Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 38

Diskutiere im Thema Probleme mit venlafaxin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Probleme mit venlafaxin

    Das mit dem Kügelchenentfernen würde ich nicht machen. Da es ein retardiertes Medikament ist, kannst du nicht wissen, was genau du da gerade heraus nimmst. Manche Kügelchen werden schneller aufgenommen, als andere. So wirst du eine sehr unregelmäßige Freisetzung von den Wirkstoffen haben. Eher würde ich mal in der Praxis anrufen und mir ein Rezept für die 37,5mg ausstellen lassen, das geht meist ohne Termin.

  2. #12
    rob


    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Probleme mit venlafaxin

    Hey
    habe mein Neurologe endlich erreicht und war gerade da, er hat mit 37,5 mg Verschrieben.
    Dazu das ich den Kapselinhalt "angepasst" habe hat er sich allerdings nicht negativ geäußert.
    Er meinte nur er verschreibt mir eben 37mg "...dann muss ich nicht mehr so viel Basteln..."

    Ansonsten gehts mir doch von Tag zu Tag besser, vor allem aber die Antriebs und Appetitlosigkeit macht mir aber noch zu schaffen.

    Danke noch mal für die vielen Antworten

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 112

    AW: Probleme mit venlafaxin

    Hallo

    ich finde das nun recht interessant , ich habe das Medikament 75 mg sofort verschrieben bekommen bei meiner Diagnose , obwohl ich nur etwas zur Konzentrazions Steigerung wollte , ich wollte eine Ausbildung beginnen und in lernsituationen mit halten können .

    Mir geht es ans sonsten gut habe keine Depressionen oder sonst Symtome die behandelt gehören . Der Neurologe hat mir das Venlavaxin regelrecht augeschwatzt . Ich habe diskutiert und gesagt das ich keine Depressionen habe und es mir gut geht , das ich nicht aus dem Gleichgewicht gebracht werden möchte .

    Ich habe mir die Tabletten geholt und sie nicht genommen .. Ich denke mein bauchgefühl war da sehr gut .

    Wenn es Dir MIT Medikament schlechter geht als ohne ?? Dann würde ich sie absetzen und nach 4 Tagen wird sich da sicher noch nichts *****tives für Dich ergeben .

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Probleme mit venlafaxin

    Bei vielen Psychopharmaka hat man leider starke Anfangsnebenwirkungen, wenn es einem nicht sofort gut geht, heißt das nicht das das Medikament ungeeignet ist oder/und man es deswegen absetzen sollte.

  5. #15
    rob


    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Probleme mit venlafaxin

    @Phönixe

    Bei mir war es ähnlich, eine sehr schnelle "Diagnose" und dann ein Rezept.
    Habe zwar durchaus "Probleme" aber die sind nicht akut und liegen schon seeehr lange vor.
    Kann auch nicht recht daran glauben das diese Probleme jetzt einfach durch eine Kapsel Täglich verschwinden.
    Wäre natürlich super wenn das so einfach ginge, denke aus der Hoffnung heraus nehme ich es trotz zweifel ein.

    creatrice
    Leider hat mein Neurologe nicht auf Nebenwirkungen hingewiesen, er meinte nur "..das macht mich lockerer..".

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Probleme mit venlafaxin

    Mich hat noch nie ein Arzt auf Nebenwirkungen hingewiesen, nicht mal im Krankenhaus. Ich denke Ärzte gehen davon aus das man lesen kann.

    Und es es ist auch nicht unhäufig, das das explizite Hinweisen auf Nebenwirkungen genau diese hervorbringt.


    Ich lese mir immer nur die Wechselwirkungen durch, die sind bei mir wichtig, und erst wenn etwas komisch ist, lese ich ob es eine Nebenwirkung sein kann.


    Früher haben wir Depressiven alle mit 75 mg Venlafaxin angefangen, da gab es gar keine niedrigere Dosis, und wir haben es auch überlebt. Das Problem heute ist halt, das die Diagnose Depression sehr schnell vergeben wird, und mit Medis raufgehauen wird. Wenn es einem vorher nicht grottenschlecht geht, dann lohnt es sich natürlich nicht diese Anfamgszeit auf sich zu nehmen.

    Die Medis machen auch keine Probleme weg, sie machen auch keine gute Laune...... Sie schneiden wenn es die richtigen sind, die depressiven Phasen ab oder mildern sie zumindest. Für gute Laune und Zufriedenheit sorgt eine ernstgenommene Therapie.
    Geändert von creatrice ( 2.04.2015 um 23:31 Uhr)

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Probleme mit venlafaxin

    hallöchen,

    strange, was ich da von diversen ärzten bezüglich der wirkung lesen muss (es würde "lockerer" machen).

    ich nehme venlafaxin seit mittlereweile 2 jahren (+/- 2 monate) und kann folgendes berichten:

    ich bekam zu beginn eine dosis von 37,5 mg aufgrund von generalisierter angststörung + drepressionen. da war aber die diagnose adhs noch gar nicht auf dem tisch.
    zwischenzeitlich wurde versucht, die dosis auf 75 mg zu erhöhen. damit kam ich aber überhaupt nicht klar - die wirkung allein der doppelten dosis fühlte sich falsch an und so, als würde ich unnötigerweise gedämpft und "unter drogen gesetzt". die 37,5 mg erwiesen sich als optimale dosis dieses medikaments.

    nach der diagnose adhs vor einigen monaten ist mir klar(gemacht) [ge]worden, warum: das antidrepressivum venlafaxin hat - nach meinung meines behandelnden arztes im rahmen der adhs - serotonerge wirkung und vermindert meine impulsivität und reizbarkeit. die erhöhte dosis wirkt auf andere weise, sodass ich mich, nachdem ich die 75 mg einige male eingenommen hatte, entsprechend antriebslos und seltsam fühlte.

    grundsätzlich meinte er, dass bei adhs durchaus diese serotonerge wirkung erwünscht sei, weshalb er sich nicht wundern würde, dass ich bei höherdosierung keine besserung erzielt habe. in diesem zusammenhang sprach er auch von einem weiteren (bislang namenlosen) medikament, dass er mir verschreiben würde, sofern die genannten symptome überhand nehmen würden (also einem serontonergen wirkstoff, der mich im bezug auf die genannte symptomatik dämpft).

    zum absetzsyndrom: ausschleichen ist geraten (laut www und packungsbeilage), ist aber recht schwierig, weil die symptomatik dann länger anhält, als wenn es - in niedriger dosierung - direkt abgesetzt wird (bei höheren dosen fehlt mir die erfahrung). ich hatte drei tage lang leicht hyperakusis, schwindelanfälle und ganz leichte, eher witzige halluzinationen. das ausschleichen fiel mir sehr schwer.

    ich empfinde die wirkung von venlafaxin in dieser leichtesten dosierung als sehr angenehm. meinen alltag hat es definitiv verbessert.

    grüße
    ama

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Probleme mit venlafaxin

    Sicher das er die serotonerge Wirkung meinte? Denn eigentlich ist nach heutigem Wissensstand die noradrenerge Wirkung bei ADHS das sinnvolle an u.A. Venlafaxin. Deswegen gibt es ja auch Atomoxetin ( Strattera), was rein darauf abzielt. Sonst würden ja alle SSRI für ADHS zugelassen sein.

    Ist dein Arzt Spezialist für ADHS?

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Probleme mit venlafaxin

    hallo creatrice,

    danke für deinen einwand. ja, mein arzt ist spezialist im bereich adhs. ich habe seine aussage 1 zu 1 wiedergegeben und bin bislang von seinen fachlichen kenntnissen überzeugt.
    jetzt bin ich aber interessiert daran, die aussage bzgl. der serotonergen wirkung bestätigt zu sehen und mache mich daran .

    edit: "Venlafaxin hemmt den Serotonin-Transporter mit etwa 30-facher Affinität im Vergleich zum Noradrenalin-Transporter und hemmt außerdem die Dopamin-Wiederaufnahme, wenn auch sehr schwach. In der Praxis bedeutet dies, dass Venlafaxin in niedrigen Dosierungen eher einem SSRI gleicht und seine noradrenerge Komponente erst ab höheren Dosierungen zum Tragen kommt." wikipedia.de/venlafaxin

    Tadaa ^^


    gruß
    ama
    Geändert von amamuscaria ( 3.04.2015 um 15:11 Uhr)

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Probleme mit venlafaxin

    Die Hemmung der Dopaminwiederaufnahme wird auch erst in sehr hohen Dosen aktiv. Deswegen wird bei ADHS ja auch, wenn SNRIs alleinig zum Einsatz kommen eher im Hochdosisbereich therapiert, weil eben im Niedrigdosisbereich kaum bis keine Wirkung auf ADHS zu erwarten ist.

    Serotonin wirkt anxiolytisch und stimmungsaufhellend, bestimmte Präparate auch etwas antriebssteigernd, das hat aber eigentlich nichts mit ADHS zu tun, außer wenn es eine Komorbidität gibt, die damit behandelt werden muss.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Venlafaxin
    Von Chaoswomen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 14.08.2014, 19:44
  2. ads--adhs probleme bis ins hohe alter...sekundäre probleme
    Von träum im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.07.2014, 10:37
  3. Venlafaxin
    Von Lucretia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.12.2013, 15:34
  4. Venlafaxin
    Von mulla im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 13:22
  5. Venlafaxin
    Von Karin68 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 13:21

Stichworte

Thema: Probleme mit venlafaxin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum