Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema Tagesabhängige Wirkungs-Schwankungen bei Ritalin LA ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 479

    AW: Tagesabhängige Wirkungs-Schwankungen bei Ritalin LA ?

    Luzie schreibt:
    Möglicherweise spielen Trägerstoffe und retardiert versus unretardiert da eine Rolle.
    Ja, es ist zwar derselbe Wirkstoff, aber dennoch wird er anders frei gesetzt, baut seine Wirkung anders auf und ebenso wieder ab.

    Wenn ich mich nicht sehr täusche, ist es gerade bei Medikinet so, dass man dazu am Morgen unbedingt etwas essen sollte, damit es wirkt. Ich habe zum Glück von Anfang an Ritalin LA erhalten, ohne dass der Arzt wusste, dass ich am Morgen nichts essen kann. Möglicherweise ist Medikinet in der Schweiz auch gar nicht erhältlich, ich hab mich da nicht weiter informiert.


    Dass man mit einer kleinen Dosis am Abend die Gedanken zur Ruhe bringen und dadurch besser einschlafen kann, kann ich gut nachvollziehen.

  2. #12
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Tagesabhängige Wirkungs-Schwankungen bei Ritalin LA ?

    Ja bei mir war es heute auch hätte mir die Kapsel sparen können es gibt diese Tage wo es wirklich nicht wirkt und ich bin seit letzter Woche auf 30-20-0

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.799

    AW: Tagesabhängige Wirkungs-Schwankungen bei Ritalin LA ?

    Hallo,

    es gibt zwei weitere Faktoren, die bislang unerwähnt sind (wenn ich das nicht überlesen hab ...):

    Zum Einen ist die Wirkung sehr oft vom Schlaf abhängig.
    Hatte man zuvor eine schlechte Nacht, ist die Wirkung am Folgetag häufig schlechter, manchmal scheint es sogar, als würde die Wirkung umgekehrt sein und die Symptome verstärken.
    Daher ist ein möglichst sauberer Tag-Nacht-Rhythmus für uns so wichtig (was angesichts der syndromtypischen Probleme leichter gesagt als getan ist ).

    Und zum Anderen ist bei einigen Präparaten die regelmäßige Einnahme von Mahlzeiten zu beachten.
    Da bei einigen Produkten die Freisetzung über die Magensäure läuft, ist das wichtig,

    Bei mir selber kann ich das Schlaproblem sehr deutlich nachvollziehen .... schlechte Nacht -> schlechte Wirkung/ gute nacht -> gute Wirkung.
    Wenn ich eine miese Nacht hatte, ist es manchmal besser, die Medikamenteneinnahme für den Tag auszusetzen.
    Wobei ich da dann auch gleich dazu sagen muss, dass das mit meinem Arzt/ Thera so abgesprochen ist und ich die Medi's auch schon recht lange nehme.
    In der Anfangsphase wird das eher nicht empfohlen denke ich.
    Auf jeden Fall sollte es, abgesprochen werden

    Vielleicht kann der oder die ein oder andere ja tatsächlich einen Zusammenhang zwischen der Wirkungschwankungen und dem Schlaf finden oder eben der Einnahme von Mahlzeiten .

    Liebe Grüße
    Fliegerlein

  4. #14
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: Tagesabhängige Wirkungs-Schwankungen bei Ritalin LA ?

    Stimmt, die Wirkung ist nach einer miesen Nacht nicht so gut.

    Ich hab grad den 3. Tag meine Tage.
    Gestern und vorgestern hab ich, nachdem ich vorvorgestern kaum was von meiner gewohnten Dosis merkte, etwas erhöht. Es war perfekt.
    Heute auch noch die höhere Dosis genommen , aber diesmal ich bin total müde und kaputt.
    Morgen wieder die gewohnt, niedrige Dosis nehmen.

    Diese Zyklusschwankungen sind echt mies.
    Zum Glück bin ich AU, denn arbeiten könnte ich so nicht.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.03.2013, 14:46
  2. Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen?
    Von Simönchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 20:57
  3. Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?
    Von storchxs im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 20:20
  4. Wirkungs-u.Nebenwirkungsprofil, Unterschied/Vergleich DL-Amp & D-Amp
    Von der87 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 2.11.2012, 14:51

Stichworte

Thema: Tagesabhängige Wirkungs-Schwankungen bei Ritalin LA ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum