Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Erfahrungen zur Wechselwirkung von MPH auf Nikotin und Asthma Medikation? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    Erfahrungen zur Wechselwirkung von MPH auf Nikotin und Asthma Medikation?

    Hallo.

    Ich habe seit gestern meine Behandlung mit Ritalin Adult in kleinster verfügbarer Dosis begonnen und befinde mich in der Titrationsphase.
    Ich bin je nach Stresslevel ziemlich starker Raucher, will es aber eigentlich sein lassen. Das ganze bewegt sich wohl so zwischen einer halben Schachtel und eineinhalb Schachteln am Tag.

    Seit gestern musste ich feststellen das ich zwar immer noch diesen Drang in mir hatte zu rauchen, allerdings blieb die sonst übliche beruhigende Wirkung mehr oder minder aus. Auch der Belohnungseffekt blieb irgendwie aus. Ziemlich blöde, denn so hatte ich zwar eine geraucht, der Drang zu rauchen war aber nicht weg wie sonst.

    Gefühlt war ich hibbeliger als sonst, vielleicht minimal konzentrierter, die innere Unruhe war eher verstärkrt. Wenn ich nicht früher schon oft Amphetamin konsumiert (womit ich immer ziemlich entspannt wurde) hätte würde ich glatt glauben meine Symptome sind nicht vom ADHS, obwohl sie dazu passen und der Arzt meinen Verdacht bestätigte. Auch meine Schulzeugnisse sind da sehr eindeutig.

    Nun wurde bei mir vor ca. 3 Monaten Asthma festgestellt ausgelöst durch die Arbeit. Seitdem bekomme ich ein Kombi-Präparat mit Budesonid und Formoterol. Die Nebenwirkungen waren Anfangs sehr stark, zuletzt traten sie Tagesabhängig auf. Gelegentlich Herzrasen, Zittern der Hände, aber am allerschlimmsten, eine extreme innere Unruhe, noch viel viel schlimmer als ich es sonst je hatte. Es war vorher schon nicht toll aber verkraftbar.

    Für das Asthma bekomme ich DuoResp Spiromax. Ich wollte demnächst mal zum Arzt und mir Budesonid und Formoterol Seperat verschreiben lassen, da die Nebenwirkungen laut einem Arbeitskollegen mit Asthma wohl hauptsächlich vom Formoterol kommen

    Das eigentliche Problem ist, obwohl ich eigentlich aufhören sollte zu rauchen (und auch eigentlich will) ist seit der Einnahme dieser Medikamente mein Zigarettenkonsum eher angestiegen.


    Meine Fragen sind nun also:

    Hat hier noch jemand:
    a) ähnliche Erfahrung gemacht was die Befriedigung der Nikotinsucht angeht, und
    b) ist hier noch jemand mit Asthma der gleichzeitig MPH einnimmt.


    Mfg

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Erfahrungen zur Wechselwirkung von MPH auf Nikotin und Asthma Medikation?

    Jepp..... ich habe auch in der Titrationsphase geraucht wie ein Schlot. Denke mal das hat was mit den nun besetzten Rezeptoren zu tun, Rauchen ist ja nicht nur körperliche Sucht, sondern auch psychische. Du kennst halt das Gefühl der Befriedigung/Beruhigung und willst es (verständlicher Weise) auch haben. Nur hast du diesen "Kick" der Beruhigung ja schon durch die Medis ein wenig, da bleibt nicht mehr viel an Steigerung für das Nikotin, ausser du erhöhst eben die Nikotinzufuhr. Eigentlich die beste Zeit um aufzuhören, ich könnte mir jetzt noch in den ****** beissen, den das "alte Rauchgefühl" kommt leider schneller als gedacht wieder.

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.932

    AW: Erfahrungen zur Wechselwirkung von MPH auf Nikotin und Asthma Medikation?

    Ich bin zwar noch nicht so weit, aber dankbar für eure Erfahrungen, denn Nikotin ist leider auch bei mir ein Thema.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Erfahrungen zur Wechselwirkung von MPH auf Nikotin und Asthma Medikation?

    Ich werde morgen mal versuchen es sein zu lassen mit dem Rauchen.

    Das Problem ist das die Asthma Medikation die ich immer noch einnehme dieses verlangen bei mir immer noch verstärkt. Ich bin schon am überlegen ob ich diese mal mal wieder bleiben lasse.
    Das habe ich zuletzt vor ca 1 Monat gemacht und ich war ziemlich sofort bei nur mehr ca 6-8 Zigaretten am Tag.

    Dooferweise kam das Asthma dann nach ca 1 Woche wieder extrem durch nachdem ich wieder mit den auslösenden Stoffen auf der Arbeit zu tun hatte.

    Falls jemand die Kombination Asthma und MPH hat wäre das super von demjenigen mal seine Erfahrungen zu hören

  5. #5
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Erfahrungen zur Wechselwirkung von MPH auf Nikotin und Asthma Medikation?

    Jepp zu b) ...
    Das Budes alleine kann bereits nach zwei Hub zu Nervenflattern führen.

    Ich würde - in Absprache mit dem Arzt natürlich!! - versuchen,
    die Asthma-Medis vielleicht nur jeden zweiten Tag zu nehmen.
    Damit kannst du vielleicht besser rausfiltern, ob die Nervenflatter
    von ggf zu viel MPH oder einer Überdosierung durch die Asthmamedis kommt.

    Als "Profi-Asthmatikerin" erlaube ich es mir zu sagen:
    So lange, wie du rauchst, vor allem in dieser Menge,
    kannst du die Asthmamedis theoretisch auch ins Klo kippen ...
    will heißen: du torpedierst die Asthmaterapie und wirst
    dich bez. der Asthma-Medis nicht vernünftig einstellen lassen können.

    Durch die daraus resultierende falsche Dosierung
    wirst du auf jeden Fall eine hübsche Kirmes durch
    die Wechselwirkungen bekommen.
    Aber m.E. in erster Linie nur deshalb, weil die falsche
    Asthmamedi-Dosierung ggf eine falsche MPH-Dosierung
    überlagern kann ... oder umgekehrt.
    Der zusätzlich Nikotinkonsum ist dann sozusagen das Salz in der Suppe ...

    So, und nun nochmal zu Asthma-Medi und MPH:
    Wenn die Wirkphase gerade den Höhepunkt hat und ich in der Zeit auch noch Budes nehmen muss, dann gibt es etwas Nervenflatter all inklusive - das kann ich dann aber zuordnen und nehme es billigend in Kauf, weil keine-Luft-bekommen da echt das schlechtere Übel wäre und die Flatter lässt ja auch relativ schnell wieder nach.

    Auf jeden Fall ist es dabei wichtig, das MPH wirklich regelmäßig zu nehmen, damit du dann genau beobachten kannst, ob und in welchem Maß das Asthma-Medi zusätzliche Nebenwirkungen beschert.

    Wenn du sehr unsicher bist - so als "Asthma-Frischling", dann würde ich die Asthma-Medi-Einnahme vielleicht mal einen Tag ambulant beobachten lassen.

    Ich drück dir feste die Daumen, dass du vor allem von den Zigaretten so bald es geht weg kommst - für den Rest, die Einstellung der Medis, brauchst du dann "blos noch" Geduld

    Viele Grüße,
    habit

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Verpeilt89 schreibt:
    nachdem ich wieder mit den auslösenden Stoffen auf der Arbeit zu tun hatte.
    Jobwechsel???!!!




    P.S. Bis Anfang 2012 war ich auch noch "Quartalsraucherin" - MPH hat bei mir den Nikotindrang schon reduziert und nach Asthma-Medis hatte ich noch nier verstärkt das Verlangen nach Zigaretten ... die Luftnot alleine hat jeden Gedanken ans Rauchen neutralisiert ...
    Geändert von habitbreaker (10.01.2015 um 00:04 Uhr)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Erfahrungen zur Wechselwirkung von MPH auf Nikotin und Asthma Medikation?

    Das selbe sagte mir bereits mein Arzt bezüglich des rauchens und der Wirksamkeit der Medikamente.

    Ich habe nicht direkt das verlangen nach mehr Nikotin, aber dadurch das ich unruhig bin hilft dann eben die Zigarette, bzw seit der MPH Einnahme eben nicht mehr so wirklich.

    Ein Jobwechsel kommt derzeit nicht in Frage, ich möchte diese Ausbildung abschließen, was in 8 Monaten soweit ist. Dann kann ich mir ggf. einen Betrieb suchen bei dem ich einer geringeren bzw keiner Belastung mehr ausgesetzt bin.

    Werde versuchen das mit dem Rauchen jetzt zu lassen,gerade jetzt wo es wirklich keine merkbaren Effekte erbringt

Ähnliche Themen

  1. Reiz-Husten/Asthma/Bronchitis - Nebenwirkung oder Psychosomatisch?
    Von igel569 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2013, 17:22
  2. Strattera (oder Cymbalta) und Medikinet Adult - Kombi Medikation - Erfahrungen ?
    Von Interpreed im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.01.2013, 12:23
  3. Komorbiditäten Asthma / Allergien
    Von Anni im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 15:34
  4. Seit MPH Einnahme Asthma fast weg - Nur bei mir?-
    Von Lillemoor im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 8.09.2011, 16:13
  5. Erfahrungen zur Medikation
    Von Partizan im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 18:57

Stichworte

Thema: Erfahrungen zur Wechselwirkung von MPH auf Nikotin und Asthma Medikation? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum