Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Lebensqualität hängt an Methylphenidat? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 29

    Beitrag Lebensqualität hängt an Methylphenidat?

    Hallo,

    Ich nehme seit 3 Monaten MPH. Vorher war ich ein unglücklicher Mensch.Diffuses Angsgefühl Stumpfheit innerliche Leere und eine Flut quälender Gedanken waren allgegenwertig. Unter MPH bin ich aus dem "Käfig" befreit und die vorher öde und hoffnungslose Welt wird plötzlich interessant und liebenswert. Das Problem ist, dass ich ohne MPH niedergeschlagen, soziophob und derealisiert bin, aber mit der Einnahme klar und gelassen. Kennt jemand das nach der Einnahme von MPH? Das ist doch ungewöhnlich, dass MPH eine so gewaltige Wirkung auf mich hat , oder?

    Freundliche Grüße

    Max4

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Lebensqualität hängt an Methylphenidat?

    Hi Max4,

    ja das kenne ich doch Mph hat mir auch sehr geholfen, mir fallen zB Tassen herunter und aus der Hand nach ein paar Wochen ist mir nichts mehr passiert. Einen Käfig häufige Depris habe ich auch nicht mehr.

    Man kann sich besser konzentrieren und so weiter. Fahrrad oder Auto fahren. Alles geht leichter, nicht so verkrampft. Verschluckt versprecher das ist alles seltener geworden. Verpeilt bin ich dann ab und zu immer noch, aber so bin ich eben. Ich habe ja mit 43 oder so erst angefangen. Meine Freunde Bekannten sind gespalten die "Psychos" kommen mit mir klar, die Normalos haben sich von mir endgütlig getrennt. Nur wenige kommen klar, oder man muss sich sehr verstellen. Und dem normalo spielen....bäh bäh cool ist es wenn dann doch so meine Schüler erkennen, dass ich einer von ihnen bin.

    LG Timo
    Geändert von Timotheus ( 2.01.2015 um 01:17 Uhr)

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Lebensqualität hängt an Methylphenidat?

    Ich bin schon unfassbar dankbar, dass MPH mich so aus dem Loch holt. Trotzdem ist es schwer für mich und meine Umwelt, wenn ich mit abnehmendem MPH-Spiegel so verändert und weltablehnend werde. Ich hoffe,dass ich irgendwann auch mal ohne MPH klar komme und mich nicht dauernd sorgen muss wann ich [ ... ] Gelöscht (Siehe Community-Regeln) und dass mir [ ... ] Gelöscht (Siehe Community-Regeln) ausgehen.
    Geändert von Alex ( 2.01.2015 um 20:51 Uhr) Grund: s. Edit

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Lebensqualität hängt an Methylphenidat?

    Hallo Max4 - scheint, als sei das Medikament plus die Dosis für dich zurzeit optimal! Naja - und ein "Wunder" ist eine gute Wirkung ja auch eigentlich nicht, wenn man sich klar macht, dass unter MPH die ganzen neurophysiologischen Abläufe ein wenig normalisiert werden.

    Am Anfang hatte ich auch geglaubt "Das gibt´s doch gar nicht" als ich merkte, wie MPH bei mir wirkt.

    Und hatte die Befürchtung, dass es vielleicht nicht so bleibt oder ich die Dosis erhöhen muss und so.

    Inzwischen, nach mehr als einem Jahr kann ich manchmal tagelang ohne MPH. Weil man zwischenzeitlich mehr über sich erfahren hat/wahrnehmen konnte. Also ein bisschen klarer in der Runkelrübe geworden ist.

    Meine Depressionen sind inzwischen vollständig verschwunden. Hach, ist das schön! Ich hab manchmal Stimmungsschwankungen. Aber sie hauen mich nicht mehr so runter, weil ich

    1) inzwischen weiß, dass die auch zum ADHS dazugehören können und

    2) inzwischen weiß, dass negative Verstimmung genau so vorbei geht, wie es auch alle anderen Stimmungen sich immer mal wieder verändern.

    So "klebe" ich inzwischen nicht mehr so stark an meiner momentanen Stimmung, sondern nehme sie (etwas gelassener) wahr. Es ist "nur" eine Stimmung - sie definiert mich nicht als Person, noch macht sie mein ganzes Leben aus.

    Und das alles dank MPH und gaaaaaaaanz viel Lesen, Lernen, Austausch (auch hier im Forum: Danke! ) und Studium des Bildes ADHS.

    Liebe Grüße,

    Luzie

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Lebensqualität hängt an Methylphenidat?

    Hi Max das ist ne reine Übungssache,

    werde mal 24- 27 da kenne ich keinen der nicht redet. Egal, was er hat.

    Das wird mit Mph mit der Zeit immer weniger das Stumme, warte mal so ein Jahr und Du wirst reden ob mit oder ohne Mph.

    Das geht dann automatisch wetten, was wollen wir wetten. Und die Ängste und Panikattacken gehen weg, das verspulte und verwirrte auch.

    Timo

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 173

    AW: Lebensqualität hängt an Methylphenidat?

    Ich bin auch froh über MPH :-) Bei mir wirkt es auch sooo gut, ohne geht es auch, aber irgendwie ist es nicht so gut wie mit.
    Geändert von schusselkopf ( 2.01.2015 um 14:18 Uhr)

  7. #7
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Lebensqualität hängt an Methylphenidat?

    @max4 hm, inhaltlich deckt sich deine Frage für mich deinem Posting unter https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...-moeglich.html m.E. also ein Doppelposting - inwieweit unterscheidet deine Frage hier sich von der in deinem von mir hier verlinkten Post?
    Geändert von habitbreaker ( 2.01.2015 um 13:45 Uhr)

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 173

    AW: Lebensqualität hängt an Methylphenidat?

    oh es ist ein Doppelposting, ich war mir nur nicht sicher, ob das hier beantwortet wird. Ich werde es hier mal löschen. Uuups ich war gar nicht gemeint...

Ähnliche Themen

  1. Achtsamkeit und Meditation - massiver Gewinn an Lebensqualität
    Von Kaot im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.06.2015, 14:27
  2. Die Harke hängt ... in Nienburg (Lokalblatt)
    Von Wildfang im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 22:57
  3. Unser Glück hängt vom Stoffwechsel ab
    Von zlatan_klaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 8.09.2011, 13:43
  4. Verbessert Methylphenidat eure Lebensqualität?
    Von Kathy854 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 11:11

Stichworte

Thema: Lebensqualität hängt an Methylphenidat? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum