Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Diskutiere im Thema Umstellung auf Stratera im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Umstellung auf Stratera

    Aber Tendenzen, die gibt es. Und die Tendenz, das nicht erprobte und dafür aber umso mehr beworbene Atomoxetin bequem dem erprobten, aber juristisch für den Arzt weit heikleren Methylphenidat vorzuziehen, die habe ich oben beschrieben.

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Umstellung auf Stratera

    Atomoxetin ist erprobt. MPH ist für einen Arzt der eine BTM-Zulassung hat nicht im geringsten juristisch heikel. Das war es vor der Zulassung von MPH für Erwachsene, ist es aber seit ein paar Jahren nicht mehr.

    Atomoxetin ist in diesem Fall (vom TE) die 2. Wahl des Arztes, nachdem MPH nicht ganz optimal zu sein scheint. Dieser Versuch ist völlig legitim und für einige sogar hilfreich. Ich verstehe diese Verschwörungstheorien wirklich nicht.

    Und wenn du schon von Tendenzen sprichst, dann solltest du auch bemerkt haben, das immer mehr Fachärzte mit Erfahrung der adulten ADHS die Erfahrung machen, das Atomoxetin zwar anders wirkt als MPH, durchaus aber auch in der Wirkung bestimmte Vorteile gegenüber dem MPH hat, genauso wie MPH andere Vorteile gegenüber dem Atomoxetin hat.

  3. #13
    cocolores

    Gast

    AW: Umstellung auf Stratera

    @Eric Cartman
    Tendenzen setzen vielfältige Arzterfahrungen voraus. Hast du die selbst oder "steht das im Internet" ?

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Umstellung auf Stratera

    Hallo Leute,

    Ich selber nehme 80mg und mir gehts so gut wie nie zuvor. Blutwerte usw sind auch gut.
    Straterra ist für mich eine Krücke die mich unterstützt damit ich überhaupt Therapiefähig bin.
    Ich hoffe das ich mit Hilfe von Therapien (EEG Feedback, Kognetives Training, KBT, VT, Psychoedukation und Achtsamkeitsübungen sowie Selbstcoachings) irgendwann diese Krücke wecklassen kann. ;-)

    Ich denke aber das da jeder seinen eigenen Weg finden muss. Für mich wäre M. nichts.

  5. #15
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Umstellung auf Stratera

    So hatt sich einiges getan. Siehe neuer Beitrag:https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...gkeit-ect.html

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Umstellung auf Stratera

    Das klingt doch super, viel Erfolg weiterhin!

  7. #17
    Nyx


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Umstellung auf Stratera

    creatrice schreibt:
    Atomoxetin ist erprobt. MPH ist für einen Arzt der eine BTM-Zulassung hat nicht im geringsten juristisch heikel. Das war es vor der Zulassung von MPH für Erwachsene, ist es aber seit ein paar Jahren nicht mehr.
    Jeder in Deutschland approbierte Arzt darf Betäubungsmittel verordnen, unabhängig davon welche Facharztausbildung er hat oder überhaupt Facharzt ist. Im ambulanten Bereich dürfen aber nur bei den Kassen regestrierte Fachärzte diese zur lasten der gesetzlichen Krankenkassen verordnen. Das gilt aber für Medikamente allgemein.

    Ein Problem kann sein, dass ein Arzt schlicht weg keine Betäubungsmittelrezepte hat. Die kann er sich aber bei der Bundesopiumstelle bestellen. Dafür muss er lediglich seine Approbation als Arzt nachweisen.

    So was wie eine "BTM-Zulassung" gibt es überhaupt gar nicht.

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Umstellung auf Stratera

    Mit "BTM-Zulassung" meinte ich den bewilligten Erstantrag bei der Bundesopiumstelle. Es gibt nicht wenige Ärzte die diesen, aus welchen Gründen auch immer, nicht anfordern, somit sind sie auch nicht berechtigt, BTM zu verschreiben.

    Es war ein Missverständnis, wir meinen beide das selbe.

  9. #19
    Nyx


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Umstellung auf Stratera

    creatrice schreibt:
    Mit "BTM-Zulassung" meinte ich den bewilligten Erstantrag bei der Bundesopiumstelle. Es gibt nicht wenige Ärzte die diesen, aus welchen Gründen auch immer, nicht anfordern, somit sind sie auch nicht berechtigt, BTM zu verschreiben.

    Es war ein Missverständnis, wir meinen beide das selbe.
    Doch, natürlich sind sie berechtigt BTM zu verschreiben. Das geschieht zu einem z.B. im Krankenhaus. Dort bestellt der Oberarzt auf einem Betäubungsmittelanforderungss chein den Bedarf an Betäubungmitteln für die Station und aus diesem Kontingent verschreiben dann alle weiteren Ärzte an die Patienten auf Station oder geben im Notdienst direkt Betäubungsmittelt aus diesem Bestand an Patienten ab.

    In der klassischen ambulanten Versorgung ist es in bestimmten Situationen auch legitim, dass der Arzt die BTM-Rezepte eines Kollegen benutzt, z.B. weil er sich noch keine bestellt hat da er dafür keinen Bedarf hat oder ihm diese gerade ausgegangen sind.

    Unabhängig davon gibt es dann leider Arztpraxen, wo keine Betäubungsmittelrezepte vorhanden sind. Das ist ein Ärgernis, vor allem Notdienst für Schmerzpatienten. Die Berechtigung Betäubungsmittel zu verschreiben ist nicht an irgendeinen Antrag an die Bundesopiumstelle gekoppelt.

    Letztendlich dürfen Betäubungsmittel auch auf einem normalen Rezept verschrieben werden. Die Kennziffer "N" ist dann anzubringen und ein Betäubungsmittelrezept schnellst möglichst nachzuliefern. Wenn die Apotheke den verschreibenden Arzt kennt, so wird sie das Rezept auch ausliefern und eben warten, bis das Betäubungsmittelrezept nachgereicht wird.

    Persönlich wäre ich doch sehr für, dass alle niedergelassenen Ärzte verpflichtend Betäubungsmittelrezepte haben müssen. Ich hatte schon mit Psychiaterin zu tun die mir sagten, dass sie leider kein ADHS behandeln könnten weil sie keine BTM-Rezepte hätten und diese auch nicht bestellen wollen. Ich hab dann ein bisschen rumgebohrt und als Grund wurde dann genannt, dass er sich vor einem Einbruch fürchtet. Dabei hatte gerade dieser Arzt seine Praxis in den Räumen eines Krankenhauses. Stellt sich dann doch die Frage, wie Ärzte arbeiten die Opiatabhängige substituieren. Die stellen ja massenhaft BTM-Rezepte aus.

    Ich hoffe es ist okay, wenn ich die Situation so klar schildere wie sie ist. Es gibt da noch immer so viele Mythen und Halbwissen.

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Umstellung auf Stratera

    Sorry, aber ohne "Bewilligung" der Bundesopiumstelle sind sie im ambulanten Bereich nicht berechtigt. Es gibt ja auch den (sehr seltenen) Fall des Versagens dieser "Berechtigung". Von daher gibt es die Vorgabe der Erstbeantragung, wo bestimmte beglaubigte Nachweise erbracht werden müssen. Weitere Anforderungen von Rezeptblöcken sind dann natürlich einfacher und schneller zu bekommen, wenn kein Verdacht auf Missbrauch besteht.

    Wie gesagt, hat die Praxis aber nie einen Erstantrag gestellt, dann kann sie gar keine BTM-Rezepte haben, und darf sie auch nicht haben.


    "Nach Erhalt und Prüfung der Erst-Anforderungsunterlagen teilt die Bundesopiumstelle dem Antragsteller eine BtM-Nummer zu, unter welcher der Antragsteller registriert ist. Mit der Erteilung dieser personengebundenen BtM-Nummer werden dem berechtigten Arzt die benötigten BtM-Rezepte zusammen mit einer Folge-Anforderungskarte für künftige Rezeptanforderungen zugeschickt. "

    Geändert von creatrice (13.03.2015 um 00:28 Uhr)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH / Koffein / Stratera Dopamin / Noradrenalin Verteilung
    Von faithseeker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.07.2014, 23:02
  2. Umstellung von Ritalin auf Concerta
    Von Armani im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 09:05
  3. Niedrigdosierer, Umstellung auf Medikinet?
    Von owalle im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 16:29
  4. Vorabmedikamentierung dann Umstellung?
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 14:18

Stichworte

Thema: Umstellung auf Stratera im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum