Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Stimulanzien + SNRI = kontraproduktiv? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    Stimulanzien + SNRI = kontraproduktiv?

    Ich habe irgendwo mal gelesen, dass Amphetamine nicht richtig wirken können, wenn man zeitgleich ein SNRI oder NDRI nimmt, weil durch den SNRI bzw. NDRI
    die Andockstellen an den Noradrenalin bzw. Dopaminrezeptoren blockiert sind und das Amphetamin dann dementsprechend dort nicht wirken kann.

    Meine Frage ist jetzt stimmt das so? Falls ja, dann würde es mich nämlich sehr wundern, dass besonders in den USA viele Menschen mit ADS und Depression
    genau solche Kombos einnehmen. Auch manche amerikanischen Autoren empfehlen solche Kombos wie zum Beispiel Venlafaxin + Ritalin oder Venlafaxin + Amphetamin.


  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Stimulanzien + SNRI = kontraproduktiv?

    Hier gibts ein riesen Thema dazu...
    https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...ssri-snri.html

    Ich persönlich habe tatsächlich den Eindruck, dass Amphetaminsulfat nicht mehr so klar wirkt und nicht mehr so gut hilft, seit dem ich Venlafaxin bekomme. Allerdings bin ich noch in der Einstellungsphase und nehme bislang "nur" 75mg retardiert, was sich eigentlich weder auf den Noradrenalin noch auf den Dopamin-Haushalt auswirken sollte - es soll ja erstmal auch nur gegen die depressiven Begleiterscheinungen wirken. Werde bald wieder zum Neurologen gehen. Insgesamt macht mich Venlafaxin etwas müde - was vielleicht die Wirkung von von Amphetamin trübt.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Stimulanzien + SNRI = kontraproduktiv?

    Hallo,
    hat dein Arzt irgendwas erwähnt wegen dem Serotoninsyndrom? Es gibt zumindest einen Fall wo das unter deiner Kombo auftrat.
    Ich finde ein Arzt sollte einen über sowas aufklären. Wenn du hingehst kannst du ihn ja mal ansprechen.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Stimulanzien + SNRI = kontraproduktiv?

    Ich habe kein solches Syndrom und es ist sehr unwahrscheinlich, so etwas zu entwickeln. Es geht hier ja auch nicht um rauschdosierungen. In jedem Fall scheint mir das Antidepressivum ohne Stimulanzgabe sehr müde zu machen. Nicht schön. Mit ist bei mir viel besser. Eigentlich gilt die Kombination auch als verträglich.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Stimulanzien + SNRI = kontraproduktiv?

    Ist Venlafaxin das erste AD was du nimmst? Ich hatte Cymbalta was ähnlich ist und mir nichts brachte. Bin rauf bis auf 90mg und es war total nutzlos. Echt schwach.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Stimulanzien + SNRI = kontraproduktiv?

    Ich hatte vor einiger Zeit mal Citalopram... aber das war nur wegen einer kurzfristigen Depression, damals wusste ich noch gar nichts von ADS Venlafaxin ist das erste AD, welches ich wohl längerfristig nehmen werde - es sei denn, das mit der Müdigkeit legt sich gar nicht.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Stimulanzien + SNRI = kontraproduktiv?

    Hat dein Arzt begründet warum er direkt mit Venlafaxin beginnt? Oder wolltest du Venlafaxin unbedingt testen?

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Stimulanzien + SNRI = kontraproduktiv?

    Venlafaxin ist eines von zwei ADs, welches bei ADS gut geeignet sein soll, daher hat er es mir empfohlen. Was das andere war, hab ich vergessen.

Ähnliche Themen

  1. Nimmt hier jemand Amphetamin und Antidepressiva (SSRI oder SNRI)?
    Von xonk im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 25.06.2015, 18:14
  2. Kohlenhydratarme Diät und Stimulanzien
    Von Nyx im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 3.03.2015, 20:58
  3. Strattera - NRI -SNRI - Aggression bei Noradrenalin- Komponente
    Von Spiritwalker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 5.08.2014, 18:33
  4. Fragen zu SNRI / Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmern
    Von Sayuri im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 21:10
  5. Vorher Nachher Stimulanzien
    Von gamer7130 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 1.11.2011, 17:38

Stichworte

Thema: Stimulanzien + SNRI = kontraproduktiv? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum