Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Elvanse vs Attentin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    Elvanse vs Attentin

    Gibts hier Leute die beides kennen? Was findet ihr besser und wo seht ihr Unterschiede abgesehen von der längeren Wirkdauer?
    Wie lang wirkt Elvanse denn circa?
    Wenn man die Wirkung von AMphetaminen durch saures Essen/Trinken zunichte machen kann dann wäre man theoretisch
    besser dran wenn man kurzwirksame Mittel nimmt weil man dann einfacher wieder nachlegen kann und flexibler ist.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Elvanse vs Attentin

    Es geht bei dem sauren Urin um eine Ernährung die vorwiegend aus Obst und Gemüse besteht, und sonst nichts anderen, um Erbrechen, Harnwegsinfekte oder die vermehrte Aufnahme von Vitamin C (viel mehr als nötig). Wenn du also eine ausgewogene Ernährung hast, dann hat das gar keinen Einfluss auf die Halbwertszeit von Amphetaminen. Es geht bei den Hinweisen um Extreme.

    Ansonsten hält Elvanse lt. Hersteller bis zu 12h, lt. erfahrenen Ärzten ca 10-12h.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Elvanse vs Attentin

    Weiß man denn bei Elvanse dann auch wieviel man die ganze Zeit über aktiv im Blut hat?

    Ich meine angenommen in ner Tablette sind 30mg wie würde sich das umrechnen in Attentin?

    Wäre das dann so wie 2 x 15 mg Attentin oder eher nicht, weil es dennoch länger wirkt?

    Dann könnte es ja sein, dass zwar die Gesamtdosis hoch genug ist aber wegen der Retardierung die Spiegel dennoch
    zu niedrig sind. Was macht man dann? Dann müsste man ja nochmal Attentin extra dazunehmen.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Elvanse vs Attentin

    Hi,

    ich hatte im Gedächtnis, dass 30mg Elvanse etwa 8.3mg Dextroamfetamin entsprechen. (Bei den anderen Dosierungen ist es proportional, 50mg wären also etwa 14mg und 70mg etwa 19mg?)

    Es gab da mal so praktische Umrechnungstabellen, sogar von Shire selbst, aber die finde ich jetzt auf einmal nicht mehr. Wahrscheinlich hat sich herausgestellt, dass es mit der Umrechnung doch nicht so einfach ist?

    Um deine Frage zu beantworten: Nein, 30mg Elvanse entsprechen nicht 2x15mg Attentin, von der Dosierung her.

    Was den Spiegel angeht: Ja, es kann sein, dass du wegen des Wirkverlaufes von Elvanse Tiefpunkte in der Wirkung bekommst. Ich habe auch schon öfter von Leuten gelesen, die deswegen (meist Abends/Nachmittags) noch eine kleine Dosis Dextroamfetamin bekommen haben. Da musst du aber letztlich selbst rausfinden, wie es für dich ist und was dein Arzt/ deine Ärztin dazu sagt.


    Liebe Grüße

    Schneekind.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Elvanse vs Attentin

    Ist bei Elvanse 70mg die Höchstdosis für Erwachsene pro Tag?

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Elvanse vs Attentin

    Hallo, Elvanse ist nicht für Erwachsene zugelassen! Die bei den Apotheken verfügbare höchste Dosisstärke ist aktuell 70mg - das ist aber absoluter Hochdosisbereich!!!
    In 30mg Elvanse (Lisdexamfetamin) werden nach Einnahme und Umwandlung 8,9 mg Dexamfetamin als wirksame Substanz freigesetzt. Das wäre dann vergleichbar mit Attentin / Dexamfetamin. Die Wirkdauer von Attentin ist mit ca. 6 Stunden kürzer, aber du bist dadurch deutlich flexibler in deinem individuellen Therapieschema, und wirst vermutlich auch weniger Nebenwirkungen erleben.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 107

    Elvanse vs Attentin

    @ Calantha: Warum meinst du, dass Elvanse für Erwachsene nicht zugelassen ist. Ich bekomme es seit Februar verschrieben und von der KK bezahlt. Begonnen mit 30mg, später mit 50mg und nun wieder zurück auf 30mg, da 50mg zuviel war.
    Oder ist die je nach Land verschieden?

    Welche Nebenwirkungen hattet wir mit Elvanse? Bei mir ist es Zähne pressen und sonst bin ich zufrieden. Ich hoffe, das dies mit der geringeren Dosis verschwindet.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Elvanse vs Attentin

    Ganz generell kommt es bei der Behandlung mit Stimulantien auf eine möglichst gleichmäßige Wirkung über einen möglichst längeren Zeitraum an. Retardierte Präparate sind also den normalen grundsätzlich vorzuziehen.

    So weit geht eigentlich inzwischen der Common Sense bei den Fachleuten. Doch dann scheiden sich die Geister erheblich.

    Während die einen dafür plädieren, möglichst gleich mit einem retardierten Präparat zu beginnen, mahnen die anderen zur Vorsicht und erstmal zu einer Experimentierphase mit nicht retardierten Produkten.

    Nach meinem Dafürhalten hat die Frage zunächst mit ADHS gar nichts zu tun, sehr viel aber mit den Komorbiditäten. Bei schweren Komorbiditäten, wie einer schweren Depression oder einer ausgeprägten Angst- und Panikstörung, würde ich es für Tierquälerei halten, mit einem retardierten Produkt zu beginnen.

    Fazit: Generell ist Elvanse dem Attentin vorzuziehen, wie auch Medikinet adult oder Ritalin LA dem Mph. Dennoch würde ich selbst, vor die Wahl gestellt Elvanse oder Attentin, mit dem Attentin beginnen, um mich damit an die richtige Dosierung heranzutasten, um dann auf Elvanse umzusteigen. Ich gebe allerdings zu, dass meine Methode auch nicht eben das Gelbe vom Ei darstellt. Denn auch die beste Umrechnungstabelle sagt letztlich nichts über die Wirkung von Elvanse aus. Oder einfacher ausgedrückt: die Wirkung von Attentin und Elvanse ist nicht akkurat vergleichbar.

    Ich selber arbeite mit 5 mg DL-Amphetaminkapseln und nehme davon 3 - 4 x 2 Stück. Ein Umstieg auf Attentin scheiterte bislang an der Weigerung der Krankenkasse einer Kostenübernahme. Wenn sie das Attentin schon ablehnen, dann will ich mal gar nicht darüber nachdenken, was mir blühen würde, würde ich es mit einer Kostenübernahme für Elvanse probieren wollen.

    Momentan denke ich mit meinem Arzt darüber nach, ob wir meine SBAS nicht in irgendeiner Form als Narkolepsie umdeklarieren können, um uns somit über einen Schleichweg an das Attentin heranzuarbeiten (das wiederum bei Narkolepsie zugelassen ist).

    Krankenkasse am Telefon: "Ja, wenn Sie Narkolepsie hätten, Herr Eiselein, dann könnten wir eventuell was machen mit dem Attentin, bei ADHS aber gibt es nischd..."

    Man sieht hier wieder einmal, was mal als Erwachsener mit ADHS alles unternehmen muss, um an ein wirksames Medikament heranzukommen, bis hin zur Efrindung von Komorbiditäten. Das kann ja nicht gerade im Sinne des Erfinders liegen, oder?

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 133

    AW: Elvanse vs Attentin

    Naja, also es ist doch eigentlich nicht so, dass retardierte Präparate immer besser sind. Sie sind immer komfortabler, die einmalige Einnahme ist gut für Schulkinder z.B. Nicht-retardierte Präparate lassen sich präziser steuern und auch einfach die Dosis verändern. Gibt auch Leute, die mit unretardiert gut zurechkommen. Zumal Amfetamin eh so lange Halbwertszeit hat.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Elvanse vs Attentin

    Hallo Nell,
    entschuldige - ich war unaufmerksam, ELVANSE ist in der BRD nicht für Erwachsene zugelassen, aber in der Schweiz ja.
    Deshalb haben die deutschen ADHS-Patienten mit der Amfetamintherapie und der Erstattung von den Krankenkassen meist Probleme. Hier geht offiziell eigentlich nur MPH.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Elvanse - Info's
    Von 1/f-Rauschen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 238
    Letzter Beitrag: 20.08.2017, 11:10
  2. Herzrasen Elvanse
    Von gambade im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.10.2014, 23:39
  3. Kostenübernahme Attentin/Elvanse gescheitert - Widerspruch?
    Von Cartman im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.08.2014, 18:42
  4. Attentin, Elvanse für Erwachsene nun erhältlich?
    Von bastet777 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.11.2013, 01:17
  5. Argumente pro Elvanse
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 14:43

Stichworte

Thema: Elvanse vs Attentin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum