Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Medikinet und angst vor der ersten einnahme im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 27

    Medikinet und angst vor der ersten einnahme

    Hallo,

    ich habe Medikinet 5mg verschrieben bekommen Dosierung 1-1-0.

    Ich habe lange auf eine Diagnose gewartet jetzt bin ich doch nicht zufrieden damit. Ich kämpfe seit fast 3 Wochen damit die erste zu nehmen. Ich halte die Packung seh mir die Medis an und leg sie wieder weg. Ich habe einfach angst vor der wirkung, was passiert etc. Mir gehen gedanken durch den Kopf was ist wenn ich doch kein ADHS habe und leg die Medis wieder zurück.

    Es sprechen viele Dinge dafür mehr wie dagegen und ich kann die Diagnose trotzdem kaum glauben. Ich Akzeptiere die Diagnose und 3 tage später wieder nicht. Da ich vorher schon immer wieder falsche Diagnosen auf grund Mangelnder Mittarbeit und vor lauter Angst und Chaos Gedanken das ich etwas falsch mache.

    Probleme im Sozialverhalten habe ich schon seit meiner Frühsten Kindheit was man auch mit diesem Untersuchungsheft für Kinder belegen kann. Es steht auch irgend was dabei mit Hyperkinet..... den rest kann man nicht richtig enziffern.

    Jetzt ist es So das ich zu meiner Angst auch noch Kreislauf Probleme mit Sehstörungen habe weil ich teilweise das essen einfach vergesse oder ich den hunger ignoriere wenn gerade etwas interessanter ist,

    Ich habe angefangen im Internet und im forum zu lesen aber als dann das wort Herzprobleme in verbindung mit Medikinet aufgetaucht ist hab ich schon wieder abgeschalten nicht zu ende gelesen und gesagt ich nehm se doch nicht.

    Ich weiß es wäre besser ich lieg auch schon fast auf der Nase aber ich weiß nicht wie ich mich überwinden kann. Die gendanken das ich sie nicht vertrage und die Angst vor Nebenwirkungen ist zu groß, auch gedanken wenn es doch kein ADHS ist machen mich fertig. Ich nehme mir mit einer übermäßigen euphorie dinge vor die ich 3 tage später doch wieder lassen oder gar nicht angefangen habe.

    Da bei mir ausserdem noch im Raume steht das ich ein wenig Aspeger haben könnte da ich manche Texte die ich lesen muss einfach nicht verstehe macht mir zusätzlich angst was wohl ist wenn ich die Medis nehme und nur AS habe und gar kein ADHS allerdings hatte bei diesen Tests die Psychologin gesagt das sie das eher auf eine Frühkindliche Bindungsstörung zurück führen könnte da ich schon sehr früh rum geschupst wurde in Kinderheimen und Pflegefamilien.

    Wie schaffe ich es das ganze einfach mal auszuprobieren?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Medikinet und angst vor der ersten einnahme

    Was genau befürchtest du denn?

  3. #3
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Medikinet und angst vor der ersten einnahme

    creatrice schreibt:
    Was genau befürchtest du denn?
    Das ich die nebenWirkungen bekomme, das es mir Dan schlechter geht als vorher und das ich vielleicht ja doch kein adhs haben könnte.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Medikinet und angst vor der ersten einnahme

    @ Chaos-Eli:

    an einer einzigen Tablette mit Methylphenidat in therapeutischer Dosierung ist weltweit noch keiner gestorben. Letztendlich muss jeder das für ihn richtige Präparat und die richtige Dosierung finden, was eine Weile dauern kann.

    Was deinen Hintergrund mit Kinderheim und Pflegefamilie angeht: Es gibt viele ADHSler, die in Kinderheimen und/ oder Pflegeheimen aufgewachsen sind. Der Grund ist dafür aber oft, dass die biologischen Mütter dieser Kinder ein ADHS hatten und wegen unglücklicher Konstellation aus ADHS und Biographie nicht für die eigenen Kinder sorgen konnten und / oder wollten. Mit ADHS wird man geboren.
    Probiere doch einfach mal aus , wie es dir mit Medikinet geht. Du kannst es ja nach nem Monat, wenn du sehen solltest, dass es dir nichts bringt, wieder sein lassen, und Nein: mit Methylphenidat ist noch keiner abhängig geworden.

  5. #5
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.858

    AW: Medikinet und angst vor der ersten einnahme

    Ich würde das, was Andere (Leute ohne ADHS) sagen, ignorieren. Du hast ADHS und hast nun die einmalige Möglichkeit, Etwas dagegen zu tun. Ich würde nun sehr zufrieden sein (ich war sehr zufrieden damals).

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Medikinet und angst vor der ersten einnahme

    Naja.... Nebenwirkungen treten oft am Anfang auf, aber wie gesagt am Anfang. Wenn es einem danach lange Zeit besser geht als vorher, ist das für viele leicht zu "verschmerzen". Es zwingt dich ja auch keiner einmal anzufangen und nie wieder aufzuhören.


    Ob du nun ADHS hast oder nicht, ist doch mehr oder weniger egal, wenn dir die Behandlungsmethoden helfen, dann ist es doch eigentlich egal wie das Übel nun heisst. Keiner von uns weiss 100%ig ob wir ADHS haben, man weiss nicht mal genau was ADHS ganz genau physiologisch ist oder wie es entsteht. Es ist ein Konglomerat von Symptomen, die sich häufig mit einer bestimmten Medikation bessern. Ob du von der Medikation profitierst, kannst du nur ausprobieren.

Ähnliche Themen

  1. Ich hab Angst vor der Einnahme
    Von sanatee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 12:56
  2. Angst vorm ersten Mal........Medikinet adult
    Von Deepmind im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 6.08.2014, 12:27
  3. Zum ersten Mal Medikinet - Wow ich bin geschockt
    Von Kill Bill im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 11.11.2013, 14:55
  4. Viele Fragen vor der ersten Einnahme von Medikinet retard
    Von Sumisu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.03.2012, 13:28
  5. Angst vor Medikinet-retard-Einnahme
    Von Janie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 8.10.2010, 20:15

Stichworte

Thema: Medikinet und angst vor der ersten einnahme im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum