Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Medikinet nach Psychose? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1

    Frage Medikinet nach Psychose?

    Hallo liebes ADHS-Forum,
    Ich habe gerade eine, laut entlassungsbrief, "akute polymorphe psychotische Störung mit Symptomen einer Schizophrenie" hinter mir, welche jedoch nicht durch das Medikiniet ausgelöst wurde (Da Ich das Medikinet ohne psychotische Symptome nehmen kann geh ich davon aus). Bei meinem Entlassungsgespräch hab ich die Oberärztin gefragt, ob ich das Medikinet weiter nehmen darf, da es bei mir 3 Wochen lang abgesetzt wurde und ich da bemerkte, dass ich es wirklich brauche, woraufhin sie mir gesagt hat "Ich würde es ihnen nicht empfehlen aber wenn sie es wirklich brauchen können sie es nehmen". Jetzt, nachdem ich seit schon einer Woche mein Medikinet wieder nehme bin ich verunsichert. Ich hab Angst, dass das Medikinet die Heilung der Psychose "stört" bzw gefährdet. Normalerweise vergeht eine akute Psychotische Störung nach einigen Wochen bis Monaten und hinterlässt keine Spuren aber jetzt hab ich angst, dass das Medikinet die quasi "selbstheilung" des Gehirns behindert bzw. Stört und die Psychose dadurch nicht "verheilt".
    Ist sowas möglich? Soll ich aufhören das Medikinet zu nehmen?

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Medikinet nach Psychose?

    Das ist schwer zu beurteilen von uns laien.ich wuesste an deiner stelle auch nicht so genau wie ich es handhaben wuerde,klar ist die Angst vor einem rueckfall da.kannst du dich nichtengmaschig von der aerztin kontrollieren lassen? Dann fuehlt man duch vllt.sicherer? Nimmst du noch medis gegen die psychose?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 463

    AW: Medikinet nach Psychose?

    Ich hab Ritalin (nicht Medikinet) nach einer drogen-induzierten Psychose (ist nochmal was anderes als bei dir) eingenommen und fand, dass es einige Symptome bzw. die "Nachwehen" verschlimmert hat. Ob es den Heilungsprozess verzögert hat, kann ich nicht sagen, da ich ja keinen Vergleich habe. Es hat ca. 9 Monate gedauert, bis die Nachwirkungen der Psychose abgeklungen waren. Mein Arzt hatte keine Bedenken. Aber wenn dus eh schon nimmst, dann fühlst du doch, ob es sich negativ auswirkt?

Ähnliche Themen

  1. Medikinet adult wen sie Nach lassen
    Von Wooli im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.04.2014, 14:12
  2. psychose als vorerkrankung
    Von Nikotinn im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 7.10.2013, 23:39
  3. Wirkung von Medikinet lässt nach
    Von Ragpicker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 16:19
  4. Süchtig nach Medikinet, Ritalin und Co.?
    Von Rene im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 12:37
  5. Mph und psychose
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 00:38

Stichworte

Thema: Medikinet nach Psychose? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum