Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Methylphenidat: Dosierung und Wirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    Methylphenidat: Dosierung und Wirkung

    Hallo,
    mich interessieren zwei Dinge bzgl. MPH:

    Zum einen die Dosierung: Wie viele mg nehmt ihr wann und in welchen Abständen? Welches Präparat bekommt ihr?

    Zum anderen die Wirkung: Welche Wirkungen nehmt ihr war? Wie nehmt ihr sie wahr? Nehmt ihr nach 30min plötzlich nicht mehr diese Unruhe war und lässt das sofort nach, wenn die Wirkung abklingt? Oder setzt die Wirkung schleichend ein und ihr merkt kaum, dass etwas besser wird und stellt eine positive Wirkung erst rückblickend fest?

    Ich frage, da ich mir selbst sehr unsicher bin bzgl. der Wirkung auf mich und sogar an der Diagnose zweifle.

    Zu mir: Ich nehme Medikinet Adult (2 mal 30mg; morgens vor der Vorlesung und 6 Stunden später).

    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen und evtl. hilft der Thread auch anderen, die Probleme mit der Medikation haben

    Viele Grüße
    Betonmischer

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Methylphenidat: Dosierung und Wirkung

    Betonmischer schreibt:
    Zum einen die Dosierung: Wie viele mg nehmt ihr wann und in welchen Abständen? Welches Präparat bekommt ihr?
    Über die Dosierung schreiben wir nicht, da diese Angaben Andere beeinflussen könnten und jede medizinische Einflussnahme ist in diesem Forum unerwünscht. Die Medikation ist allein Sache des Arztes.

    Quelle: https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...h-alkohol.html.

    Betonmischer schreibt:
    Zum anderen die Wirkung: Welche Wirkungen nehmt ihr war? Wie nehmt ihr sie wahr? Nehmt ihr nach 30min plötzlich nicht mehr diese Unruhe war und lässt das sofort nach, wenn die Wirkung abklingt? Oder setzt die Wirkung schleichend ein und ihr merkt kaum, dass etwas besser wird und stellt eine positive Wirkung erst rückblickend fest?
    Über dieses Thema gibt es reichlich Stellungnahmen. Sobald du frei geschaltet bist, wirst du in dir momentan nicht zugänglichen Bereichen des Forums viele Berichte zur Hilfe bei der Bewältigung mannigfaltiger ADHS-Symptome durch Medikamente finden. Insbesondere empfehle ich dir diesen Strang (den du jetzt noch nicht öffnen kannst):

    https://adhs-chaoten.net/treffpunkt-...ebenstile.html


    Betonmischer schreibt:
    Ich frage, da ich mir selbst sehr unsicher bin bzgl. der Wirkung auf mich und sogar an der Diagnose zweifle.
    Die Zweifel solltest du ausräumen, denn es ist irre wichtig, dass man zu seinem ADHS steht. Mag es eine Krankheit sein, oder was auch immer, es ist und bleibt ein Teil von Dir, wie deine Haare und dein Füße. An die Existenz deiner Füße zweifelst du ja auch nicht. Wenn du dein ADHS als Teil dieser Persönlichkeit anerkennst, wirst du auch viele Tipps zur Therapie wahr nehmen können und vielleicht auch die positive Wirkung der Medikamente akzeptieren.
    Geändert von Steintor (17.04.2015 um 17:51 Uhr)

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Methylphenidat: Dosierung und Wirkung

    Hallo Betonmischer,

    ich nehme Concerta 54 mg (bei ca. 90 kg Körpergewicht) einmal am Tag immer nach dem Aufstehen. Sowohl Medikinet adult und Ritalin adult nehme ich nicht, weil beide Präparate scheiße sind (wenn auch die einzigen Präparate, die der Arzt dir auf Kassenleistung verschreiben darf). Die Wirkung von Concerta 54 mg ist bei mir subjektiv nicht wahrnehmbar, alles eher unterschwellig. ich merke vielmehr, wenn ich mein Medikament mal nicht eingenommen habe, z.B. Urlaub, Wochenende usw., an dem tag bekomme ich nämlich überhaupt nichts zu stande, das hat aber alles bei mir eher etwas mit Antrieb und sich aufraffen können zu tun, was ich ohne Medikation nicht kann. Weil du an deiner Diagnose zweifelst: Auch wenn die Existenz und Häufigkeit (5-8% der bevölkerung, ca. die Hälfte davon, ich behaupte eher ca. 5% der Bevölkerung zumindest phasenweise medikamentös behandlungsbedürftig) der ADHS von diversen Billig-Mediziner und oft tiefenpsychologisch orientierten 0815-Psychiatern leider immer noch angezweifelt wird, sind meiner Meinung die allermeisten meisten ADHS-Diagnosen zutreffend, auch wenn nicht jeder Betroffene ein Bilderbuch-ADHSler sein muss, sondern die Symptomatik in den Biographien oft eher unterschwellig sich auswirkt. Es gibt vielmehr nach wie vor eine Unterdiagnostik gerade bei Erwachsenen (bei Mädchen auch im Kindesalter), wo es noch weniger Bilderbuch-ADHSler als bei dem Musterbeispiel des im Klassenzimmer "randalierenden" 10-jährigen männlichen Zappelphilipps gibt.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Methylphenidat: Dosierung und Wirkung

    @Steintor

    Ganz so ist es nicht. Es darf sehr wohl über die eigene Medikation und auch Dosierung hier berichtet werden. Sonst wäre der Medi-Bereich hier auch irgendwie sinnfrei.

    Es geht explizit darum, dass keine Dosierempfehlungen hier abgegeben werden, was ausschließlich den Fachleuten vorbehalten sein sollte und individuell abgestimmt werden muss auf den einzelnen Menschen.


    Außerdem werden auch die Fragen des TE durchaus hier im Medi-Bereich beantwortet, denn die Thematik über die Wirkung und das Erleben der Medikamente bezüglich der ADHS und die Auswirkung auf die Symptomatik gehört genau in diesen Bereich.

    Wem dieser Bereich zu "öffentlich" ist, der schreibt hier halt nicht.

    Dieses Forum hat durchaus die Funktion, die Öffentlichkeit zu erreichen und Aufklärung zu betreiben.


    LG Emely




    PS: Irgendwie gab es diese Diskussion schon ein oder zweimal....

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.727

    AW: Methylphenidat: Dosierung und Wirkung

    Steintor schreibt:
    Über die Dosierung schreiben wir nicht, da diese Angaben Andere beeinflussen könnten und jede medizinische Einflussnahme ist in diesem Forum unerwünscht. Die Medikation ist allein Sache des Arztes.
    Moment, ich lese aus dem verlinkten Beitrag kein Verbot, die eigene Dosis zu verraten. Das ist ja noch keine Empfehlung.

    Zum einen die Dosierung: (...)

    Zum anderen die Wirkung: Welche Wirkungen nehmt ihr war? (...)

    Ich frage, da ich mir selbst sehr unsicher bin bzgl. der Wirkung auf mich und sogar an der Diagnose zweifle.
    Das kannst du hier aber in vielen Threads nachlesen und muss nicht jedesmal wiederholt werden.

    Dosis und Abstand sind wirklich sehr individuell, du hast nichts von unseren Erfahrungen, weil du das selbst herausfinden musst. Wenn du mitkriegst, nach soundsoviel Stunden ist die Wirkung weg, wäre 30 bis 60 Minuten vorher der richtige Zeitpunkt zum Nachnehmen. Und nachmittags braucht man meistens weniger als morgens.

    Zweifel an der Diagnose hätte ich auch, wenn die Kindheit wie du schreibst gar nicht auffällig gewesen wäre.

    Wobei du nicht nur auf die Schulleistungen und die Strukturierung gucken solltest- warst du als Kind impulsiv, hattest du Probleme von anderen Kindern gemobbt zu werden, das Gefühl keiner versteht mich, hast du viele Hobbies angefangen und nicht weitergeführt usw.?

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.727

    AW: Methylphenidat: Dosierung und Wirkung

    nehme ich nicht, weil beide Präparate scheiße sind
    Nur weil du vielleicht schlechte Erfahrungen gemacht hast, ist ein Präparat nicht gleich scheiße.

    Ich könnte ja kontern: (Achtung- bitte nicht ernst nehmen) Concerta ist scheiße, weil es unglaublich teuer ist, viel zu lange wirkt und man deswegen keine zweite Dosis am Tag nehmen kann.


    Nee, das war jetzt Spaß!! Soll doch jeder das nehmen womit er zurecht kommt. Die haben alle Vor- und Nachteile.

  7. #7
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Methylphenidat: Dosierung und Wirkung

    Emely schreibt:
    PS: Irgendwie gab es diese Diskussion schon ein oder zweimal....
    Sag ich doch.


    [OT on]

    Okay, ich habe nicht darauf geachtet, in welchem Forumsteil die Berichte zur Medikation geschrieben werden.

    Ich meine mich zu erinnern, dass wir keine Angaben zur Dosierung schreiben sollten, da auch diese die Medikation des Fragenden beeinflussen könnte. Das ist eine rein subjektive Wahrnehmung.

    [OT off]



    4.Kl.konzert schreibt:
    Moment, ich lese aus dem verlinkten Beitrag kein Verbot, die eigene Dosis zu verraten. Das ist ja noch keine Empfehlung.
    Ich gebe mich geschlagen.
    Geändert von Steintor (17.04.2015 um 20:16 Uhr)

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Methylphenidat: Dosierung und Wirkung

    @Steintor


    Ich meinte die Diskussion mit Dir und dass Du Usern jene Info gabst, die so nicht ganz richtig ist..

  9. #9
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Methylphenidat: Dosierung und Wirkung

    Wenn du mitkriegst, nach soundsoviel Stunden ist die Wirkung weg, wäre 30 bis 60 Minuten vorher der richtige Zeitpunkt zum Nachnehmen.
    Danke, 4.Kl.konzert. Das hat mir schon super geholfen. Ich merke das nämlich nicht so ähnlich einer Zäsur, dass nach das "jetzt" oder "nach x Stunden" die Wirkung nachlässt. Wenn das, was ich wahrnehme, überhaupt die Wirkung sein soll, lässt sie sehr diffus nach und ich kann den Untschied eigentlich erst feststellen, wenn ich zurückblicke und merke: "Oh, da ist hat das Medikament wohl nicht mehr gewirkt."

    Mal angenommen, die Diagnose wäre falsch: Was passiert mit nicht ADSlern, die MPH nehmen?

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Methylphenidat: Dosierung und Wirkung

    Die diffuse Wirkung ist ja eigentlich das Ziel. Man soll ja nicht an- und ausgeschaltet sein, sondern es soll sich in den Alltag integrieren.

    Nicht- ADHSler können genauso unterschiedlich auf MPH reagieren wie wir. Ob wir alle das haben, was man heute unter ADHS versteht weiss auch keiner, wichtig ist doch, ob es einem bei den Sachen hilft, weswegen man zum Arzt gegangen ist.

Ähnliche Themen

  1. Medikinet Adult: Dosierung, Wirkung und Angst?
    Von Row im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 22:37
  2. Richtige Dosierung von Methylphenidat
    Von Clamour im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 10:18
  3. Dosierung Methylphenidat
    Von Evergreen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.06.2011, 11:53
  4. Methylphenidat Wirkung und Dosierung
    Von katjuschka30 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 12:49
  5. Hohe Dosierung Methylphenidat normal?
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 13:34

Stichworte

Thema: Methylphenidat: Dosierung und Wirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum