Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema ADHS Medikamente und Pille im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 60

    ADHS Medikamente und Pille

    Huhu

    Wer hat schon mal Wechselwirkungen von ADHS Medikamenten und Pille festgestellt?

    Ich habe die Pille nie gut vertragen (habe mich immer eingesperrt und reguliert gefühlt) und nehme seit heute Ritalin Adult. Möglicherweise würde ich sie jetzt ja besser vertragen?

    Allerdings habe ich auch Angst, dass ich die Wirkung von Ritalin und Pille dann nicht mehr abgrenzen kann. Ist das bei euch völlig unabhängig von einander oder hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Danke schonmal

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADHS Medikamente und Pille

    Um Nebenwirkungen abzugrenzen sollte man generell 1-2 Monate Abstand zwischen 2 Medis lassen, wenn es denn aus gesundheitlichen Gründen nicht eher nötig ist.

    "Pille" ist ein weit gefasster Begriff...... Es gibt verschiedene Präparate mit unterschiedl. Inhaltsstoffen, je nachdem kann es auch zu Wechselwirkungen kommen. MPH kann Depressionen triggern, Gestagenpräparate auch, es kann also die Wahrscheinlichkeit für Depressionen steigen, wenn man beides einnimmt und zusätzlich vulnerabel dafür ist, und/ oder rez. Depressionen hat. Manche Pillen können auch den Blutdruck erhöhen, MPH tut das gerade in der Anfangszeit häufig. So geht es halt weiter..... Es kommt auf die genaue Kombination und weitere Erkrankungen an, ob es Risiken gibt oder nicht.
    Um so mehr Medikamente man nimmt, um so exorbitant höher steigt die Wahrscheinlichkeit für Nebenwirkungen. Es ist eher selten, das man ein Präparat besser verträgt, weil man ein zusätzliches Medikament nimmt. Ausnahmen gibt es aber immer.
    ich würde den MPH- verschreibenden Arzt und den Gyn informieren, wenn du ein best. Präparat im Auge hast.

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 60

    AW: ADHS Medikamente und Pille

    Danke dir, dann werde ich auf jeden Fall noch abwarten, war mir nur nicht sicher ob das tatsächlich was mit einander zu tun hat aber ist ja schon wahrscheinlich.

Ähnliche Themen

  1. Concerta 54 mg und die Pille?
    Von Chaosnudel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 13:00
  2. Pille + Antidepressiva
    Von Dipsi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 8.09.2009, 13:09

Stichworte

Thema: ADHS Medikamente und Pille im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum