Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 61

Diskutiere im Thema Attentin (Dexamphetamine) und Amphetamine Sulfat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Attentin (Dexamphetamine) und Amphetamine Sulfat

    Wieso brauch ich dann ne deutlich höhere Dosis und viele anderen auch wenn sie etwas gegessen haben?

  2. #12
    Nyx


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Attentin (Dexamphetamine) und Amphetamine Sulfat

    Weil durch das was du isst eben auch der ph-Wert in der Blase verändert wird.

    Im Mittel liegt der ph-Wert im Magen bei 3,2, er kann aber auch noch deutlich niedriger sein.

    Irgendwo hatte ich mal eine Liste von Lebensmitteln, die angibt wie der ph-Wert in der Blase durch bestimmte Lebensmittel verändert wird.

    Man darf aber jetzt nicht davon ausgehen, dass saure Lebensmittel (z.B. Obst) den ph-Wert in der Blase senkt. Im Magen und Darm werden die Lebensmittel ja aufgespalten und in ihre Bestandteile zerlegt. Eiweiß in Aminosäuren, Kohlenhydrate in Glucose und Fette in Fettsäuren. Dazu die Ballaststoffe. Jedes Lebensmittel hat da sein ganz eigenes Profil.

    Besonders starkt säuert Vitamin C den Urin an. Früher kam es hin und wieder vor, dass ich Abends noch eine Wirkung hatte aber nicht schlafen konnte. Vitamin C in etwas Wasser gelöst und schon nach wenigen Minuten verschwand die Wirkung.

    Ich kann dir aber nicht sagen, welche Lebensmittel zuverlässig die Wirkung verlängern. Du kannst dazu ja mal recherchieren und deine Erfahrungen mit uns teilen? Gerade weil bei dir die Wirkung eher kurz ist wäre es doch interessant das mal zu untersuchen?

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Attentin (Dexamphetamine) und Amphetamine Sulfat

    @ nyx

    Wieso spielt der PH Wert in der Blase eine Rolle? Wie genau hat der PH Wert in der Blase eine Wirkung auf das Amphetamin was im Blut zirkuliert?
    Ich dachte, dass es bei der PH-Problematik darum geht wieviel Amphetamin intakt vom Magen ins Blut gelangt.
    Es gibt auch welche die nehmen Amphetamine extra mit basischen Tabletten oder Drinks zusammen weils dann besser wirken soll. Hab sowas noch nicht
    getestet. Vielleicht würde es was bringen wenn man vorher Bullrich Vital oder sowas nimmt.

    Das ist ziemlich verwirrend. Die hätten das im Beipackzettel ja auch genauer erklären können, damit man weiß worauf man achten muss.

  4. #14
    Nyx


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Attentin (Dexamphetamine) und Amphetamine Sulfat

    Abhängig vom ph-Wert wird Amfetamin in unterschiedlich stark von der Blase aus erneut resorbiert und zirkuliert im Blut. Dexamfetamin wird überwiegend unverändert ausgeschieden. Du nimmst es als Dexamfetamin ein und es kommt auch als Dexamfetamin wieder aus deinem Körper.

    Methylphenidat wird dagegen in Ritalinsäure umgesetzt. Dieser Stoff hat keine pharmakoligische Wirkung.

    In den Fachinformationen zu Attentin steht dazu übrigens folgendes:

    Stoffe, die den pH-Wert im Gastrointestinaltraktsenken (Guanethidin, Reserpin,Glutaminsäure, Salzsäure, Ascorbinsäure,Fruchtsaft, etc.) führen zu einer vermindertenAufnahme von Dexamfetamin.Stoffe, die den Urin ansäuern (Ammoniumchlorid,Natriumdihydr ogenphopsphat, etc),führen zu einer Zunahme der ionisiertenAusscheidungsproduk te von Dexamfetaminim Urin, worauf die renale Ausscheidungsteigt. Beides führt zu niedrigerenBlutspiegeln von Dexamfetamin und darausresultierender verminderter Wirksamkeit.

    Stoffe, die den pH-Wert im Gastrointestinaltrakterhöhen (Natriumbicarbonat, etc.)führen zu einer gesteigerten Aufnahme vonDexamfetamin. Stoffe, die den pH-Wert imUrin erhöhen (Acetazolamid, einige Thiazide),führen zu einer Zunahme der nicht ionisiertenAusscheidungsproduk te im Urin, woraufdie renale Ausscheidung abnimmt. Beidesführt zu erhöhten Blutspiegeln von Dexamfetaminund daraus resultierender längerersowie verstärkter Wirksamkeit.

    Elimination: Dexamfetamin wird unverändert zusammenmit einigen hydroxylierten Metaboliten imUrin ausgeschieden.Die Elimination ist bei saurem Urin erhöht.Nach Einnahme hoher Dosen kann die Eliminationüber den Urin mehrere Tage dauern
    Man muss immer aber noch folgendes bedenken: es gibt Lebensmittel, die erstmal den ph-Wert im Magen anheben (also weniger sauer) aber dann nach der Metabolisierung den Urin sauer machen. Genau so können Lebensmittel die Aufnahme von Dexamfetamin erstmal verschlechtern aber dann nach Umsetzung den Urin in die basische Richtung treiben.

    Ich finde das alles ziemlich unberechenbar und ich glaube auch nicht, dass man hier wirklich gute Empfehlungen geben kann. Jeder muss da für sich selbst heraus finden, was da am besten funktioniert. Das Milieu im Magen ist sowieso außerdem immer relativ sauer und die geringe Menge Dexamfetamin wird schnell resorbiert. Entscheidender wäre wohl also, was man vor der Einnahme von Dexamfetamin gegessen hat.

    Ich mache mir darüber keinen großen Kopf. Ich esse was mir schmeckt und worauf ich Lust habe. Es gibt Tage, wo dann mein Bedarf an Dexamfetamin ganz erheblich schwankt, so zwischen 10 und 25 mg etwa. Ich erkläre mir das mit den großen Auswirkungen von Lebensmitteln auf die Wirkdauer. Ich kann ja jederzeit mehr nehmen.

    Edit: was man aber wohl wirklich vermeiden sollte ist die Einnahme von diesen 24 Stunden Vitamin-C Präparaten. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Vitamin C ganz erheblich die Wirkung von Amfetamin abschwächen kann.
    Geändert von Nyx ( 7.03.2015 um 02:23 Uhr)

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Attentin (Dexamphetamine) und Amphetamine Sulfat

    Danke für die Erklärung.
    Das ist richtig schlecht. Das schafft sehr große Unsicherheit und genau sowas brauch ich nicht.
    Dann kann man sich ja nie drauf verlassen, dass ne Dosis wirkt. Selbst wenn man glaubt seine Dosis gefunden zu haben kann sie
    an nem anderen Tag ganz anders sein.
    Ist das bei Elvanse dasselbe Problem?

    Aber wenn Dex vom Urin wieder aufgenommen wird würde das ja auch heißen, dass derjenige, der viel trinkt und alle 30 Minuten aufs Klo rennt keine
    Chancen hat wieder etwas aufzunehmen. Jemand anders, der wenig trinkt und 10h nicht aufs Klo geht müsste dann ja viel bessere Chancen haben.

    ps: Ich nehme immer die 24h Vitamin C Pillen von Ratiopharm. Ich dachte wenn ich die spät abends nehme vorm Schlafen geht das in Ordnung.
    Wie soll man denn dann seinen Bedarf decken? Tagsüber darf man ja dann kein Vitamin C nehmen, wegen dem Amphetamin. Aber angenommen man
    nimmt abends ne große Ladung Vitamin C unretardiert dann bringts das ja auch nicht weil der Körper soviel nicht aufnehmen kann sondern nur 200mg
    oder so. Dann kann ich meinen Bedarf von rund 1000mg eigentlich gar nicht decken.

  6. #16
    Nyx


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Attentin (Dexamphetamine) und Amphetamine Sulfat

    Ich würde meinen Vitamin-C Bedarf ganz normal über die Nahrung decken.

    Aber wenn Dex vom Urin wieder aufgenommen wird würde das ja auch heißen, dass derjenige, der viel trinkt und alle 30 Minuten aufs Klo rennt keine
    Chancen hat wieder etwas aufzunehmen. Jemand anders, der wenig trinkt und 10h nicht aufs Klo geht müsste dann ja viel bessere Chancen haben.
    Ja, das ist sicher auch wieder ein Faktor.

    Selbst wenn man glaubt seine Dosis gefunden zu haben kann sie an nem anderen Tag ganz anders sein. Ist das bei Elvanse dasselbe Problem?
    Bei Elvanse ist das sicher auch ein Faktor. Interessanterweise sind es die Erythrozsten, die Lisdexamfetamin in das aktive Dexamfetamin überführen. Je nach ph-Konzentration im Urin dürfte sich auch hier entscheiden, wie gut das freie Dexamfetamin wirkt. Dabei wird ständig neues Dexamfetamin durch die Hydrolyse von Lisdexamfetamin nachgeliefert.

    Könnte mir vorstellen, dass die Wirkung über den Tag mal verschwindet und wenn man entsprechend isst sie wieder zurück kommt.

    Ich würde Elvanse gerne mal ausprobieren aber aber da ich nur abschätzen kann, wie viel ich davon brauche und Elvanse sehr teuer ist, möchte ich mir dieses Experiment nicht leisten.

    Vielleicht solltest du das ganze nicht so eng sehen. Der menschliche Organismus ist keine Maschine, die immer exakt gleich funktioniert.

    Viele Faktoren haben einen Einfluss auf die Wirkung von Stimulanzien. Dazu gehört auch die Stimmung, deine Motivation über den Tag, Lebensereignisse, die dich mal mehr oder mal weniger ablenken usw.

    Was ich für wichtig halte ist zu erkennen, wenn man von einer höheren Dosis / mehr nehmen nicht weiter profitiert sondern eine in diesem Moment nicht so gute Wirkung an der Stimmung, schlechtem Schlaf oder was auch immer liegt.

    Junk Nahrung und Süßigkeiten scheinen auch noch Faktoren zu sein, die sich ungünstig auf die Wirkung auswirken.

    In der Medizin spielen so viele Faktoren eine Rolle, dass es immer eine gewisse Unsicherheit gibt und desto mehr man sich bewusst macht und versteht, welche Prozesse da ablaufen, desto größer kann dieser gefühlte Unsicherheitsfaktor werden. Ich vertrau da einfach meiner Wahrnehmung und meinem Gefühl.

  7. #17
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Attentin (Dexamphetamine) und Amphetamine Sulfat

    Also für mich ist das schon ein echter Nachteil gegenüber MPH.
    Ich muss sowieso abwarten ob die Kasse bei mir Amphetaminsulfat überhaupt zahlen würde. Wenn nicht hat sich die Sache sowieso erledigt denn selbst bezahlen werde ich das nicht.

    Nimmst du Attentin oder Tropfen?
    Ich frage mich wenn man [ ... ] Gelöscht (siehe Community-Regeln) sublingual einnimmt dann könnte man ja zumindest die Problematik mit dem PH Level im Magen umgehen. Nur weiß ich nicht, ob eine sublinguale
    Einnahme Nachteile hat. Es würde vielleicht stärker anfluten.
    Geändert von Alex (12.03.2015 um 12:21 Uhr) Grund: Siehe Edit

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Attentin (Dexamphetamine) und Amphetamine Sulfat

    Huhu Nyx,
    Du scheinst dich ja ganz gut auszukennen!!!
    Mich würde mal interessieren, ob man MPH nun in einem urintest sieht oder nicht? Weil angeblich soll es ja eine ähnliche Struktur wie Cocain haben?

    Ich hab zwar immer ein Rezept am Mann, um zu beweisen dass ich MPH vom Arzt bekomme, aber es wäre schön mal interessant zu wissen 😜

  9. #19
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Attentin (Dexamphetamine) und Amphetamine Sulfat

    Ich glaub das sieht man.
    Immer ein Rezept dabei? Wieso das denn? Ich glaube kaum, dass man dazu verpflichtet ist.
    Das wäre ja noch schöner.

  10. #20
    Nyx


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Attentin (Dexamphetamine) und Amphetamine Sulfat

    xonk schreibt:
    Also für mich ist das schon ein echter Nachteil gegenüber MPH.
    Ich muss sowieso abwarten ob die Kasse bei mir Amph überhaupt zahlen würde. Wenn nicht hat sich die Sache sowieso erledigt denn selbst bezahlen werde ich das nicht.

    Nimmst du Attentin oder Tropfen?
    Ich frage mich wenn man das Zeug sublingual einnimmt dann könnte man ja zumindest die Problematik mit dem PH Level im Magen umgehen. Nur weiß ich nicht, ob eine sublinguale
    Einnahme Nachteile hat. Es würde vielleicht stärker anfluten.
    Ich nehme Dexamfetamin als Tropfen. Aktuell bezahle ich es noch selber und die Tabletten könnte ich, da ich noch studiere mir einfach nicht leisten. Wegen Umzug bin ich gerade dabei den Arzt zu wechseln und dann möchte ich versuchen meine Krankenkasse davon zu überzeugen, die Kosten zu übernehmen.

    40 Tage Dexamfetamin kosten mich etwa 120 EUR.

    Wie stellst du dir den eine sublinguagle Einnahme denn vor? Also erwartest du, dass Dexamfetamin über die Mundschleimhaut resorbiert werden kann? So weit ich weiß funktioniert das mit Dexamfetamin nicht.

    Persönlich empfinde ich es auch nicht so, als ob der ph-Wert im Magen eine große Rolle spielt. Entscheidend scheint der im Urin zu rein, der im Magen dagegen eine vernachlässigbare Größe zu sein. Man sollte sich da nicht immer so verrückt machen. Jedes Detail in der Umsetzung eines Medikaments ist schwer zu kontrollieren. Es muss ja irgendwie noch lebenspraktisch sein.

Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. DL Amphetamin Sulfat - welche Dosis!
    Von howie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 28.09.2013, 20:44
  2. HILFE, 2 verschiedene Rezepte Amphetaminsulfat und Amphetmin dl Sulfat
    Von Tatti im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 15:37
  3. Auch einer mit Amphetamin Sulfat Saft
    Von Schluck im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 3.06.2013, 17:45
  4. Amphetamine?
    Von nelly18 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2013, 19:05
  5. An die Amph.Sulfat user - plötzliche Schlaflosigkeit
    Von Flammschwert im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 3.02.2013, 02:05
Thema: Attentin (Dexamphetamine) und Amphetamine Sulfat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum