Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Risperidon und Modafinil Kombi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    Risperidon und Modafinil Kombi

    Ich habe bereits vor einigen Monaten meine ADHS Diagnose bekommen (nur von meiner Psychologin, nicht vom Psychiater) und es erst ohne Medikamente versucht. Heute hatte ich einen Termin beim Psychiater und er hat mir Risperidon (0,5mg abends) und Modafinil (halbe Tablette morgens) verschrieben. Hat jemand Erfahrung mit dieser Medikation? Ich dachte eigentlich, er würde mir einfach Methylphenidat geben, aber Pustekuchen. Ich habe nun irgendwie Angst, diese Medikamentenkombi zu nehmen.

    Ich muss dazu sagen, dass ich in Chile lebe und hier sehr schnell Medikamente vergeben werden. Der Arzt hat keinen einzigen Test mit mir gemacht, nicht mal gefragt ob ich andere Medikamente nehme oder irgendwelche Krankheiten habe. Finde das schon irgendwie gruselig, dann einfach solche Tabletten zu verschreiben. Oder sind die gar nicht so stark?

    Danke schonmal für jeden Kommentar!
    LG

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Risperidon und Modafinil Kombi

    In Deinem Profil steht, dass Du einen Eigenverdacht hast. In Deutschland darf Methylphenidat erst dann verschrieben werden, wenn bei Dir eindeutig ADHS diagnostiziert wurde. Ich habe leider keine Ahnung, was ADHS bei Erwachsenen in Chile betrifft. In Deutschland ist eine Diagnostik schon problematisch.

    Risperidon wird in Deutschland immer häufiger bei Kindern verschrieben (das ist ein subjektiver Eindruck). Zumindest mehren sich die Stimmen, dass Risperidon verschrieben worden ist. Risperidon ist, meiner Meinung nach, ein Medikament, das mit äußerster Vorsicht zu nehmen ist. Es ist ein Neuroleptikum und wurde gegen Schizophrenie verschrieben. Es wird heute in Deutschland gern off label bei starker Impulsivität bei Kindern verschrieben. Leider verschreiben es die Ärzte auch bei harmlosen Symptomen, wie Schlaflosigkeit oder Tics. Was ist der Grund, warum Dir der Arzt dieses Medikament verschrieben hat? Hat er dich wegen der Nebenwirkungen aufgeklärt? Und hat er das Medikament akribisch titriert?

    Das andere Medikament kenne ich leider nicht.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Risperidon und Modafinil Kombi

    Ja, inzwischen wurde bei mir ADHS diagnostiziert, aber ich kann das im Profil nicht mehr ändern, weil ich, als ich mich angemeldet habe, nur den Eigenverdacht hatte. Hatte schon gefragt, ob man das ändern kann, aber keine Antwort bekommen.

    Der Arzt hat mich über gar nichts aufgeklärt, er meinte halt, dass das eine Behandlung bei ADHS ist und ich dann ruhiger werde und besser einschlafen kann. Er meinte da passiert nichts, weil wir mit einer sehr kleinen Dosis anfangen. Ich bin auch nicht begeistert, aber ich kann nicht viel machen, da ich nun mal hier lebe und die Ärzte hier immer so schnell Medikamente verteilen.

    Falls jemand noch Erfahrung mit den Medikamenten hat, gerne her damit!

  4. #4
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Risperidon und Modafinil Kombi

    Hallo Eskima
    Ich bin jetzt auch kein Experte zu dem Thema, aber ADHS und Neuroleptika, was Risperidon ja is halte ich für keine gute Idee. Ich glaub Risperidon hat auch ne lange Halbwertszeit... Ich habe selber kürzlich in einer Klinik Seroquel bekommen, da wurde meine ADHS-Symptomatik nicht berücksichtigt, habs auch nicht gesagt, was ich hätte tun sollen, auf jeden Fall war das Seroquel (auch Neuroleptikum) bei mir ein DEPRESSIVA! statt Antidepressiva, Es war echt furchtbar, Neuroleptika senken den Dopaminspiegel noch zusätzlich (weil es eigentlich für Schizophrene gedacht ist, die einen Dopaminüberschuss haben) Na ja und mit ADS hast du ja eh schon zu wenig Dopamin. Ich hatte auch mal noch ein anderes niederpotentes Neuroleptikum Promethazin, was bei mir bewirkte, das meine Desorganisation so schlimm wurde wie noch nie. Ich hauste wie ein Messie, es war echt übel. Also bei Neuroleptika würd ich echt aufpassen, hab Risperidon noch nie probiert, aber es ist ein hochpotentes Neuroleptikum, na ja, und ADS, weis nicht, aber das ist eben nur meine Meinung, die auf meiner Erfahrung mit anderen Neuroleptika basiert....

    Modafinfil wird in den USA hab ich gelesen manchmal off-Label bei AD(H)S eingestzt.

    Kannst du nicht einfach nochmal nach Mph fragen, wenn du schon so Angst vor der Medikantion hast?
    Geändert von Canary (14.01.2015 um 23:53 Uhr)

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Risperidon und Modafinil Kombi

    Canary schreibt:
    Kannst du nicht einfach nochmal nach Mph fragen, wenn du schon so Angst vor der Medikantion hast?
    das würde ich dir auch raten und wenn so schnell Medikamente verschreiben werden bei euch, dann dürfte es doch auch kein Problem sein, dass er auch das dir aufschreibt, sag einfach, dass du die anderen Sachen nicht verträgst

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Risperidon und Modafinil Kombi

    Ja, hab ich auch schon überlegt, ob ich ihn direkt danach frage. Ich habe sowieso nächste Woche wieder einen Termin. Jetzt nehme ich erstmal die Medikamente, die er mir aufgeschrieben hat und werde dann mal berichten, wie das so geht.

    Ich habe mich auch im Netz noch ein bisschen schlauer gemacht und habe gelesen, dass dieses Modafinil wohl gar nicht so unüblich bei ADHS ist, aber nicht bei allen Menschen funktioniert. Da ich mit einer kleinen Dosis anfange, werde ich mal schauen, wie mir das so bekommt.

    Das Risperidon macht mir irgendwie mehr Angst. Ich finde das auch nur im Zusammenhang mit Schizophrenie oder um aggressive Kinder ruhigzustellen. Und nach Canarys Beitrag bin ich noch verunsicherter. Vielleicht nehme ich es heute Abend einmal und schau dann ob ich etwas merke. Wenn irgendwas unangenehm ist, lasse ich es einfach sofort.

    Danke schonmal für eure Antworten!!

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.726

    AW: Risperidon und Modafinil Kombi

    Hallo Eskima,

    das Risperidon muss dir keine Angst machen, aber die Frage ist, brauchst du es wirklich?

    Risperidon ist ein so genanntes hochpotentes Neuroleptikum, das heißt es ist stark antipsychotisch und wenig dämpfend. Und daher eigentlich eher nicht die erste Wahl zum Einschlafen abends. Mein Sohn bekommt auch Risperidon, aber gerade zu Anfang vertrug er es abends überhaupt nicht, weil es ihn wach statt müde machte.

    Abgesehen davon schlafen viele ADHS-ler allein dadurch besser, weil sie tagsüber Stimulanzien bekommen. Manche nehmen sogar extra eine geringe Dosis davon abends, weil sie dann besser einschlafen- so wie Andere zum Schlafengehen eine Tasse Kaffee trinken. Klingt paradox, aber der "Wachmacher" sorgt bei diesen Menschen dafür dass das Gedankenkarussel still steht und sie deswegen besser zum Einschlafen kommen.

    Ich selbst muss eher früh genug aufhören mit dem Methylphenidat, um einschlafen zu können.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Risperidon und Modafinil Kombi

    Ich weiss auch nicht, ob ich das brauche. Ich habe auf jeden Fall keine Einschlafprobleme. Mein Kopf ist zwar immer noch sehr "an" und nervig abends, aber wenn ich lese oder fernsehe, schlafe ich trotzdem gut ein. Nur halt einfach daliegen und einschlafen geht nicht. Aber mich stört das eigentlich auch nicht, und ich wache auch nachts in der Regel nicht auf.

    Ich glaube ich nehme die Woche erstmal nur das Modafinil und frage meinen Arzt nächste Woche, ob das Risperidon wirklich sein muss...

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Risperidon und Modafinil Kombi

    Eskima059 schreibt:
    Ich glaube ich nehme die Woche erstmal nur das Modafinil und frage meinen Arzt nächste Woche, ob das Risperidon wirklich sein muss...
    Eine gute Entscheidung es so zu machen, finde ich.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Risperidon und Modafinil Kombi

    Also ich habe jetzt eine Woche mit Mofafinil hinter mir und fühle mich nicht wirklich anders. Etwas wacher, von den Reaktionen her aber eher langsamer und irgendwie noch kontaktunfreudiger als sonst schon.

    Mein Arzt hat mir heute ein neues Medikament aufgeschrieben, vielleicht kennt das ja jemand: Rize, Wirkstoff Clotiazepam.
    Hab das gegoogelt und herausgefunden, dass es zu den Benzodiazepinen gehört. Ist das nicht ein starkes Beruhigungsmittel?

    Ich soll morgens und nachmittags eine nehmen und morgens ausserdem 100mg Modafinil. Jemand schonmal so einen Cocktail genommen? Ich trau mich nicht ...

    Ist es nicht komisch, Beruhigungs- und Aufputschmittel zusammen zu nehmen??

    Wer irgendwas weiss, ich freue mich über Meinungen dazu.
    LG

Ähnliche Themen

  1. Modafinil?
    Von Nyx im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.11.2014, 11:46
  2. Modafinil + MPH
    Von Heike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 00:16
  3. Erfahrungen mit Kombination Risperidon und Methylphenidat / MPH?
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 5.09.2011, 13:38
  4. Modafinil
    Von bricklayer im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 05:05
  5. Risperidon
    Von linchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 19:07

Stichworte

Thema: Risperidon und Modafinil Kombi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum