Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema Erster Tag der Medikamenteneinnahme ! Wichtige Frage! Biite lesen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Erster Tag der Medikamenteneinnahme ! Wichtige Frage! Biite lesen

    Hallo zusammen,

    wollt schon viel früher schreiben aber ich hatte soviel um die Ohren und nur Arztgerenne. Die Taubheitsgefühle kommen laut Arzt mittlerweile von meinen 2 Bandscheibenvorfällen.
    Eine OP wurde vorgeschlagen. Op nur wenn ich ab der Hüfte gelähmt bin, dann ruf ich den Notarzt. Mein Chronischer Schmerz bleibt eh. Hab genug Patienten versorgt, die nachher noch ganz andere Probleme hatten als Schmerzen.


    Mal schauen wie ich das in den Griff bekomme. Soviel Medikamente aber meine Leberwerte sind normal. Wenigstens etwas. Gute Entgiftung. Is ja auch nötig !

    Methylphenidat nehme ich nicht mehr. Habe mein halbes Leben ohne gelebt, und den Rest schaff ich auch noch.

    Ich möchte mich bei Euch bedanken das Ihr mir hier so schnell bei Seite gestanden habt, unbekannter Weise. Daran sollten sich andere Foren mal ein Beispiel nehmen.

    Ich werde mein Profil mal aktiv lassen. Fals jemand mal Infos braucht oder schreiben will bin ich gern behilflich. Hab ja genug Krankheiten im Programm und darüber hab ich (denk ich) ein gutes Fachwissen.

    Euch allen alles Gute. Auch wenns mal schwer fällt, haben auch WIR Spaß im Leben.

    Alles Liebe und Gute

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Erster Tag der Medikamenteneinnahme ! Wichtige Frage! Biite lesen

    H.Michael77 schreibt:

    Methylphenidat nehme ich nicht mehr. Habe mein halbes Leben ohne gelebt, und den Rest schaff ich auch noch.
    Wenn du da mal nicht zu schnell aufgegeben. Viele hier brauchten etwas Zeit bis sie richtig eingestellt waren Und dein Argument, dass du dein halbes Leben lang ohne gelebt hast, ist kein wirklich gutes Argument. Denn viel wird da nicht wirklich gut gelaufen sein in deinem Leben und du vergibst dir viel, dass vieles besser laufen könnte jetzt wo du weißt, dass du ADS hats und wenn du es medikamentös behandeln würdest.

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Erster Tag der Medikamenteneinnahme ! Wichtige Frage! Biite lesen

    Ich weiss nicht ob man sich unbedingt so viel vergibt, wenn man noch weitere Medikamente auf der Liste hat, die auch alle ihre Notwendigkeit haben.


    Man sollte ja auch nicht vergessen, das man vielleicht auch so mal ein weiteres Medikament braucht (z.B. Antibiotikum). Sowohl die Möglichkeit für Wechselwirkungen, als auch die für Nebenwirkungen steigt unverhältnismässig höher mit jedem weiteren Medikament.

    Manchmal muss man eben abwägen welche Medikamente unbedingt nötig sind, und welche man zur Entlastung des Körpers vielleicht doch weglassen kann. Das ist bei einem das Antidepressivum, beim nächsten das Schmerzmittel, und beim Übernächsten das MPH.

    Die Entscheidung (vielleicht auch vorerst) gegen MPH muss doch nicht immer voreilig oder aus Unwissenheit sein.

  4. #14
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Erster Tag der Medikamenteneinnahme ! Wichtige Frage! Biite lesen

    Hallo,

    ich kenne das Problem mit den Schmerzen auch. Nehme jetzt seit 2 Woche Medikinet und habe festgestellt, dass der Schmerz in der Brust von Überseuerung mit der Kombination von der verminderten aufnahme von Mahlzeiten zu stande kommt. Da ja MPH das Hungergefühl unterdrückt muss ich mich fast schon zwingen zu essen. Dadurch wird es besser. Komischerweise achte ich auch mehr auf meine Ernährung seit der einnahme von MPH. Ein Detox Saft wirkt teilweise Wunder...

    Das mit den Depressionen kenne ich auch, allerdings habe ich habe ich diverse "Mittelchen" wie Sertralin, Opipramol oder Mirtazapin nach jahrelanger Einnahme weggelassen, da diese bei mir keinen wirklichen Effekt gebracht haben.

    Ich bin total froh, dass ich Medikinet bekomme, das Medikament hilft mir. Wenn auch mit einigen Nebenwirkung, wobei hier die positive Effekte bei mir überwiegen.

    Gruß

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 463

    AW: Erster Tag der Medikamenteneinnahme ! Wichtige Frage! Biite lesen

    Björn123 schreibt:
    Serotoninsyndrom ist sehr selten, Citalopram + Tramadol + MPH ist jedoch schon eine Kombi, bei der man daran denken kann.

    Mit 4 verschiedenen Psychopharmaka (Citalopram, Tramadol [ähnlich Venlafaxin], Quetiapin und Methylphenidat) wird es halt auch langsam unübersichtlich, da können viele Wechselwirkungen auftreten. Jetzt nicht im Sinne von gefährlichen (hat dein Arzt ja geprüft), sondern halt subjektiv von der Wirkung und vom Erleben her.
    Ich find allein die Kombination aus Citalopram und Tramal ist purer Wahnsinn. Tramadol darf ausdrücklich nicht mit SSRIs verschrieben werden.

    Verschreibt das ein einziger Arzt?

    Tramal in Kombination mit Ritalin wiederum senkt die Krampfanfälligkeit -> Risiko Krampfanfall ! (ich hab dazu hier auch schonmal nen Thread eröffnet) Das erklärt dann die Taubheitsgefühle.

    Generell werden die negativen Wirkungen von Ritalin mit Tramal verstärkt da beides aufs Noradrenalin wirkt, was in der Kombination schlicht unangenehm ist.

    Alles in allem ist das überhaupt keine gute Medikation. Würd da mal ein ernsthaftes Wörtchen mit dem Arzt reden. Ich will nichts dramatisieren, aber meine Ansicht nach ist es Glück, dass bisher noch nichts passiert ist, was wahrscheinlich and der geringen Dosis MPH lag.

    Dein Arzt sollte dir ein anderes Schmerzmittel wie Tilidin verschreiben, dass im Gegensatz zu Tramadol nicht serotonerg wirkt und die Krampfschwelle nicht senkt. Tramadol ist was die Wechselwirkungen anbelangt eines der schlimmsten Medikamente und viele Ärzte sind sich dessen nicht mehr bewusst.
    Sind schon einige drogenabhängige Celebreties an der Kombination Tramal und Kokain gestorben (und Kokain ist wie MPH ein Dopamin- und Noradrenalinwiederaufnahmehemm er).

    Es ärgert mich echt, dass da offensichtlich so gedankenlos Medikamente rausgehauen werden.

    Also nochmal kurz und knapp: Meiner Meinung nach ist nicht das MPH das Problem sondern das Tramadol und das lässt sich leicht ersetzen. Dann könntest du vielleicht auch die positiven Effekte von MPH erleben.
    Geändert von Persephone (26.04.2015 um 20:16 Uhr)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Methylpheni TAD - wichtige Frage zur Regelmäßigkeit
    Von Transmission im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.12.2014, 12:12
  2. Frage zum lesen....
    Von Damon 1987 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 4.10.2012, 15:46
  3. für mich wichtige Frage bezüglich Amfetamin
    Von DreamerX im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 19:23

Stichworte

Thema: Erster Tag der Medikamenteneinnahme ! Wichtige Frage! Biite lesen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum