Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Rital doch mit Langzeitwirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    Rital doch mit Langzeitwirkung

    Ich bin eine absolute Gelegenheitsnutzerin von Ritalin LA. Und wenn dann nur 10, also 2x 5mg. Manchmal 2x im Jahr, manchmal 1x im Monat. Nur wenn ich gar nicht mehr durch den Nebel blicke.

    Mir ist die Wirkung bekannt und ich ging bisher davon aus, alle Langzeiteffekte bilde ich mir ein. Es kann nicht sein. Jeder weiß doch, MPH wirkt NUR und ausschließlich kurzzeitig.

    Nun las ich über eine neue Studie, die sehr klar bewiesen hat, MPH wirkt nicht nur auf den Dopaminhaushalt und lässt die vorhandenen Synapsen besser "funken", sondern es bilden sich auch in kürzester Zeit neue Synapsen die die beiden Hirnregionen besser vernetzen. Das wurde im dirketen Versuch (bei Ratten) klar festgestellt - dass Kinder mit AD(H)S die ca 10 Jahre behandelt wurde, auch nach der Behandlung weniger psychische Auffälligkeiten als Erwachsene zeigten als Ad(H)S Kinder ohne diese Behandlung.

    Es wird hier sicher auch einen rein psychologischen Effekt geben - aber anscheinend sind hier auch die Synasen effektiver tätig und verbinden die Denkprozesse besser.

    Ich habe das gleiche Gefühl. Nicht nur löst das Ritalin meinen Nebel im Moment auf - meine ganzen Denkprozesse werden danach über Tage/Wochen viel klarer und weniger chaotisch.
    Dieses bio-chemische Make UP scheint ja IN mir zu sein. Also tendiert mein Hirn am Ende immer wieder zu seiner chaotischen/stotternden Wahrnehmung - vielleicht nehme ich es dafür auch zu kurz. Der Effekt hält bei mir, wie geschrieben, über Wochen, aber nicht "ewig".

    Wie erlebt ihr das?

    "Nature Neuroscience" (doi: 10.1038/nn.2506) - hier ist Zeitschrift in der die Studie veröffentlicht wurde.

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.858

    AW: Rital doch mit Langzeitwirkung

    Einen Langzeiteffekt haben wir auch nicht in Frage gestellt. Der Langzeiteffekt, den Viele Betroffene verspüren, ist, dass man mit Medikamenten sein Leben besser im Griff hat und Dank der Medikamente Strategien erlernt, um in der Gesellschaft besser zu funktionieren. Diese Strategien können sich im unbewussten Verhalten verankern, das man sie auch ohne Medikamente abrufen kann. Diese Verankerung kann durchaus auf einer "verbesserten", ich sage lieber veränderten neuronalen Vernetzung basieren.

    Ob nun die neuronale Vernetzung auch bei älteren Menschen erfolgt, weiß ich nicht. Bei Kindern kann sie sich ohne Zweifel noch verändern.
    Ich habe mir den Text mal angeschaut. Der ist tatsächlich sehr interessant.

    Hier ist der ganze Text: Methylphenidate facilitates learning-induced amygdala plasticity

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Rital doch mit Langzeitwirkung

    Sie haben die Ratten in zwei Gruppen geteilt - die eine bekam MPH - die andere eine neutrale Salzlösung.

    Die bekannten Effekte traten ein. Die MPH Gruppe lernte besser/schneller als die Plazebogruppe. Soweit so bekannt.

    Man hat die Rattenhirne vor und nach der MPH Einnahme untersucht (ich möchte glauben in einem MRT...ok, wohl eher nicht). Die Ratten die MPH bekamen, über einen kurzen Zeitraum, hatten nicht nur eine verbesserte Synapsetätigkeit. Sie hatten mehr Synapsen gebildet. Also mehr Verbindungen die bio-chemische Signale im Hirn übertragen und u.a. beide Hirnhälften verbinden. In diesem Fall war auffällig, dass sich neue Synapsen in den Wahrnehmungsregionen des Hirns gebildet hatten.

    Das ist ein recht neues Ergebnis, was u.a. einfach an einer verbesserten Technik liegen kann. Man kann jetzt Dinge nachweisen, die noch vor 5 Jahren nicht sichtbar waren.

    Mir hat ein Neurologe mal gesagt, dass die Medizin(technik) in diesem Bereich so große Fortschritte macht wie sonst nur die Chirurgie. Geräte werden jedes Jahr empfindlicher.

    Die Annahme dahinter ist, dass AD(H)S zum Spektrum der Wahrnehmungsverarbeitungsstör ungen gehört. Das Wort "Störung" sehe ich hier sehr kritisch - wenn es so ist, dann ja...wenn es einfach eine Normabweichung ist, dann ist es auch nur das. Das kommt auf den Menschen an.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Rital doch mit Langzeitwirkung

    Ist irgendwie logisch.wenn unter medikament lernen und wahrnehmen verbessert werden wachsen die Synapsen.gleiches wurde ja auch durch Therapie im mrt nachgewiesen.deshalb hat man wohl die nachhaltigsten effekte mit beidem.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Rital doch mit Langzeitwirkung

    Junie schreibt:

    "Nature Neuroscience" (doi: 10.1038/nn.2506) - hier ist Zeitschrift in der die Studie veröffentlicht wurde.
    Dass ich den Tag erlebe, an dem seriöse Artikel hochwissenschaftlicher Magazine als Quelle genannt werden ... hach, wunderschön!

  6. #6
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.858

    AW: Rital doch mit Langzeitwirkung

    Theonar schreibt:
    Dass ich den Tag erlebe, an dem seriöse Artikel hochwissenschaftlicher Magazine als Quelle genannt werden ... hach, wunderschön!
    Theonar ist wieder da!

    Ups! Sorry, war off topic!

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Rital doch mit Langzeitwirkung

    *schmunzel:

    hier ist der link zu genannten Artikel, der in der extrem unseriösen FAZ erschien:

    http://www.faz.net/aktuell/wissen/me...n-1953474.html

    Die Studie erschien ebenfalls in der Zeitschrift "Pediatris", im Artikel nachzulesen.

Ähnliche Themen

  1. Das sind doch zwei verschiedene Krankheiten!! Oder etwa doch nicht????
    Von Unlucky im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.12.2013, 17:25
  2. MPH nun doch mit Kostenübernahme?
    Von PingPongPunk im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.12.2011, 06:52

Stichworte

Thema: Rital doch mit Langzeitwirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum