Letzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 111

Diskutiere im Thema Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #91
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    RobAthlet schreibt:
    Aber was hat es sich dann auf sich,dass Leute Retardpräparate zu "schwach finden",und morgens-mittags-oder wenn sie glauben es fühlt sich zu gering an, durch Einzeldosen zusätzlich unretardiertes MPH zu sich nehmen!?
    Wär ja auch zu schön, wenn's einfach wäre gell?

    Zum Einen ist die Freisetzung bei den einzelnen Präparaten unterschiedlich und dann kommen noch weitere Faktoren hinzu.
    Bei Medikinet adult z.B. ist die Einnahme an Mahlzeiten gebunden, befolgt man dies nicht, verändert sich bereits die Wirkweise und natürlich ist dann das Medikament schuld .
    Durch die unterschiedliche Freisetzung kann es dementsprechend auch zu unterschiedlichen Wirkphasen kommen.

    Ich hatte z.B. anfangs auch Medikinet adult bekommen, hatte aber Probleme mit Zwischenrebounds.
    Wenn die erste Dosis aufhörte zu wirken und die zweite begann, war ich voll in einem Rebound.
    Außerdem war die Wirkdauer zu kurz für mich, ich hatte damals Schichtarbeit in einem Reinraum und konnte daher nicht so ohne weiteres eine weitere unretardierte Dosis einnehmen.
    Das hatte zur Folge, dass ich ausgerechnet zum Schichtende und zur Schichtübergabe wieder im Rebound steckte ... das war noch weniger gut...


    RobAthlet schreibt:
    Was versprechen sie sich davon,was wollen sie damit bezwecken?Viele Patienten/User schreiben,wenn sie bestimmte/schwierigere/längere Aufgaben/Arbeiten etc vor sich
    haben,nehmen sie vorher nochmal extra unretardiertes MPH.
    Missbrauch ... was anderes fällt mir dazu nicht ein.
    Ist vielleicht ein zu hartes Wort, aber im Prinzip ist es so, es ist so nicht bestimmungsgemäß.


    RobAthlet schreibt:
    Desweiteren ,warum trinken ADSler gerne ,viel Kaffee-koffeinhaltige Getränke,wenn an sich schon genug Antrieb etc vorhanden ist?
    Nehmen wir mal das Beispiel von der Dampflok (warum bin ich darauf nicht schon viel früher gekommen ...).
    Eine funktionierende Dampflok hat einen Kesseldruck von, sagen wir mal 10 Bar.
    Und da sie gut funktioniert, kommt der Druck auch fast verlustfrei am Zylinder an und die Lok kann ihren Zug ziehen.

    Bei einer "ADHS-Dampflok" beträgt der Kesseldruck auch 10 Bar, aber am Zylinder kommen nur 7 Bar an.
    Was man mit Koffein und anderen Aufputschmitteln nun erreicht ist, dass sich der Druck im Kessel erhöht, sagen wir, er geht auf 13 Bar und nun kommen trotz aller Verluste am Zylinder immerhin 9 Bar an ... immer noch weniger, aber es reicht ja irgendwie...
    Aber ich muss sicherlich nicht darauf eingehen, dass das auf Dauer unmöglich gut gehen kann.
    Irgendwann fliegt einem der Kessel um die Ohren und ob die Kohle reicht, um das Feuer auf diese Weise lange genug aufrecht zu halten, darf auch bezweifelt werden.


    RobAthlet schreibt:
    Wenn MPH richtig dosiert ist/wurde,warum greifen dann viele weiterhin zu "Aufputschmittel"/Suchmitteln/&Co wie Zigaretten,Alkohol,Drogen,Koff ein?

    Das ist alles nicht logisch.
    Das deutet eher darauf hin, dass die eben nicht richtig dosiert zu sein scheinen (oder es nicht allein mit MPH getan ist, das Thema IST ja auch extrem kompliziert und dann auch noch so individuell, wir sehen das ja immer wieder) oder sie keine vernünftige ADHS-Behandlung bekommen oder sie noch weitere Komorbiditäten haben.

    Die meisten gut eingestellten ADS'ler, von denen ich weiß und die ich kenne, haben damit keine Probleme mehr.
    Das bedeutet nicht, dass die alle nicht mehr rauchen oder keinen Kaffee mehr trinken, aber das läuft alles in einem normalen und angemessenem Rahmen.

    Aber davon abgesehen bewirkt auch z.B. exzessiver Kaffeekonsum Veränderungen im Gehirn, es treten Gewöhnungseffekte auf und die kannste auch nicht einfach so außen vor lassen.
    Da zeigt sich, wie komplex und kompliziert eine (unentdeckte) ADHS im Erwachsenenalter ist.
    Geändert von Fliegerlein ( 2.06.2015 um 19:20 Uhr)

  2. #92
    RobAthlet

    Gast

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    Ich muss mal was allg. zu mir sagen, ich bin ziemlich schlau&gebildet ,und gut belesen was ADS bzw ADS & Medikation betrifft.
    Ich kenne zwar nicht alle Retardpräparate etc, weil ich mich 10 Jahre nicht damit beschäftigt habe,aber MPH ist der Wirkstoff und das andere ist doch nur unterschiedliche Freisetzung.Da lese ich mich ganz schnell wieder ein.Das wird kein Problem sein.


    Ich meine damit,ich verstehe sofort immer was Du erklären möchtest.Ich finde das alles logisch,und finde es nicht so kompliziert.
    Wenn Du mir im Ansatz etwas erklärst,habe ich es schon verstanden:-))Mir sind auch immer alle Parallelen wie Begleiterkrankungen bewusst.

    Bevor ich aber vermeintlich falsches Wissen ablege oder austausche bzw durch neues Wissen ergänze,prüfe/überprüfe ich "das Neue" durch mehrere Quellen,und was mir logisch erscheint.

    Ich gehe nur zum nächsten Arzttermin so perfekt vorbereitet/aufbereitet hin( weil die nie Zeit haben etc),dass ich konkret alle Punkte,Gretchenfragen,etc zusammenschreibe & zusätzlich im Kopf habe,damit es optimal lab-äuft.

    Nach dem Motto:Herr Doktor,ersparen wir uns den Small Talk und ,,,,lassen sie uns gleich zur Sache gehen,und hier habe ich alles schriftlich vorbereitet.


    Meine Kindheit war schön,zur Sache,was halten sie von der/dem These/Wunsch/Erwartung/Gedanke: MPH&Antrieb usw :-))
    Geändert von RobAthlet ( 2.06.2015 um 20:17 Uhr)

  3. #93
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    RobAthlet schreibt:
    Ich kenne zwar nicht alle Retardpräparate etc, weil ich mich 10 Jahre nicht damit beschäftigt habe,aber MPH ist der Wirkstoff und das andere ist doch nur unterschiedliche Freisetzung.
    Ja, eigentlich "nur" unterschiedliche Freisetzung, wobei das bei einigen schon zu Problemen führen kann.
    Da viele ADHS'ler nicht gerade Fan's von regelmäßigen Mahlzeiten sind, kann das schon zu einem Problem werden, dito in bezug auf Tag-/ Nachtrhythmus.

    Concerta z.B. kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden und hat ein sanfteres Onset und ein sanfteres Offset, wird aber nach dem Osmoseprinzip gleichmäßig freigesetzt.

    Der Eine kommt dem Präparat besser zu recht, der Andere mit dem anderen.

  4. #94
    RobAthlet

    Gast

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    2 Medikamente,die ich bisher auf die Seite geschoben habe, sind Elontril & NARI.

    Bei Nari wg. häufigen Harnverhalt bei Männern,

    Bei Elontril weil mir die NW sehr gefährlich schienen,es Todesfälle gab,in Amerika zum Teil von Markt genommen wurde ,Tinnitusgefahr etc...

    Internist & Psychiater sollen mir genau sagen,welche Ängste unbegründet,fast auszuschließen sind,welche Gefahren aber möglich&häufig,
    und was tut man im Notfall.
    Ich unterscheide bei NW, sind die nur kurzfristig-mittelfristig unangenehm - einigermaßen zu verkraften/auszuhalten,bzw besteht "Todesgefahr""körperliche Schäden"....


    Ich selber lese zu Elontril&Nari auch nochmal alles durch,bzw tausche mich aus.

  5. #95
    RobAthlet

    Gast

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    Zitat :

    RobAthlet schreibt:
    Wenn MPH richtig dosiert ist/wurde,warum greifen dann viele weiterhin zu "Aufputschmittel"/Suchmitteln/&Co wie Zigaretten,Alkohol,Drogen,Koff ein?

    Das ist alles nicht logisch.



    Das deutet eher darauf hin, dass die eben nicht richtig dosiert zu sein scheinen (oder es nicht allein mitMPH getan ist, das Thema IST ja auch extrem kompliziert und dann auch noch so individuell, wir sehen das ja immer wieder) oder sie keine vernünftige ADHS-Behandlung bekommen oder sie noch weitere Komorbiditäten haben.



    Ich glaube da fehlt Serotonin und !Noradrenalin!,den Noradrenalin würde ADS&Depression "bekämpfen" und ist auch für den Antrieb zuständig.
    Wenn einer keine Begleiterkrankungen hat,deckt sicher Noradrenalin neben MPH den Rest ab.

  6. #96
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.984

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    Hey Rob,

    wenn weitere Quellen alles sind,was Du brauchst,wieso sagst Du das denn nicht gleich?

    Das ist doch sehr lobenswert,und ich bin mir ziemlich sicher,es finden sich hier Menschen,die Dir da ganz spezifisch weiterhelfen würden.

    Wäre doch im Sinne des von Dir gewünschten sachlichen Austausches.

    2. Wiederholung frei nach Fliegerlein:
    Wenn man a) wirklich korrekt auf mph eingestellt und b) keine Begleiterkrankungen hat,hat man c) kein "Dauerantriebsproblem",wel ches noch weiter/zusätzlich medikamentös behandelt werden müsste...
    Geändert von luftkopf33 ( 2.06.2015 um 21:30 Uhr)

  7. #97
    RobAthlet

    Gast

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    Es geht mir darum,als ich bei Ärzten war,hatte die oft selber untereinander sehr unterschiedliche Meinungen zu bestimmten Themen.

    Bzw nur!!!!!!!!,und nur dann!!! ,wenn man sie auf bestimmte Sachen konkret anspricht oder konkrete Vorschläge macht oder Bedenken äußerst,gibt es so etwas, wie eine individuelle Beratung-Gespräch-Medikation.Die geben dann auch zu 99% zu,dass man da richtig liegt.
    Stellst Du diese Fragen etc aber nicht,von alleine weisen die dich nicht darauf hin.

    Sonst haben die ADS Ärzte ihre Lieblings-0815-Standardmedikation etc,die sie jedem "aufs Aug drücken".Zu Zwischenfragen etc kommt man gar nicht, da nach 10 Minuten der Termin schon wieder zu Ende ist.
    Dann steht man mit allg.Problemen oder Probleme die durch die Medikation entstehen,alleine zu Hausa da.Nächster Termin wäre erst wieder in X Wochen,obwohl ,wenn man Probleme hat,gerade in den ersten Tagen/Wochen diese auftreten.

  8. #98
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    RobAthlet schreibt:
    Ich glaube Michi schrieb in einem Beitrag,er hat mit 10 mg MPH angefangen,nahm dann durschnittlich 30 mg,und wenn er viel-lang-hart arbeiten muss,!!!bis zu 60 mg!!!!
    Das widerspricht doch auch der Schwellenherapie-menge,und das mehr nicht mehr hilft.
    Michi schreibt hier davon.
    10mg eines MPH-Retardproduktes sind als Anfangsdosis nicht ungewöhnlich. Damit fängt man an und dosiert dann auf bis man die gewünschte Wirkung verspürt. Es kann sein, dass man unter der Anfangsdosis schon etwas spürt. Bei mir ist das z.B. die innere Ruhe, die ich anfangs sehr faszinierend fand. Die Wirkung von 10mg Ritalin Adult fand ich damals sehr gut. Als ich dann schrittweise aufdosiert habe, hat sich die Wirkung aber noch verbessert. Zur inneren Ruhe ist dann noch die verbesserte Konzentration und anderes gekommen. Wenn ich heute 10mg nehme, dann finde ich die Wirkrung nicht mehr so prickelnd, weil ich einfach den Vergleich zur höheren Dosis habe. Ich denke, das ist das, was Michi ausdrücken wollte.
    Michi schreibt außerdem, dass sie an normalen Arbeitstagen mit einer einmaligen Einnahme von 40mg Medikinet Adult sehr gut klar kommt. An diesen Tagen nimmt sie keine weitere Dosis. An Tagen, an denen sie aber Nachtschicht hat, nimmt sie im Abstand von 6 Stunden je 30mg Medikinet Adult ein. Die Gesamttagesdosis beträgt dann 60mg Medikinet Adult. Das ist zwar im Vergleich zu den Tagen mit Tagschicht insgesamt 20mg mehr, aber die Einzeldosen der Nachtschichttage sind um 10mg niedriger. Wenn man sich jetzt noch anschaut, dass Medikinet Adult in zwei Dosen freigesetzt wird, dann heißt das, dass an Tagschichttagen die freigesetzte Dosis jeweils 20mg ist und an Nachtschichttagen jeweils 15mg. Das ist ein Unterschied von nur 5mg. Und das ist wirklich kein großer Unterschied.
    Sie schreibt außerdem, dass sie mit 30mg hauptsächlich eine stimmungsstabilisierende Wirkung spürt. Mit 40mg ist dann auch die Konzentration besser. Ich kann mir gut vorstellen, dass in der Nachtschicht generell weniger los ist und dass man da dann nicht so konzentriert arbeiten muss. Michi braucht da dann die konzentrationsfördernde Wirkung nicht und kommt mit 30mg Medikinet Adult klar. Da sie aber nach der Arbeit noch den Tag bewältigen muss, nimmt sie nochmal 30mg Medikinet Adult ein. Und das ist vollkommen in Ordnung so. Viele ADHSler nehmen zweimal am Tag ihr retardiertes MPH ein. Ich mache das mit Ritalin Adult auch so. Und da hat man dann im Vergleich zu einer einmaligen Einnahme natürlich eine höhere Gesamttagesdosis. Aber solange das mit dem Arzt abgesprochen ist und sich innerhalb der vom Arzt festgelegten Höchstdosis bewegt, ist dagegen nichts einzuwenden.

    Bei mir ist es so, dass die Wirkung von MPH bis zu einer bestimmten Dosis unterschiedlich ist. Eine geringere Dosis macht mich ruhig und erst bei einer höheren Dosis kann ich mich besser konzentrieren und habe eine für mich optimale Wirkung. Wenn ich mehr als die optimale Dosis nehme, spüre ich keine weitere Verbesserung der Wirkung. Es spricht aber nichts dagegen, eine geringere Dosis als die optimale Dosis zu nehmen, wenn man die optimale Wirkung zeitweise nicht braucht.

  9. #99
    RobAthlet

    Gast

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    Zitat:
    Sie schreibt außerdem, dass sie mit 30mg hauptsächlich eine stimmungsstabilisierende Wirkung spürt.

    Diese Wirkung erhoffe/erhoffte ich mir auch.Das verbuche ich zß auch unter den Begriff mehr Energie(Vitalität-Lebensfreude) etc ,ist aber wahrscheinlich der falsche Ausdruck.

    Dann hat mir damals der Gedanke,MPH wirkt wie Koffein,aber zusätzlich macht es ruhig im Kopf,konzentrierter,etc das Genick gebrochen.
    Ich hatte immer im Hinterkopf,dass ist auch "Arbeitsmedizin" die belastbarer,wacher,"stärker"e tc macht!
    Das war dann einer der Hauptgründe warum damals alles schief lief.

    Ich nahm damals 5 mg Ritalin,dachte/spürte Ruhe-sehr angenehmes Gefühl,cool,ich bin Gott:-)) Wo bleibt jetzt das "Antreibende":-))Wenn das auch noch kommt,bin ich unbesiegbar:-))

  10. #100
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein?

    Vielleicht solltest du auch einmal darüber nachdenken, das eine gewisse "Antriebslosigkeit" einfach auch normal ist und diese jeder Mensch verspürt.

    Nur:
    Menschen ohne AD(H)S können sich ggf. auch besser (!) selbst (!) motivieren um dies zu überwinden und diesen Zustand kann man auch mit MPH und (!) den "Trampelpfaden" erreichen. Es stellst sich aber nicht von selbst ein und das könnte ein Knackpunkt in deiner Überlegung sein.

    Ansonsten solltest du vielleicht mal über deine Begriffsdefinierung nachdenken, wenn du das alles unter Antrieb zusammenfasst, denn andere Begriffe sind eben nicht = Antrieb.

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung
    Von Sumasu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 308
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 12:26
  2. Soll Einnahme erhöhen von Medikinet adult
    Von Silwi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.02.2014, 16:43
  3. Wie soll Medikinet adult eigentlich wirken???
    Von steiner im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.02.2014, 13:50
  4. Medikinet Adult - Soll das etwa so wirken?
    Von marguerite im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 6.02.2014, 14:32
  5. Wirkung von Medikinet adult
    Von terminó im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 6.01.2012, 17:07

Stichworte

Thema: Medikinet Adult. Wie soll die Wirkung sein? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum