Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 37

Diskutiere im Thema Medikinet adult immer andere (Neben-)Wirkung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Medikinet adult immer andere (Neben-)Wirkung?

    Danke für deine Antwort, ja ich war froh, dass er mir Strattera nicht aufdrängen wollte und sich bereit erklärt hat, mir auf meinen Wunsch hin Ritalin Adult zu verschreiben. Ich habe in knapp 2 Wochen einen neuen Termin, bis dahin soll ich dieselbe Dosis mit Ritalin Adult probieren. Aber er schien auch bereit unterschiedliche Wirkstoffe auszuprobieren und wenn nichts anschlägt, dann ADS eher nicht zu diagnostizieren.

    Ich war sehr verunsichert über diese diffuse Wirkung bei Medikinet und hab mir darüber den Kopf zerbrochen, wollte es auch nicht weiternehmen, ich hoffe dass das mit Ritalin Adult klarer wird, bzw. das wenigstens weniger Nebenwirkungen auftreten und ich dann erhöhen mag. Medikinet zu erhöhen, wäre auch eine Option gewesen, aber ich wusste nicht, ob dadurch die Nebenwirkungen weniger geworden wären und mir war einfach nicht ganz wohl bei der Sache.

    Ich werde das ganze jetzt austesten und abwarten, was anderes scheint mir im Moment nicht möglich und auch zu stressig, ist eh schon zu viel los im Kopf. Nehme das jetzt erstmal so hin.

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.728

    AW: Medikinet adult immer andere (Neben-)Wirkung?

    2 Wochen bei 10 mg bleiben? Na gut, ich werd dir nichts raten was dein Arzt nicht empfiehlt.

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Medikinet adult immer andere (Neben-)Wirkung?

    Ja find ich auch zu lang, weiß auch nicht was das bezwecken soll, man kann ja schon viel eher höher dosieren. Vielleicht werde ich mal anrufen, wenn es gut wirkt und fragen, ob ich erhöhen darf.

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Medikinet adult immer andere (Neben-)Wirkung?

    So...heute morgen habe ich das erste Mal Ritalin Adult eingenommen....Wirkungseinbrü che hatte ich nicht, konnte auch nicht genau sagen wann es aufgehört hat, aber ich war total müde, wurde abends ganz schlimm.
    War dann trotzdem in der Stadt wegen eine paar Erledigungen und junge junge, da war viel los. Das hat mich fertig gemacht und ich war irgendwie gereizt und gnervt von den ganzen Menschen. Und jetzt fühle ich mich als wäre ein Laster über mich drüber gefahren, musste mich die letzten Meter zu Wohnung schleppen und das war gegen halb 6. Ich hab derbe Kopfweh und bin so todmüde, kann aber wegen Ersterem nicht schlafen und traue mich nicht so richtig eine Schmerztablette zu nehmen, aber werde es gleich trotzdem probieren und ich habe soviel Süßes gegessen >.<. was ist da los?
    Jetzt mache ich mir schon wieder so viele Sorgen, ob ich MPH einfach nicht vertrage oder ob das am Anfang "normal" ist und weggeht, oder ob ich wirklich kein ADS sondern irgendwas anderes habe oder vielleicht auch einfach gar nichts? Das hab ich mir doch nicht alles eingebildet oder? ... Da hat mir der Arzt ja tolle Flausen in den Kopf gesetzt und wenn man im Internet googlet, findet man überall nur so verstörende Artikel über Mythos ADHS und Ritalin und und und....ich bin irgendwie echt verzweifelt und ein bisschen traurig

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Medikinet adult immer andere (Neben-)Wirkung?

    Es kann sein, das das nur Anfangsnebenwirkungen sind, ich würde mich aber auch wegen der Stärke der Nebenwirkungen erstmal an die Anweisung des Arztes halten und ganz langsam aufdosieren. Es geht ja nicht um eine lebensbedrohende Infektion, es gibt also eigentlich keinen Grund mit aller Gewalt jetzt in kürzeren Intervallen aufzudosieren.


    Was was du beschreibst klingt eigentlich nach klassischem Rebound, das es bei dir in so geringer Dosis und bei Ritalin adult so extrem ist, ist eher selten, muss aber nichts in Bezug auf ADHS oder nicht heißen.

    Egal wie du nun auf MPH reagierst, wie gut findest du dich denn in der Diagnose ADHS widergespiegelt?

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Medikinet adult immer andere (Neben-)Wirkung?

    Also der Arzt hat nach einer kompletten Diagnostik erst eine Verdachtsdiagnose gestellt, weil ich wohl nicht eindeutig positiv war. Aber das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen und trotzdem verunsichert es mich stark.
    Ich lese hier so viel passiv mit im Forum und fühle mich hier verstanden, meine Probleme die ich vorher nicht benennen konnte, werden hier immer wieder beschrieben. Vorher war da immer ein Gefühl von ich fühle mich irgendwie so ganz anders als andere und keiner versteht mich so richtig, aber was ist das nur? Und warum bin ich so lebensuntauglich und scheitere immer wieder? Warum handle ich so? Das wollte ich doch gar nicht. Ich verstehe mich selbst häufig nicht.
    Ich fahre mein Leben immer wieder vor die Wand, breche emotional immer wieder zusammen und klaube mich dann immer wieder auf. Und das schon seit ich denken kann. Ich bin immer nur damit beschäftigt gewesen nicht abzustürzen und wenn es doch wieder passiert ist, wurde die restliche Kraft zum aufzustehen verwendet, nur um wackelig im Leben zu stehen. Nirgendwo passe ich rein, als würde es keinen Platz für mich geben. Ich kann mich nicht einordnen, mich in keine Schublade quetschen oder einer einzelnen Gruppe anschließen. In meinem Kopf habe ich schon so viel durchlebt, fühle zu viel, denke zu viel, stolpere von einem Extrem ins andere und finde kein Gleichgewicht.
    In meinem Kopf sind so Wolken und neben dem ganzen ich kann mich nicht konzentrieren etc. (was mir zwar in der Schule auch aufgefallen ist, ich aber irgendwie immer davon ausging, dass das bei allen so ist, bzw. ich zu sehr mit mir selbst und meinen Gedanken/Problemen beschäftigt war und Schule immer Nebensache war, nachdem ich eine Zwangs-/Angststörung, Depressionen mit 12 bekommen habe) ist da soviel mehr, was in der Diagnostik überhaupt nicht beachtet wird. Mein Anamnese Gespräch war so kurz, vielleicht 30-45min und ich hatte nicht das Gefühl auch nur irgendwas von dem was mich so stark belastet, sagen zu können. Der hat nur stumpf seine Fragen gestellt und dann war Schluss. Und unter dem Druck ist mir auch nichts eingefallen, weil ich so viel sagen wollte, aber im Endeffekt kam dann nichts bei rum, weil zu viel im Kopf war und nichts greifbar.


    Toll. Jetzt muss ich weinen, weil mein Leben irgendwie echt scheiße ist/war. Ich finde die ganze Welt mit ihrer kapitalistischen Konsum-Gesellschaft so ekelhaft. Die Menschen die ein System erschaffen haben, in dem ich zwangsweise drin bin und einfach nur krank werde, weil ich an dem Versuch scheitere mich einzuordnen.
    Und das ich Tabletten nehme, in der Hoffnung besser funktionieren zu können. Manchmal glaube ich, ich wäre als Urzeit Mensch sehr viel glücklicher gewesen. In einer Zeit wo der Sinn im Überleben bestand und wenn ich dann mit spätestens mit 30 an einem banalen Schnupfen gestorben oder von einem Säbelzahntiger zerfleischt worden wäre, dann wäre das auch ok gewesen. Weil die Natur eben so ist und das der Lauf des Lebens ist, aber so wie die Welt jetzt ist, fühle ich mich hier fehl am Platz.
    Dabei möchte ich den ganzen Tag am liebsten nur über die Schönheit dieser Erde staunen und das ich das sehen und erleben und fühlen darf. Und ich möchte an meinen Platz auf dieser Erde glauben dürfen und das ich hier sein darf um mein Leben selbstbestimmt zu leben und nicht um dieses System unterstützen zu müssen, in dem ich meine Lebenszeit dafür aufgeben muss.
    Da wird man schon von klein auf in Institutionen gesteckt, die einen nur einen Blick auf die Welt erlauben und in denen gesagt wird, man solle der Sonne kein lachendes Gesicht malen, weil die Realität ja nicht so sei. Aber wenn ich die Sonne anschaue, dann lacht sie! Sie lacht mich an und sagt, freu dich das du meine Strahlen im Gesicht spüren kannst. Was ist, wenn genau das meine Realität ist?
    Meine Weltanschauung war für andere nie nachvollziehbar oder begreifbar und wurde niedergemacht und ich stand immer alleine da. Ich habe mir irgendwann selbst nicht mehr geglaubt und mich und die Welt angefangen zu hassen.

    Wenn nun ADS einen Teil meiner Persönlichkeit beschreibt und erklärt, dann möchte ich das annehmen, weil in dieser Welt schon so vieles unerklärlich ist.
    Entschuldigt bitte den langen Text das musste irgendwie mal raus. Ich bin gerade sehr traurig, fühle mich von meinem Gehirn und meinen Konditionierungen determiniert.

  7. #27
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.728

    AW: Medikinet adult immer andere (Neben-)Wirkung?

    Hallo Panda,

    mach dir mal keine Sorgen, dass du abends fertig bist und Kopfschmerzen hast ist ganz normal. Hatte ich auch, verging aber nach einigen Wochen.

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Medikinet adult immer andere (Neben-)Wirkung?

    Also wenn das die nächsten Wochen auch so geht, dann kann ich die Uni nachmittags ja komplett vergessen.
    Heute habe ich zum Glück (noch) keine starken Kopfweh, dafür bin ich dann aber fast auf dem Fahrrad eingeschlafen. Ich hab 10mg um 10:20 genommen und 15:30 bin ich todmüde ins Bett gefallen. Während der Wirkdauer ging es mir nicht schlecht, hab eher nichts gemerkt keine Klarheit/Konzentrationssteigerung etc, auch keine Unruhe, Nervosität, war eigentlich entspannt, außer einer leichten Gereiztheit, was mich wiederum genervt hat D: lag dann völlig platt bis jetzt im Bett rum.
    Hatte auch den Tag über wieder Heißhunger und merke kein direktes Hungergefühl mehr, sondern nur seltsame Gelüste. Noch mehr zunehmen muss ich jetzt echt nicht Dann so gegen 5/6 Uhr hab ich meinen Herzschlag stärker gespürt und irgendwie fühle ich mich unruhiger.

    Positiv sieht glaube anders aus...

  9. #29
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 307

    AW: Medikinet adult immer andere (Neben-)Wirkung?

    Hallo,


    das Thema ist schon ein paar Tage alt, ich kann aber noch keine Privatnachrichten schicken (habe mich gerade erst frisch angemeldet)... deshalb jetzt so:


    @Pandahh:
    Hat sich deine Diagnose mittlerweile konkretisiert?

    Meine Diagnose verlief leider (bis jetzt) auch noch nicht eindeutig.
    An mir nagt auch diese quälende Ungewißheit, die einen so gar nicht zur Ruhe kommen läßt.
    Und die Verwirrung...
    - weil es sich doch gerade so anfühlte, als würden sich die ganzen kleinen bunten Steinchen endlich zu einem großen Mosaik zusammenfügen...
    - und die ganzen AHA!-Momente (wenn man von den Symptomen anderer AD(H)Sler hört oder liest), die einem vermittelten "du bist nicht alleine, anderen geht es genauso wie dir"...
    - die aufkeimende Hoffnung man könnte sich selbst und seine Eigenarten endlich verstehen lernen... "Hey, da hat endlich Mal jemand das Handbuch zu mir gefunden!"
    und dann sowas!

    Da schwirrt einem die ganze Bandbreite an (un)möglichen Gedanken durch den Kopf, von "Will mich der Arzt ärgern? Hat der was gegen mich?" über "Kann es bei so viel Übereinstimmungen zu den Symptomen von AD(H)S überhaupt etwas anderes sein?" * bis hin zu "Nimmt mich der Arzt überhaupt ernst? Oder denkt der ich phantasiere mir was zusammen?"


    * Analog zum Spruch "Wenn es aussieht wie eine Ente, schwimmt wie eine Ente und quakt wie eine Ente, dann ist es vermutlich auch eine Ente."


    Derzeit halte ich mich daran fest, daß (so lange mir der Arzt nicht das Gegenteil beweist) AD(H)S für mich die schlüssigste und passendste Erklärung ist.


    P.S.: nicht nur die Sonne hat ein Gesicht... auch Autos z.B und die haben sogar zwei
    Geändert von kupferkopf ( 4.08.2015 um 00:08 Uhr)

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Medikinet adult immer andere (Neben-)Wirkung?

    Hallo Zusammen, ich habe die Diagnose erst vor wenigen Monaten bekommen. Seite 10 Tagen nehme ich morgens und mittags jeweils 20g Medikinet adult retard...
    Aber mal ehrlich.. ich kann da jetzt keine Wirkung spüren. Es geht mir so wie immer, nicht schlechter und nicht besser...
    Woran kann es liegen? Einige sagen, es dauert bis zu 6 Wochen, bis man was spurt, andere merken es angeblich sofort. Warum oder was stimmt den nun?
    Viele Grüße

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung
    Von Sumasu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 308
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 12:26
  2. Haarausfall von Medikinet adult?! und andere Nebenwirkungen
    Von Rose im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 19:28
  3. Medikinet Adult 10 - 10 - 0 keine Wirkung
    Von Vorador83 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.03.2013, 19:17
  4. Wirkung von Medikinet adult
    Von terminó im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 6.01.2012, 17:07
  5. Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen?
    Von fiden im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 15:47

Stichworte

Thema: Medikinet adult immer andere (Neben-)Wirkung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum