Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 40

Diskutiere im Thema Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Elotronil

    Gretchen schreibt:
    Du fängst ja wohl am 02.02. an.

    nee, schon am 26.01. In dem Betrieb ist Anfang der Monats immer höllisch viel los, sie wollten mich nicht sofort ins kalte Wasser schmeissen.
    ich muss ja die ganze Verwaltunsabläufe kennenlernen.

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Elontril

    felis- ich fühle mit dir. deine wut, dein schmerz, dein ärger, dein alles.

    ABER- (so beschissen das jetzt auch klingt) ATME!

    weiß gar nicht wo ich anfangen soll, könnte also etwas chaotisch (hahahaha) sein.

    dass du es erstmal mit der arbeit versuchst finde ich super. ich stecke nicht drin, aber du wirst die kraft noch haben-wenn nicht, lass es sein. aber probiere es. nicht auf deibel komm raus, aber gib dir u der arbeit ne chance. einen job zu haben u den auszuführen kann ja SEHR befriedigend sein!

    dass du heroin genommen hast ist scheisse u tut mir wirklich leid, aber es war doch vielleicht auch ne art selbstmedikation?! weil es bei dir wohl eher als hilfsmittel, medizin gewirkt hat!? (verzeih, wenn ich müll rede, ich habe keine ahnung von drogen.) und genauso bzw. ähnlich/besser/keine ahnung können amphetamin und mph wirken.

    sieh es nicht als strafe, sondern als medizin u geschenk an.

    am anfang wirkt das schräg, total. ich habe beides probiert und war am anfang bei beiden total unterdosiert u nicht ich. nun habe ich alle wirkstoffe durch.

    strattera habe ich kürzlich abgesetzt. hast du davon schon gehört? du beschreibst deine wut , wenn der bus wegfährt, usw.. das kenne ich auch. strattera hat mir dabei geholfen, meine kolleginnen nicht sofort erschlagen zu wollen (nur die wirklich dämlichen), sondern erst später... strattera baut auch einen spiegel auf, dauert also bis man es merkt u irgendwie merkt man es auch nicht, bis auf die nebenwirkungen die aber variieren. das bekommst du so, nicht als betäubungsmittel. ist ursprgl. nur ein antidepr. gewesen. der wirkstoff ist atomoxetin. vielleicht ist das ne alternative für dich?!

    jedenfalls hab ich dann i-wann mal amfetaminsulfatsaft bekommen. da habe ich dann akribisch aufgeschrieben, wie ich wann, wo, welche ml genommen habe. und als ich eine für mich passende dosis hatte war ich im himmel.
    ich habe das ERSTE mal in meinem leben gelassenheit gespürt. strattera hat gemildert, aber das war/ist super. früh morgens nicht auf 180 bei der arbeit anzukommen, der chefin u scheiss situationen (menschen) milde lächelnd ins gesicht zu gucken, innerlich den mittelfinger zeigend, äußerlich voll relaxed- großartig. nachmittags nach hause kommen u das gefühl zu haben, man lebt noch, man ist noch mensch u stirbt nicht sofort vor müdigkeit auf der couch. unbezahlbar.

    viele böse nebenwrk., aber diese beiden punkte machen für mich alles wett. antrieb hab ich allerdings nicht bekommen. und ich habe meine persönlichkeit dadurch null verändert. humor, schnelles denken, schlagfertigkeit, (um mal die pos. zu nennen, ich denke sowas meinst du), alles genau wie vorher. und geschrieben habe ich wie im wahn, kann ich immer noch. musste teilweise lachen, weil ich wie im rausch war.

    nun habe ich eine medikamententestung gemacht u festgestellt, dass ich sehr wohl auf mphs reagiere. dachte, ich vertrag die nicht. die dosis war aber einfach zu niedrig.

    "lauschte" letztens einem GÄHN vortrag u stellte i-wann fest, dass ich von a-z am ball geblieben war. noch so ein aha-erlebnis. einfach schön und irgendwie traurig, dass ich das nicht zur schulzeit/im studium hatte. was hätte aus mir werden können .

    laber. ich will dich nicht überreden i-was zu nehmen, aber wenn, dann geh da nicht so negativ ran. jede dosisänderung wirkt wieder anders, es ist ein scheiss langer weg die richtige dosis/kombi zu finden. aber meistens lohnt es sich. ich arbeite seit 1,5 jahren daran!!!!! ich habs immer noch nicht richtig raus.

    habe nun auch gerade mit elontril angefangen u auch ich kann nicht schlafen. nie vor 6/7/8 uhr. soll sogar auf 300 erhöhen-trau mich nicht. schlafe ich dann nur noch alle 3 tage? oder ändert das nix?
    berichte doch mal bitte wie es bei dir wirkt.

    schlafen war schon immer ein problem u das zermürbt einen. ich habe monatelang nur 3 std/nacht geschlafen u musste dann zur arbeit. ich verstehe deine sorgen also gut.

    hast du es zum einschlafen schon mal mit melatonin probiert? mein doc schwört drauf. ich hatte ne zeitlang valdoxan, macht nicht dick u hilft-wenn mans nimmt. oft wollte ich gar nicht schlafen u war wie ein bockiges kind gegen mich selbst. ist aber auch ein AD.

    ich habe genug geschrieben-siehts du? ich finde nie ein ende, auch wenn es keine poetischen ergüsse sind.

    ich wünsche dir gaaaaanz viel geduld, ruhe, pos. erlebnisse u den mut die für dich richtigen entscheidungen zu treffen!
    lg

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Elontril

    Hallo
    nehme Elontril jetzt seid Dienstag, Hab schon einige unangenehme Nebenwirkungen. Wache morgens um 5 auf, nassgeschwitzt mit Schüttelfrost und starken Kopfschmerzen. Schlafen geht dann nur noch im 10 minuten Rhytmus. Denke immer hab ich verpennt ?? Guck auf die Uhr und es ist gerade mal 10 min später.

    Tagsüber fühle ich mich bisschen wie auf Speed, aber nicht angenehm. Ich hoffe das wird besser.







    schönes Wochenende an alle Chaoten da draussen

  4. #24
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Elontril

    enemene schreibt:
    felis- ich fühle mit dir. deine wut, dein schmerz, dein ärger, dein alles.
    dass du heroin genommen hast ist scheisse u tut mir wirklich leid, aber es war doch vielleicht auch ne art selbstmedikation?
    Nee: Christiane F-Romantik und verliebt in falschen Kerl. Vollig symbiotische Beziehung, ich wollte alles erleben, was er auch erlebt hat.
    Zum Glück war er kein Islamist, sondt wäre ich jetzt in Syrien.
    Und ich sage ehrlich, am Anfang hat es Spass gemacht, zugedröhnt durch den Stadt zu ziehen. Manchmal vermiss ich die Zeit und nur Verstand sagt mir, das es richtig war, aufzuhören

    Bei dem Typ war das definitiv Selbstmedikation, war Bordi von feinsten.
    Bei mir: vielleicht, ein bißchen. habe ziemlich starke Über-Ich, die ganze Pflichtgedanken u.s.w. Zueg machte aus mich so eine fresche Schlampe, das hat mir gefallen, nicht mehr so von Anstand kontrolliert zu sein.
    Und ich bereue die Zeit nicht.

    Elontril hat für mich eine tolle Nebenwirkung: Appetittminderung. Ich bin zwar nicht Adipös, aber übergewichtig und nehme jetzt ganz toll ab. wenn ich so weiter mache, habe ich zum April spätestens mein Normalgewicht und kann wieder tanzen gehen. Habe mir geschworen, ich gehe erst hin, wenn ich normalgewichtig bin. Kein Lust, einen Walross auf die Tanzflache zu spielen.
    also nehme ich dafür andere Nebenwirkungen in Kauf.

    manchmal frage ich mich, ob ich tatsächlich ADS habe oder war das Fehldiagnose? Ich bin auch sehr kontrolliert, abgesehen von Wutanfällen. Habe mich in die letzen Jahren kein mal verspätet, gehe lieber früher zu Termin und warte dort.
    Kann Unkonzentriertheit was anderes sein: Dissoziazion z. B?

    Und das die Elontril dann wirkt ist auch kein Wunder: ist ja AD und depressiv oder mindestens zu Depression neigend bin ich auf jeden Fall

    Und ja: Stratera macht Pickel. Für mich unakzeptabel, ich bin sehr stolz auf mein Gesichthaut
    Und was du schreibst, nach dem Arbeit kaputt ins Bett fallen, das ist doch toll. Hatte ich auch und vermisse es jetzt. Was soll ich mit geschenkten nutlosen Zeit machen? Nebenjob an die Tanke suchen? Nachts Regale einräumen?

    Also ich glaube, wenn der erste Jahr durch ist und ich verlängert bin (ist zuerst grundsätzlich befristet), dann setzte ich es wieder ab. dann bin ich auch wahrscheinlich gertenschlank.

    Und ich hole mir eine Zweitmeinung, vielleicht bei einem anderen Arzt, der auf Trauma und Persönlichkeitsstörungen spetielisiert ist
    Geändert von Felis (24.01.2015 um 14:13 Uhr)

  5. #25
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Elontril

    Hmmm,


    Elontril hat mir in der Einstellungsphase sehr müde gemacht, ich konnte nicht schlafen und mir so den Schlaf geraubt.
    Daneben hat mir beim Joggen verhärtete Wadenmuskeln beschert, weshalb ich es nicht weiter genommen habe.

    Methylphenidat ermöglicht mir mich nach Bedarf ein- und auszuschalten, ich kann mich konzentrieren und das allerbeste
    ist, ich habe abends vor dem Einschlafen kein Gedankenkarussell mehr. Vor MPH habe ich immer mindestens 30 Minuten
    oder sogar 4h gebraucht um einzuschlafen und war daraus resultierend tagsüber immer unausgeschlafen, wenn nicht sogar
    fix und fertig. Ich kann sogar 1-2 Stunden nach der Einnahme von MPH innerhalb von 5-10 Minuten einschlafen.

    Dass MPH als BTM gilt ist mir völlig unbegreiflich. Jede Apotheke verkauft auf Normal-Rezept Substanzen, die sich zB in
    Kombination mit Alkohol mehr zum "Missbrauch" eignen als MPH. Mag sein, dass ich als ADHS-Betroffene das MPH anders
    wahrnehme als Menschen ohne ADHS. Ich sehe in MPH keinerlei Suchtpotential, man kann es nehmen oder es einfach
    lassen, was heissen soll, dass man es auch nach 6 Monaten von einem Tag auf den anderen absetzen kann oder es auch
    nach Bedarf sehr unregelmässig zu sich nehmen kann.

    Die Einnahme eines Schlafmittels betrachte ich hingegen eher "Ausschalten" wie ich es von Drogen kenne.


  6. #26
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Elontril

    Es geht mir nicht um Droge, sondern um BTM-Rezept.
    Ich woll so einen BTM-Zettel nie mehr in den Hand halten, ich will nicht mit einem BTM-Rezept in die Apotheke gehen.

    Dann nehme ich lieber Nebenwirkungen von Elontril in Kauf, Schlafen kann ich, wenn ich tot bin

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 279

    AW: Elontril

    Felis schreibt:
    Es geht mir nicht um Droge, sondern um BTM-Rezept.
    Ich woll so einen BTM-Zettel nie mehr in den Hand halten, ich will nicht mit einem BTM-Rezept in die Apotheke gehen.
    Versteh ich nicht.Warum?

  8. #28
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Elontril

    KlaraUnsinn schreibt:
    Versteh ich nicht.Warum?
    weil ich kurzfristig substituiert war, mit Subutex.
    als ich mich runterdosierte, schwör ich mir, nie wieder mit so einem BTM-Ding zu Apo zu latschen.

    Elontril ist für mich seelisch leichter zu akzeptieren, da es Antidepressiva ist. Ich zweifele immer noch an meiner ADS-Diagnose und Depressionen habe ich definitiv.

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Elontril

    Ich nehme Elontril seit September letzten Jahres, seit dem 12. Oktober 300mg bis heute. Mittlerweile klappt es mit dem Elontril recht gut, aber ich kann sagen das Elontril wirklich Zeit benötigt um sich richtig "einzupendeln". Die meisten setzen es eher schon wieder ab. Die Nebenwirkungen haben bei mir ein paar Mal gewechselt, sind wiedergekommen und wieder verschwunden.

    Insgesamt aber im Gegensatz zu anderen Antidepressiva sind die Nebenwirkungen gut erträglich und auch nicht so sehr ausgeprägt. Die Schlafprobleme sind bei mir wieder vergangen. Allerdings puscht Elontril gut wenn ich es eine halbe Stunde vor dem aufstehen nehme, dann komme ich viel besser aus dem Bett. Schlafe ich jedoch weiter z.B. am WE, schlafe ich nach ca. 1 1/2 Stunden nochmal richtig fest ein und danach fühle ich mich meistens schlecht und es fühlt sich an diesem Tag so an, als würde Elontril nicht wirken. Daher nehme ich es am WE immer später.
    Auch wirkt es bei mir besser/länger wenn ich am Morgen etwas esse.

    Besonders zu kämpfen hatte ich bei den 300mg jedoch mit einer Verpeiltheit, welche ca. 5 Stunden nach der Einnahme erschienen ist. Früh am Morgen und Abend war ich jedoch sehr klar und wach. Im Moment nimmt diese Verspieltheit kontinuierlich ab, sodass ich eigentlich den ganzen Tag (bis auf ein kurzes Tief am Mittag) recht klar bin.

    Insgesamt kann ich bei mir sagen das ich die tägliche Wirkdauer (ja es ist ein Spiegelmedikament trotzdem merkt man diese) von Elontril und Schwankungen des Spiegels auf jeden Fall merke.
    Es wirkt schon ein bisschen ähnlich wie MPH. Kurz nach der Einnahme recht schnell (das nutze ich um aus dem Bett zu kommen), dann kommt kurz ein Tief und dann bis auf das Mittagstief bis in den späten Nachmittag. Später am Abend (auch am Morgen vor der Einnahme), fühle ich mich meistens auch von den Symptomen der Depression und ADS wieder schlechter.

    Auf jeden Fall jedoch ist es schwächer als MPH und man hat mit Elontril auch nicht diesen leichten "Tunnelblick" wie bei MPH. Elontril macht insgesamt klarer und wacher, sodass man sich auch etwas besser konzentrieren kann.

  10. #30
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Elontril

    Bei mir sieht es nicht gut aus: zwar hat sich Schlaflösigkeit gelegt, im Gegenteil schlief ich zu Hause nur, was ich toll fand: auf der Arbeit wach und konzentriert, zu Hause schnell schlafen gehen, was wünscht man sich noch in dunkle Jahreszeit, wo man sowiso nicht so viel machen kann.
    Toll war auch, dass ich so selbstsicher war, ich machte mir keine Minute Gedanken, wie ich auf die andere wirke, ob ich mich blöd bewege oder verhalte. Solche Gedanken hatte ich ja ständig früher.

    Nun bekam ich leider Hautausschlag, nehme seit heute kein Elontril sondern eine Pregnison pro Tag. Blöd, weil ich wie ich schon geschrieben habe, keine MPH nehmen will. Bleibt dann nur Strattera, und die hat mehr Nebenwirkungen.

    Ob es vielleicht gent Elontril mit Pregnison (nicht sedirende Mittel auf Kortison-Basis) zusammen zu nehmen?
    Geändert von Felis (31.01.2015 um 13:36 Uhr)

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum