Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Erfahrungen mit Vortioxetine/Brintellix? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    Erfahrungen mit Vortioxetine/Brintellix?

    Brintellix soll angeblich in Deutschland jetzt raus sein.
    Ich würds mal probieren weiß aber nicht ob es wirklich groß ander ist als normale SSRI.
    Auch weiß ich nicht wie es mit der Kombinierbarkeit mit Amphetaminen ausschaut.
    Gibts hier vielleicht jemand der es schon genommen hat oder Erfahrungsberichte aus anderen Ländern kennt?
    In den USA ist es ja schon länger auf dem Markt.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Erfahrungen mit Vortioxetine/Brintellix?

    Hi Xonk, hi @all

    Ich nehme Vortioxetin seit gestern. Natürlicher weise kann ich dem kurzen Einnahmezeitraum geschuldet noch nicht viel sagen. Bei mir steht ADHS leider nicht mehr im Vordergrund, ist eher eine Unterstützung in meiner Situation, da ich seit genau einem Jahr an einer unglaublich intensiven Angsterkrankung leide;( Ich bin auch seit 1.5 Jahren erstmalig nach 10 Jahren komplett ohne Medikamente zuletzt habe ich die Amphetamin/MPH Medikamente auch kaum noch vertragen. Da Brintellix laut Aussage sich nicht negativ auf das Reizleitersystem des Herzens auswirken soll und ebenfalls nicht negativ auf die Libido, wage ich wieder den Schritt einer pharmakologischen Therapie. Ich bin zudem seit einem Jahr in therapeutischer Behandlung aber es zeigte sich keine Verbesserung meiner Angstsymptomatik. Gemeinsam mit meiner Therapeutin haben wir uns dazu entschlossen unterstützend SSRI zu nehmen. Die einzige Befüchtung ist dass ich mich ein wenig wie ein Versuchskaninchen fühle aufgrund der mangelnden Datenlage. Ich studiere intensiv amerikanische Foren ( Brintellix- Is anyone else actually taking this? - Antidepressants - If You're Crappy and You Know It - CrazyBoards) wobei ich das Gefühl habe das es tatsächlich kulturelle Unterschiede in der Bewertung von psychiatrischen Krankheiten sowie Medikamenten gibt. (ohne dieses zu werten).

    Aktuell kann ich sagen, das die tatsächlich von der Häufigkeit beschriebene intensivste Nebenwirkung die Übelkeit ist. Diese verfliegt nach ca. einer Stunde bei mir gefolgt von einem leichten Schwindel.

    Aber diese NW sind mir von fast allen Medikamenten bekannt.

    Änderung an den Ängsten, Derealisation oder Zwängen ist natürlich noch nicht zu beobachten.

    Erwartest Du Dir auch hinsichtlich ADHS eine Veränderung?

    Liebe Grüsse
    -Sven

Ähnliche Themen

  1. erfahrungen
    Von zeta im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.04.2015, 23:12
  2. MKT - Erfahrungen?
    Von ChaosQueeny im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 18:28
  3. Erfahrungen mit MPH bei Herzrhythmusstörungen?
    Von Pixeldings im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 22:48

Stichworte

Thema: Erfahrungen mit Vortioxetine/Brintellix? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum