Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Diskutiere im Thema Umstellung auf Stratera im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 19

    Umstellung auf Stratera

    So es ist einiges bei mir getan.Hier mal eine kleine Zusammenfassung:

    Habe letztes Jahr meine AbschlusspPrüfungprüfung bestanden. Davor hatte ich einen kleine Zusammenbruch. Hab mich dann aber doch noch mal aufraffen können und die Prüfung bestehen konnte. Habe mich aber zu diesem Zeitpunkt auch nicht sonderlich darüber gefreut.

    Dann habe ich noch ca. 1Monat im Betrieb als Geselle gearbeitet. Bekamm dabei immer mehr Druck vom Chef. Machte dabei immer mehr Fehler meine Konzentration war auch nicht mehr Sonderlich gut. Hab immer morgens 50mg Medikinet retard genommen.

    Nach ein paar Wochen konnte ich einfach nicht mehr. Bin dann zum Arzt gegangen und der hatt mir erstmal mirazipin verschrieben und mich für eine Woche krank geschrieben.

    Wurde Natürlich nicht sonderlich besser. Dann kamm der Vorschlag mit Klinik. Denn ich dann auch bejahrt hatte.

    Wenn ich jetzt zurückdenke eine gute Entscheidung. Lernte viel über die Depressioen und die Terapien haben mich wieder stabilisiert. Dann wurde ich auch noch auf Stratera 80mg umgestellt

    Jetzt bin ich in der Reha und langsam kann ich die Wirkung von Stratera einschätzen.

    Zum Vergleich zu Medikinet retard ist der Antrieb relativ gering. Außerdem habe ich festgestellt das ich morges relativ Antriebslos bin. Ab 10Uhr komme ich langsam in Schwung kann mich auch gut Konzentrieren. Ab 13Uhr werde merke ich da Müdigkeit. Hatte auch mal einen Test Nachmittags. Der dauerte ca. 45min. Die Konzentration mar nicht sehr sonderlich gut.

    Danach hatte ich auch der Kopf geraucht. Hab danach versucht Tischtennis zu spielen was ich nach 3min abbrach. Ich konnte mich einfach nicht mehr Konzentrieren und war Total verpeilt und durcheinander. Hab mich dann 25min Hingesetzt dann ging es einigermaßen. Allerdings auch nur 15min.

    Jetzt hatt der Arzt das Stratera von 80mg auf 100mg erhöht. Hab heute auch damit Angefangen.

    Heute morgen mich etwas Schwindelig gefühlt. Und mich heute Mitta erstmal hingelegt weil ich mich dermaßen Müde fühle. Hoffe das sich die Konzentration dann verbessert. Und die blöden Kopfschmerzen nach einer kurzen KonzentrationPhase verschwinden. Das hatte ich übrigens bei Medikinet retard nicht.

    Ansonsten muss ich denn Artz überzeugen mich wieder auf Medikinet umzustellen. Der Meinte auch das Medikinet retard nicht gut für Herz wäre und abhängig machen würde. Was ich nicht nachvollziehen kann da ja bei der Umstellung auf Stratera es sofort Abgesetzt wurde.

    Wie ich jetzt mal von Stratera denn Beipackzettel gelesen habe sehe ich da kaum Unterschiede von Leberschäden, Blutdruck ect.

    Das verunsichert mich etwas. Was meint ihr dazu? Auch schon mal Ähnlich Erfahrungen gemacht?

    Lg. AiKON

    PS: Sry für die Rechtschreibung hab auch ne Lese-Rechtschreib Schwäche und alles mim Handy geschrieben
    Geändert von AiKON (27.02.2015 um 06:49 Uhr)

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.728

    AW: Umstellung auf Stratera

    Was ist das denn für ein Arzt? Methylphenidat macht nicht abhängig, und für das Herz schlecht ist es nur wenn man schon vorgeschädigt ist.

    50 mg allerdings ist nicht gerade wenig- als Einzeldosis, nicht als Tagesdosis. Wie kamst du denn auf diese Dosis? Und nur einmal täglich- was hast du denn den Rest des Tages gemacht?

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Umstellung auf Stratera

    4.Kl.konzert schreibt:
    Was ist das denn für ein Arzt? Methylphenidat macht nicht abhängig, und für das Herz schlecht ist es nur wenn man schon vorgeschädigt ist.

    50 mg allerdings ist nicht gerade wenig- als Einzeldosis, nicht als Tagesdosis. Wie kamst du denn auf diese Dosis? Und nur einmal täglich- was hast du denn den Rest des Tages gemacht?

    Als Tagesdosis waren retard Kapseln im Beitrag korrigiert.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Umstellung auf Stratera

    Genau und Strattera ist fast schon als natürliche Substanz für den Körper anzusehen mit keinerlei Nebenwirkungen, sodass wir dies am besten rezeptfrei und frei verkäuflich allen Menschen zur Verfügung stellen können.

    So langsam kann ich das echt nicht mehr lesen. Wie die Ärzte immer dadrauf kommen ist mir rätselhaft.
    Man soll das MPH ja nicht missbrauchen, sondern in einer therapeutischen Dosis einnehmen um mit dem AD(H)S gut leben zu können.

    Meine Kinder und Jugendlichen Psychotherapeutin sagte auch schon, wenn jetzt so langsam die ganzen AD(H)S Kinder erwachsen werden und weiterhin eine medikamentöse Behandlung erforderlich ist, haben die ganzen Erwachsenenpsychiater ein Problem.
    Geändert von Irian (27.02.2015 um 12:02 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Umstellung auf Stratera

    Do not take Atomoxetin/Strattera !!!!! Das Zeug ist pures Gift!

    Nein, um ernsthaft zu bleiben: Atomoxetin ist im Gegensatz zu Methylphenidat und anderen Amphetaminabkömmlingen wohl zurecht umstritten. Es wurde innerhalb der letzten 10 Jahre verstärkt und massiv beworben als Ersatz für Methylphenidat, der nicht unter das Betäubungsmittelgesetz fällt. Die Verordnung von Atomoxetin erfordert kein Betäubungsmittel-Rezept und ist für diverse LariFari-Pschiater einfach "bequem" zu handhaben, also weniger rechtliche Unsicherheit und eher juristische Berechenbarkeit. Leider gibt es zu viele Psychiater, denen ADHS-Patienten eh nur lästig sind und die diese dann eben schnell und bequem mit Atomoxetin abspeisen. Ich habe schon mitbekommen, wie schlecht es vielen Betroffenen mit alleiniger Atomoxetin-Medikation mitunter ging. Ich sage nur: Finger weg, geh zu einem echten Spezialisten und vetraue klassisch auf das bewährte Methylphenidat.

  6. #6
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Umstellung auf Stratera

    ...
    Strattera mag ja dritte Wahl sein... Dennoch ggehört es zu den drei, für Erwachsene zugelassenen Medikamenten, bei ADHS... Und wer Methylphenidat nicht verträgt und es sich nicht leisten kann, ein Medikament selbst zu zahlen, wird Stattera ausprobieren....

    Nach solchen Beiträgen , allerdings nicht mehr hoffnungsvoll ... finde ich....

    Nein, ich nehme Ritalin adult ....

    Finde nur die Darstellung. .. auch wenn als Ironie gekennzeichnet, etwas fehl am Platze...
    Bin froh mit MPH klar zu kommen... und fände das hier beängstigend, müsste ich auf Strattera ausweichen

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Umstellung auf Stratera

    Na wenn das schon beängstigend ist dann weiß ich nicht ;-)

    Ich hätte eher vor MPH Angst wenn ich es nicht schon kennen und besser wissen würde, bei den ganzen negativen Berichten in den Medien.

    Letztendlich sind es beides Medikamente mit sowohl negativen als auch positiven Seiten und Medikamente nimmt man wenn es (medizinisch) notwendig ist und nicht aus Spaß, deshalb braucht man sie weder schönreden, noch verteufeln.
    Ausprobieren ob man mit einem Wirkstoff gut zurecht kommt, muss trotzdem jeder selbst. :-)

  8. #8
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Umstellung auf Stratera

    Danke schon mal für das Feedback. Ich gebe dem Medikament noch 5Wochen ansonsten wieder das Medikinet retard. Monentan macht es mich Mittags einfach nur Müde und Morgens Reitzbar.

    Und komisch sind die Kopfschmerzen nach einer kurzen Konzentration Phase z.B. bei Testungen. Was ich bei Medikinet retard nicht hatte.
    Geändert von AiKON (27.02.2015 um 17:53 Uhr)

  9. #9
    cocolores

    Gast

    AW: Umstellung auf Stratera

    Eric Cartman schreibt:
    Atomoxetin ist im Gegensatz zu Methylphenidat und anderen Amphetaminabkömmlingen wohl zurecht umstritten. Es wurde innerhalb der letzten 10 Jahre verstärkt und massiv beworben als Ersatz für Methylphenidat, der nicht unter das Betäubungsmittelgesetz fällt. Die Verordnung von Atomoxetin erfordert kein Betäubungsmittel-Rezept und ist für diverse LariFari-Pschiater einfach "bequem" zu handhaben, also weniger rechtliche Unsicherheit und eher juristische Berechenbarkeit. Leider gibt es zu viele Psychiater, denen ADHS-Patienten eh nur lästig sind und die diese dann eben schnell und bequem mit Atomoxetin abspeisen. Ich habe schon mitbekommen, wie schlecht es vielen Betroffenen mit alleiniger Atomoxetin-Medikation mitunter ging. Ich sage nur: Finger weg, geh zu einem echten Spezialisten und vetraue klassisch auf das bewährte Methylphenidat.

    Entschuldigung, ich sehe keinen vernünftigen Grund, wozu aufgrund der Tatsache, dass Medikamente wie Strattera unterhalb des BTMGs leichter zu verschreiben sind, den verschreibenden Ärzten gleich Faulheit und Unwollen an die Backe projiziert wird. Es gibt einige Leute hier, die sich monatelang nach Diagnoseterminen, zuhörenden Ärzten und einem Rezept die Hacken wundlaufen und kilometerweit fahren müssen. Dazu kommen Leute wie ich, die MPH nicht vertragen und die, bei denen es nicht wirkt. Und die, die auf Kassenrezepte angewiesen sind. Und die, die heilfroh sind, wenn irgendwas wie Strattera auch nur irgendwie ein bisschen was hilft. Solche Sätze wie dein letzter, die helfen allerdings nicht.

  10. #10
    Lysander

    Gast

    AW: Umstellung auf Stratera

    Völlig richtig, cocolores. Mir hilft Elontril. Vielen anderen auch. Mir gehen Pseudoärzte, die hier von Medikamenten abraten auf die Ketten.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH / Koffein / Stratera Dopamin / Noradrenalin Verteilung
    Von faithseeker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.07.2014, 23:02
  2. Umstellung von Ritalin auf Concerta
    Von Armani im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 09:05
  3. Niedrigdosierer, Umstellung auf Medikinet?
    Von owalle im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 16:29
  4. Vorabmedikamentierung dann Umstellung?
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 14:18

Stichworte

Thema: Umstellung auf Stratera im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum