Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema Ritalin Adult und Depression im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    hi-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    Ritalin Adult und Depression

    Ich bin gerade so ziemlich depressiv, nehme Trimipramin al, aber nur wenn ich nicht einschlafen kann, sonst vermeide ich es. Ich nehme auch seit Monaten schon Ritalin Adult.

    Ich habe bemerkt, dass Ritalin Adult mich manchmal noch depressiver macht. Heute war das z.B. eine Katastrophe. Ich habe meine normale Dosis genommen und konnte dann ein paar Stunden lang nur weinen. Ich habe noch mehr gegrübelt als sonst. Ich habe schon beides gelesen: dass MPH Depressionen mildert oder sie schlimmer macht. Was sind eure Erfahrungen?

  2. #2
    RobAthlet

    Gast

    AW: Ritalin Adult und Depression

    Ich bin etwas schreibfaul & müde,kann Dir aber folgendes sagen:
    Wenn Du eine kleine Menge Trimipramin ( meist ca 50 mg) nur zum Schlafen nimmst,hat es keine(wenig) depressive Wirkung.
    Da du es auch nur sporadisch nimmst & niedrig dosiert nur zum Schlafen,kann es gar nicht depressiv wirken.
    Du nützt dann nur die sedierende Komponente des Medikaments.

    Dir fehlt also ein Antidepressivum,wenn Du Depressionen oder ähnliches hast.Da hättest Du jetzt mehrere Möglichkeiten das zu ändern.....

    Damit keine Missverständnisse entstehen. Trimipramin ist ein Antidpressivum,wenn man es in der normalen
    (richtigen)Dosierung nimmt.Du nimmst aber nur eine kleine Menge als "Schlafmittel".
    Geändert von RobAthlet (25.05.2015 um 22:30 Uhr)

  3. #3
    hi-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Ritalin Adult und Depression

    RobAthlet schreibt:
    Ich bin etwas schreibfaul & müde,kann Dir aber folgendes sagen:
    Wenn Du eine kleine Menge Trimipramin ( meist ca 50 mg) nur zum Schlafen nimmst,hat es keine(wenig) depressive Wirkung.
    Da du es auch nur sporadisch nimmst & niedrig dosiert nur zum Schlafen,kann es gar nicht depressiv wirken.
    Du nützt dann nur die sedierende Komponente des Medikaments.

    Dir fehlt also ein Antidepressivum,wenn Du Depressionen oder ähnliches hast.Da hättest Du jetzt mehrere Möglichkeiten das zu ändern.....

    Damit keine Missverständnisse entstehen. Trimipramin ist ein Antidpressivum,wenn man es in der normalen
    (richtigen)Dosierung nimmt.Du nimmst aber nur eine kleine Menge als "Schlafmittel".

    Leider habe ich schon mehrere Antidepressiva ausprobiert und die Nebenwirkungen waren immer ganz, ganz schlimm. Deswegen nehme ich jetzt Trimipramin, aber nur wenn es anderes nicht geht.

    Mir geht es nicht sooo extrem schlecht und ich werde es ohne Antidepressiva schaffen. Nur Ritalin Adult macht mich, wie gesagt, depressiver als ich sonst bin.

  4. #4
    RobAthlet

    Gast

    AW: Ritalin Adult und Depression

    Wie lautet deine Diagnose? Nur ADS?

  5. #5
    hi-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Ritalin Adult und Depression

    ADHS (Mischtyp) und, zur Zeit, mittelschwere Depression.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Ritalin Adult und Depression

    Wenn es sich weiter verschlimmert, würde ich das auf jeden Fall nicht missachten. Ich wollte es auch ganz ohne Antidepressiva probieren. Am Beginn war alles gut, später jedoch das Gegenteil. Jetzt habe ich Venlafaxin dazu und es normalisiert sich so langsam alles wieder.

  7. #7
    hi-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Ritalin Adult und Depression

    Die ersten 2 Wochen auf Venlafaxin (die Hälfte der kleinsten Dosis) habe ich ca. 20 Stunden pro Tag geschlafen. Die restlichen 4 Stunden war ich so müde, dass ich kaum imstande war, aufzustehen.

    Ich kann mir diese Experimente mit Medikamenten zur Zeit nicht leisten, bin auf Arbeitsuche.
    Geändert von hi- (26.05.2015 um 22:26 Uhr)

  8. #8
    RobAthlet

    Gast

    AW: Ritalin Adult und Depression

    Ganz unabhängig ob Du jetzt Antiedpressiva nehmen willst/müsstest/solltest.Welche hast Du bisher genommen?Das Du bei Venlafaxin nicht schlafen konntest,ist plausibel.Die Schlafprobleme hast Du von der Depression.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Ritalin Adult und Depression

    Bei der Mini Dosis glaube ich kaum das es daran gelegen hat. Mich macht Venlafaxin nach der Einnahme auch zunächst müde. Mit der Einnahme von Ritalin adult verschwindet dies jedoch wieder.

    Warum der jetzige Zeitpunkt aufgrund der Arbeitssuche schlecht ist, verstehe ich jedoch nicht. In einem Arbeitsverhältnis herumzuexperimentieren ist doch viel riskanter. Lass dich krank schreiben und medikamentös richtig einstellen, dann läuft das auch alles besser.

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Ritalin Adult und Depression

    Hi, hi
    du schreibst, dass Ritalin adult bei dir depressive Wirkung hat.
    Hast du schon es schon mit einem anderen Medikament versucht?
    Bei mir ist es Medikinet adult, das saftige Depressionen verursacht - mit Ritalin adult verschwinden sie über Nacht von selber.
    Also kann es nicht am Methylphenidat liegen, sondern auch die Trägerstoffe oder die Art der Freisetzung sind da anscheinend wichtig.
    Vielleicht wäre bei dir ein anderes Präparat richtig - könnte ja (im einfachen Umkehrschluss) sogar Medikinet sein.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung
    Von Sumasu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 308
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 12:26
  2. Medikinet adult+pantoprazol, alternativ ritalin adult?
    Von Schnupsmaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.02.2015, 14:41
  3. Medikinet adult / Ritalin adult - Zeitraum zwischen den Einnahmen ?!
    Von flori140691 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 5.11.2014, 21:22
  4. Medikinet Adult und Ritalin Adult (10mg) sind mir zu stark. Was tun??
    Von coolboy2013 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 23:10
  5. Ritalin und Depression
    Von Fuechsli im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 4.12.2012, 08:22

Stichworte

Thema: Ritalin Adult und Depression im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum