Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Diskutiere im Thema Strattera vs Elontril, wo sind die Unterschiede? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Strattera vs Elontril, wo sind die Unterschiede?

    Strattera hat bei mir so ca. 3-4 Wochen gedauert um eine für mich gute Wirkung zu zeigen. Die bestand eigentlich mehr darin, das sie die Stimmung und die Wirkung der anderen Medis stabilisiert hat. Für mich war es eher ein sehr guter Booster.

    Ich habe Strattera sehr lange abends genommen, weil es mich auch müde gemacht hat. Konnte so meine Schlafmedikation enorm reduzieren.

    Zur Zeit dosiere ich Elontril ein. Macht mich noch extremer müde, die antidepressive Wirkung ist bei mir in Verbindung mit Escitalopram sehr schnell zu spüren gewesen, allerdings erst ab 300mg. Ich finde Elontril bisher in Bezug auf die Depressionen sehr gut, in Bezug auf mein ADHS bis jetzt noch nichts. Ich soll als Enddosis 450mg nehmen, wenn die Müdigkeit bleibt schaffe ich das aber gar nicht, die lähmt mich auch noch am Folgetag bei Abenddosis.



    Alles in allem hat Strattera länger gedauert um seine Wirkung zu zeigen,aber ich fand es sehr gut und potent.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: Strattera vs Elontril, wo sind die Unterschiede?

    @creatrice

    Wieso nimmst du Strattera dann nicht weiter?

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Strattera vs Elontril, wo sind die Unterschiede?

    Weil ich "kardiale Ereignisse" mit der ganzen vorherigen Kombination meiner Medikamente hatte. Eine andere Kombination wo Strattera weiter drin geblieben wäre gab es für mich leider nicht.

  4. #14
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Strattera vs Elontril, wo sind die Unterschiede?

    @ creatrice

    Ich brauch aber keinen Booster sondern was was gegen ADS hilft. Wenn Strattera dafür sorgt, dass ein AD besser wirkt ist das zwar schön aber
    dann hat man ja keine großen Optionen mehr noch was für ADS extra zu nehmen. Strattera + MPH wäre vielleicht zu riskant.

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Strattera vs Elontril, wo sind die Unterschiede?

    Ich hatte MPH in meiner Kombi mit Strattera drin. Es gibt aber auch genug, denen Strattera alleinig hilft. Gegen Depris und ADHS. Ich würde erst mal ein paar Wochen abwarten.


    Meine Beschreibung sind bei mir die Unterschiede, das kann bei dir aber anders sein.
    Geändert von creatrice ( 8.03.2015 um 09:15 Uhr)

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Strattera vs Elontril, wo sind die Unterschiede?

    Wieviel Strattera hast du denn damals genommen? Das Problem ist wenn noch keine Wirkung da ist was macht man dann?
    Weiter erhöhen oder Dosis behalten und 4 Wochen warten? Dann kanns aber sein, dass die Dosis einfach zu klein war.
    Aber jetzt stetig auf 100mg erhöhen will ich eigentlich auch nicht. Wenns nichts bringt wird das Absetzen dann vielleicht auch schwerer.

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Strattera vs Elontril, wo sind die Unterschiede?

    Ich habe so ab 30-40mg angefangen innerlich ruhiger zu werden, war dann dauerhaft bei 60 mg.

    Eine Wirkung ist auch bei dir da, da du müde wirst. Wie gesagt mir passiert das auch bei Elontril, aber es wird schon besser. Es dauert halt etwas bis man auch bei Strattera wirklich was sagen kann. Oft muss man halt erst mal über die 2-3 Wochen der Nebenwirkungen, aber oft macht sich auch das Durchhalten mehr bezahlt als der ständige Wechsel, da man so eher weniger in den "Genuss" der beabsichtigten Wirkung kommt. So zumindest meine Erfahrungen mit Psychopharmaka.

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Strattera vs Elontril, wo sind die Unterschiede?

    @creatrice - warum nimmst du elontril abends? mein arzt ist echt n kleiner verpeiler, aber darauf hat er mich explizit hingewiesen, also dass ich es ja morgens nehme. im Beipckzettel steht auch drin, dass man es bei schlafproblemen unbedingt morgens nehmen soll-meine ich. ich konnte zwar die ersten wochen gargargar nicht mehr schlafen, aber laaaaaaaaaaangsam pendelt es sich von 9 h morgens (ein traum.... :-( ) auf 4uhr ein.
    du machst mich allerdings neugierig, wenn dich das müde macht, dann klappt das bei mir vielleicht auch und ich sollte es mal abends nehmen. nimmst du es immer zu einer ganz festen zeit/vorm zubettgehen (wie schreibt man das?), also z.b. gegen 22 uhr, auch wenn du dann noch nicht schlafen gehst?

    hast du beim elontril auch so einen abfall? das stört mich sehr, dass es nicht konstant unauffällig wirkt, sondern nach ca. 8-9 std. massiv runter crasht, voll der rebound und so ein schummriges gefühl macht. bäh. überlege, ob ich wechsle, also mal 300 mg, dann 450 mg, dann 300, dann 450,... muss ihn mal fragen ob das sinn macht.
    wobei mich reizt zu erfahren, wie 600 mg wären-was man da viell. noch rausholen könnte an pos. wirkung, da 450 mg endlich mal ne wirkung zeigen. aber das trau ich mich leider nicht.

    @xonk- welche dosierungsempfehlung hat dir der doc gegeben? innerhalb von 2 tagen kannst du keine wirkung erfahren/erwarten und solltest (meiner meinung nach) auch nicht einfach hoch dosieren.
    nimm die 20 mg mind. (!) eine woche, bei unsicherheit ruf deinen arzt an oder schreib ihm ne mail-falls das geht. strattera ist ein spiegelmedikament, da es ursprgl. nur ein AD war. das daaaaaaaaaauert bis es wirkt. um zu sehen wie es bei dir wirkt musst du etwas geduld aufbringen.
    vor allem ist die wirkung subtil, da reißt du nicht von eben auf jetzt bäume aus und tanzt singend über wiesen.
    bei mir hat es ca. ein halbes jahr gedauert!!!! zumindest bis ich realisiert habe, dass es wirkt. (als ich meine besch**** kolleginnen nicht mehr erschießen wollte, sondern anlächeln konnte und mir meinen teil gedacht habe.) ich habe aber auch sehr langsam hoch dosiert.
    ich habe es sowohl zusammen mit a-saft und/oder mph genommen, bzw. ne zeitlang krasserweise sogar alle 3 wirkstoffe zeitgleich. irgend ein ad war da auch noch dabei. valdoxan?! ich lebe noch. ein reines AD braucht auch ein paar wochen bis es wirkt. und da ist auch irgendeine rechnung mit dem körpergewicht. pro kilo ein mg?! das sollte auch immer mit essen genommen werden glaub ich. hatte immer das problem, dass ich es mit den schilddrüsentabletten genommen habe und da eben nix essen durfte.

    also- ruhig brauner! "lieber gott gib mir bitte geduld - aber flott!" ist irgendwie auch meine devise, funzt leider nicht wirklich.

    ich hoffe, dass es dir hilft, aber gib strattera auch ne chance und 6 wochen sind bestimmt keine seltenheit bevor du was merkst. ich schätze zw. 60 und 80 wirst du brauchen, laaaangsam hoch dosieren, viell. alle 2 wochen 20 mg. frag mal den onkel doktor.

    good luck!!!

  9. #19
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Strattera vs Elontril, wo sind die Unterschiede?

    Also bei mir ist Strattera ja als ADHS Mittel gedacht, nicht als AD oder Add-On zu einem anderen AD.
    Deswegen kann und will ich keine monatelangen Experimente machen. Ich brauch was was wirkt und zwar schnell.
    Strattera einfach so zu einer Stimulanz dazunehmen wäre ne Möglichkeit aber dann ist wieder die Frage wie sicher ist das?
    Ich weiß nicht ob Strattera + Ritalin oder Amphetamin unbedingt gesund ist. Das ist vielleicht zuviel des Guten.
    Elontril hat mich jedenfalls nie müde gemacht. Mir sind Mittel die man bei Bedarf nimmt auch lieber als was was ich immer nehmen muss.

  10. #20
    Lysander

    Gast

    AW: Strattera vs Elontril, wo sind die Unterschiede?

    @ enemene Wegen möglicher anfänglicher Nebenwirkungen, kann es manchmal besser sein, ein AD erst abends zu sich zu nehmen.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH?
    Von El18 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 17.12.2015, 23:21
  2. Unterschiede zwischen Strattera und Elontril
    Von Heike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.11.2013, 10:57
  3. Kombination Strattera + Elontril + Attentin
    Von iiO im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.11.2013, 22:41
  4. Elontril 300 plus Strattera??? Geht das?
    Von Heike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.09.2012, 20:50
  5. ADHS und Borderline, was sind die Unterschiede?
    Von Nicci im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 7.03.2012, 14:04

Stichworte

Thema: Strattera vs Elontril, wo sind die Unterschiede? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum