Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Eisenmangel und Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 161

    Frage Eisenmangel und Methylphenidat

    Hallo Ihr,

    eigentlich eröffne ich hiermit 2 neue (???) Themen:

    Mein Arzt hat mir gesagt, ich sei, das hat er anhand mehrerer Bluttests bei mir festgestellt, mit der Menge MPH, die ich momentan nehme, unterdosiert.
    Ich habe 3,6 ng/ml statt 8 ng/ml Ritalin im Blut. Er meint daher kommen auch die ganzen Probleme, auch die Verstärkung der Komorbiditäten, die ich grad durchlebe... mehr schlecht als recht...
    Ich hatte von diesem Wert bisher noch nie was gehört. Allerdings ist es "mit mir bergab gegangen", seit ich die Dosis im Herbst reduziert habe- weil manche Menschen, auch angebliche Fachleute (nicht ADHS) also Ärzte etc. bei mir immer schreien: ...zuviel!!!! Im Gegenzug dazu, habe ich an den letzten 3 Tagen wieder mehr genommen, und tatsächlich geht es mir viel besser. Schlafe auch besser... (nur, dass keine falschen Gedanken aufkommen, nicht über meine urrsprüngliche Dosierung und ich werde auch am Mo. direkt mit meinem Arzt darüber sprechen. Außerdem nehme ich MPH schon viele Jahre und habe auch von Pharmakologie schon gehört...)

    Dazu hat er einen Eisenmangel, den ich seit langem immer wieder habe, festgestellt.
    Habe versucht mich schlau zu machen und bin dabei auf Zusammenhänge von ADHS und Eisenmangel gestoßen. U.a. auch, dass die ADHS Ausprägungen und daduch auch der MPH-Bedarf, Komorbiditäten usw., in einem direkten Zusammenhang mit einem Eisenmangel stehen (können? bin vorsichtig...).

    Passen würde alles, nur frage ich mich, kann die Lösung so einfach sein, nach all den Jahren Therapie, Qual und vergeblicher Suche einer Lösung?
    Bin, wie immer, am (Ver-)Zweifeln...

    Bitte schreibt mir doch, falls Ihr schon einmal so etwas gehört habt...

    LG
    bluetomcat
    Geändert von bluetomcat (24.01.2010 um 18:41 Uhr) Grund: Ergänzung zur Selbstdosierung

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Eisenmangel und Methylphenidat

    Hello,
    also ich hab keinen Eisenmangel : ) Aber ich hab jetzt ein bisschen rechachiert und bin dabei auf folgende Links gestoßen:

    Eisenmangel AD(H)S
    Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom News | Eisenmangel kann Aufmerksamkeitsdefizit bewirken - paradisi.de

    Also meiner Meinung nach kann es durchaus sein, dass der Eisenmangel AD(H)S verursacht...
    Wieso probierst dus nicht einfach mit so Eisentabletten (gibts ja in jedem Bipa oda Apo)

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Eisenmangel und Methylphenidat

    Hallo und danke Chaot,

    mach ich ja schon, geht mir aber, wie immer, nicht schnell genug...
    Mal sehen, ob sich was tut.

    Dass Fe-Mangel ähnliche Symptome wie Adhs auslöst, nur falls jemand das anmerken möchte, ist mir bekannt, aber ich bin auch genau über diese Seiten gestolpert und wollt wissen, wie diese Zusammenhänge sein können.

    Also physiologisch...

    LG
    bluetomcat

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Eisenmangel und Methylphenidat

    Gehen wir davon aus, dass AD(H)S etwas mit Dopamin zutun hat könnte dieser Artikel weiterhelfen, auch wenn RLS
    wissenschaft.de - Fehlendes Eisen lässt die Beine tanzen


    "Eisen hilft außerdem bei der Stärkung des Immunsystems und ist beteiligt bei der Kollagenproduktion, ein Protein welches für den Aufbau des Bindegewebes zuständig ist. Weiterhin benötigen eine Anzahl von Enzymen für gewisse Körperfunktionen adäquate Mengen von Eisen für die Produktion von Neurotransmittern, Serotonin und Dopamin, welches Chemikalien im Gehirn sind und das Gemüt sowie das Verhalten steuern. "
    Eisen ein wichtiges Spurenelement

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Eisenmangel und Methylphenidat

    liebe bluetomcat
    Von dieser Blutuntersuchung mit mph habe ich noch nie etwas gehört. Ich wusste gar nicht dass man da etwas feststellen kann. Für mich ist da eher wichtig wie ich mich fühle und wie mph bei mir wirkt. Aber ich benötige ja auch nur sehr wenig und inzwischen nehme ich es auch nur noch gezielt.

    Ich habe aber auch schon öfter davon gehört, dass Eisenmangel die ADS-Symptome verstärken können. Dabei geht es aber weniger um den Gehalt im Blut als um das Ferritin im Speicher. Das heisst dieses muss bestimmt werden. Aber auch Magnesium- und Zink-Mangel kommen häufig bei ADS vor. Vielleicht solltest du das auch mal anschauen.
    Bei der Einnahme von Eisen muss man beachten, dass man gleichzeitig auf Vitamin C- haltiges zu sich nimmt, sonst kann der Körper das Eisen gar nicht aufnehmen. Aber du musst auch vorsichtig sein und die Eisenaufnahme mit dem Arzt besprechen, denn zuviel Eisen kann auch negative Wirkungen erzeugen.

    Ich selber versuche ja auch über die Ernährung eine Verbesserung zu erreichen. Ich habe bereits einiges bei mir entdeckt.

    Herzliche Grüsse
    Pucki

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Eisenmangel und Methylphenidat

    [ ................]
    Geändert von Alex ( 1.01.2011 um 20:21 Uhr) Grund: Spamming

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Eisenmangel und Methylphenidat

    Ich möcht ja nicht allzusehr klugscheissen, aber Eisen füllt man am besten zuerst einmal mit einer Infusion auf.
    Besonders bei Frauen, die eine blutige Mens haben ist Eisenmangel oft ein Problem.

    Bez. Magnesium und so: Es gebe in D Kombipräparate für ADSler. Sie enthalten Magnesium, Zink und Omega3. Bei ADS sei der Körper nicht so gut fähig diese Stoffe aus der Nahrung zu nehmen, bzw. der Körper brauche mehr davon als man zuführen kann.

Stichworte

Thema: Eisenmangel und Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum