Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema Kohlenhydratarme Diät und Stimulanzien im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Kohlenhydratarme Diät und Stimulanzien

    naja also SO riesen unterschiede gibt es beim Stoffwechsel eigentlich nicht das wäre merkwürdig^^ da nicht menschlich...

    Untergewicht ist natürlich ein anderes Thema... da bin ich nicht in der Materie drin.. aber wieviel KCAL nimmst du denn zu dir? wieviel KH? wieviel fett/eiweiß`?


    kann nur sagen du kannst es ja mal probieren.. habe ich auch nur so rausgekriegt... aber KH sind schonmal nicht essentiell...fette und aminosäuren schon...


    ketogen kann dir auch sicher helfen ein normales Gewicht für deinen Körper zu erhalten....

    http://josef-stocker.de/untergewicht.pdf
    Geändert von eraser51 ( 2.03.2015 um 23:05 Uhr)

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.541

    AW: Kohlenhydratarme Diät und Stimulanzien

    Ich schaetze mal so um die 2500-3000 kcal,verteilung auf 3 mahlzeiten ca.50%khd,30%fett,20%Eiweiß,g rob geschätzt,ich zaehle nicht.treibe allerding viel Sport u.bin sehr hibbelig.wundere mich nur dass ueber die Jahre der kf-anteil etwas gesunken ist,evtl durch mph?

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Kohlenhydratarme Diät und Stimulanzien

    hast den Link mal gelesen?
    find ich nen interessanten Ansatz mit der mangelhaften Absorption und denke gar nicht mal so verkehrt,..

    Mein Cousin klagt nämlich über dasselbe .. keine Muskelaufbau oder kaum aber viel Wasser / schwammig Aussehen durch KH

  4. #14
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Kohlenhydratarme Diät und Stimulanzien

    hallo,

    habe auch vor mich demnächst ketogen zu ernähren, da ich meinen Fettanteil verringern und meinen Muskelanteil erhöhen möchte. Finde es sehr spannend, dass der Körper auch ohne KH von außen sich mit energie Versorgen kann, und so seinen Blutzucker selber regeln kann. Also keine Blutzuckerspitzen mehr!
    Aber ich werde mich wohl sehr umgewöhnen müssen...

    mfg

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Kohlenhydratarme Diät und Stimulanzien

    für mich persönlich war es sogar besser.. bin sowieso schon immer fleischesser gewesen und fand trocken brot mit trockenen schinken immer den Horror^^



    und es schmeckt ja alles viel leckerer durch das Fett hehe

    Ketogen ist ja eigentlich der Normalzustand.. deswegen auch die ganze Paleo Bewegung und die erhöhten Diabetes/Übergewicht Fälle seit der Low Fat Welle

    Schweden ist inzwischen Vorreiter (Ernährungspyramide geändert!)... nur Amerika will seine (Mais) Landwirtschaft als (Wirtschaft)Faktor natürlich nicht aufgeben.

    Kann da Bücher empfehlen wenn jemand mag

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.541

    AW: Kohlenhydratarme Diät und Stimulanzien

    Ist auf jeden Fall interessant.kenne auch das buch von sears.schwammiges aussehen hab ich nicht,aber alles andere...hab nur keine Disziplin die khd.zu reduzieren,verbote bewirken bei mir das Gegenteil,ich mag Hülsenfrüchte,Fleisch u.fisch nicht besonders,das macht es schwer.Milchprodukte gehen.

  7. #17
    Nyx


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Kohlenhydratarme Diät und Stimulanzien

    Also, Stand der Dinge momentan:

    Übergewichtig bin ich nicht, im Gegenteil, ich bin sogar sehr sportlich. KH-reduzierte und KH-arme Ernährungsweisen machen es unter Umständen einfacher, beim ambitionierten Kraftsport zügig einen niedrigen Körperfettanteil zu erreichen, sagen wir mal so 10%.

    Letztendlich konnte ich mich aber nicht nochmal dazu überwinden, für 2-3 Monate so einen Ernährungsstil zu pflegen. Es wird eben sehr einseitig, immer nur Fleisch, Käse und Nüsse sowie Ballaststoffe. Backen kann man mit Eiweißpulver aber mir fehlte die Motivation, mich da wieder so rein zu knien wie ich das schon mal getan habe.

    Auch hatte ich es am Anfang mit dem Kaloriendefizit übertrieben. Das hat mich für 2-3 Tage extrem platt gemacht, mein Immunsystem geschwächt und nun hab ich einen kratzigen Hals, fühle mich etwas schlapp und esse erstmal wieder normal, bis ich mich wieder 100% fit fühle und setze so lange auch mit dem Training aus.

    Mein aktueller Plan ist, dass ich es mit einer KH-reduzierten Diät versuchen werde und die KH hauptsächlich vor und nach dem Training konsumiere. Ich brauche aber irgendwie auch immer ein wenig KH vor dem Schlafen. Irgendwie beruhigt mich die Insulinwirkung ein wenig. Wird ja häufig beschrieben, dass diese ein wenig müde macht. Dieser Effekt gehört für mich irgendwie zum Tag dazu. Komplett darauf zu verzichten fehlt mir schwer. Da esse ich dann lieber tagsüber weniger.

    Letztendlich entscheident ist ja die Kalorienbilanz. Ich war dieses mal auch einfach zu ambitioniert. Bei meiner letzten erfolgreichen Diät war ich deutlich länger im Training und hatte auch mehr Muskelmasse im Moment.

    Was ich aber ganz deutlich sagen kann: wenn die Wirkung von Stimulanzien nachgelassen hat und es noch zu früh für die nächste Dosis war konnte ich ganz oft mit ein wenig Essen die Wirkung verbessern und verlängern. Die Stimulanzien wirken ja insbesondere im Gehirn und gerade die Nervenzellen können nur eingeschränkt auf Fettsäuren als Energiequelle zurückgreifen und benötigen zwingend auch Glucose.

    Die Glucose kann der Körper auch aus Eiweiß und dem Abbau von Muskelmasse synthetisieren. Diese Wege sind aber umständlich und dauern länger. Der Körper versucht den Blutglucosespiegel möglichst konstant zu halten. Sind nun keine KH mehr zur Verwertung vorhanden muss Eiweiß aus der Nahrung oder der Muskulatur dafür herangezogen werden. Vermutlich wird auch das Gehirn versuchen etwas Glucose zu sparen, in dem es seine Aktivität etwas reduziert. Das könnte der Effekt der nachlassenden Stimulanzienwirkung sein.

    Es kann auch gut sein, dass nach einer gewissen Gewöhnungsphase die Stimulanzien auch mit einem reduzierten Kohlenhydratangebot genau so gut wirken. Obwohl ich schon über 10 Jahre Stimulanzien nehme, habe ich das aber noch nicht getestet.

    Wäre ich nicht so faul was selber Kochen und Backen angeht, dann würde ich es mit einer extrem KH-armen Diät nochmal probieren aber im Moment fehlt mir da einfach die Motivation. Erfahrungsberichte dazu würden mich aber sehr interessieren.

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Kohlenhydratarme Diät und Stimulanzien

    hypie:
    uih gar keine Proteinquellen sozusagen?

    puh da bin ich überfragt.. du kannst ja mal das nutritional ketosis ding machen.. das mach ich grad .. also 80% fett rest protein...

    avocado o. ä. oder oliven liefern ja auch geringe proteinanteile

    bzw parmesan.. dann kannste das ja ausgleichen ohne fleisch und fisch zu essen


    nyx:
    kalorienbilanz bin ich nicht so wirklich sicher
    ich teste dabei gerade.. und bin sehr skeptisch


    dass die glucose brauchen klang aber laut meinem hersteller nicht so.. der meinte auch atkins wäre kein problem... glucose hat man ja IMMER im blut
    sont wäre man tot hehe

    du musst kein eiweißpulver verwenden.. nimm doch gemahlene mandeln zum backen.. wenn du zuviel eiweiß hast, ist das keine ketogene ernährung mehr und nicht gut da immernoch im eiweiß bzw zuckerstoffwechsel.. das geht dann wirklich auf die muskeln und nieren...
    gerade die ketogene diät ist ja extrem muskelsparend...

    beste quellen:

    The Art and Science of Low Carbohydrate Performance: Amazon.de: RD, Jeff S. Volek PhD, PhD, Stephen D. Phinney MD: Fremdsprachige Bücher

    The Art and Science of Low Carbohydrate Living: An Expert Guide to Making the Life-Saving Benefits of Carbohydrate Restriction Sustainable and Enjoyable: Amazon.de: RD, Jeff S. Volek PhD, PhD, Stephen D. Phinney MD: Fremdsprachige Bücher

    Diet Doctor - Real food for your health

    The Eating Academy | Peter Attia, M.D. The Eating Academy | Peter Attia, M.D.


    und natürlich diverse foren

  9. #19
    Nyx


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Kohlenhydratarme Diät und Stimulanzien

    Natürlich kommt es auf die Kalorienbilanz an.

    Grundumsatz + Aktivität = Gesamtumsatz.

    Der Grundumsatz ist aber nicht immer gleich. Bei Menschen die regelmäßig Sport machen ist dieser deutlich erhöht. Je mehr Muskeln, desto höher der Grundumsatz. Muskeln verbrauchen nach dem Gehirn am meisten Energie.

    Nimmt man weniger Kalorien zu sich als man insgesamt verbraucht, dann nimmt man logischerweise ab.

    Man muss dabei aber noch bedenken, dass der Körper um Energie zu sparen anfängt Muskeln abzubauen, so bald man ein Kaloriendefizit hat. Diesem Effekt kann man durch regelmäßiges intensives Krafttraining vorbeugen. Die Muskeln werden dann erheblich langsamer abgebaut, so langsam, dass es bei Diäten von 2-3 Monaten keine wirkliche Rolle spielt.

    Nur durch die Kombination von Kraftraining und einem angemessenen Kaloriendefizit kann man Fett abbauen.

    Eine reine ketogene Ernährung habe ich auch früher nie gemacht. An einem Tag der Woche habe ich fast nur Kohlenhydrate gegessen, damit mein Körper wieder Glykogen für intensive Muskelarbeit synthetisiert. Das nennt sich "Anabole Diät".

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Kohlenhydratarme Diät und Stimulanzien

    ich kenn anabole diät :=)
    ich habe mich lange genug damit beschäftigt.. also ernährung


    aber wie gesagt kalorienbilanz ist eher für mich inzwischen Käse ... es geht eher um den hormonellen Einfluss.. nicht die Kalorien:

    Do calories matter? - The Eating Academy | Peter Attia, M.D. The Eating Academy | Peter Attia, M.D.


    Calorie Smasher Feltham Says "Hi" to His Swedish LCHF Fans - DietDoctor.com
    What Happens If You Eat 5,800 Calories Daily on an LCHF Diet? - DietDoctor.com
    What Happens if You Eat 5,800 Calories of Carbohydrate-Rich Junk Food Daily? - DietDoctor.com


    A Calorie Is Not a Calorie - Not Even Close - DietDoctor.com


    daher recht sinnlos.. habe jetzt auch 3kg verloren in 5 Tagen obwohl ich vorher weniger aß und 4 Wochen nichts ging...
    wieso sonst schaffen auch viele Kräftigere keine langfristige Umstellung? Nur schwacher Wille? Blödsinn.. KH!
    Die Studien in den Bücher zeigen auch deutlich, dass die Fettoxidation fast doppelt so hoch ist ketogen wie im KH Stoffwechsel


    auch zum Lesen:

    http://www.amazon.de/Good-Calories-B...ds=gary+taubes
    Why We Get Fat: And What to Do About It eBook: Gary Taubes: Amazon.de: Kindle-Shop
    The Calorie Myth: How to Eat More, Exercise Less, Lose Weight, and Live Better: Amazon.de: Jonathan Bailor: Fremdsprachige Bücher

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was bring eine Diät?
    Von Kleiner Hase im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2013, 00:15
  2. adhs und histaminintoleranz - ist eine diät hilfreich?
    Von lexxus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 6.01.2013, 17:36
  3. GAPS Diät
    Von Trixxta im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 14:38
  4. Alternative zu einer Diät
    Von Haexli im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 08:42
  5. Linderung durch Diät?
    Von MMM im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 18:13

Stichworte

Thema: Kohlenhydratarme Diät und Stimulanzien im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum