Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Finden der individuellen Dosis - Ritalin adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    Finden der individuellen Dosis - Ritalin adult

    Hallo zusammen,

    ich nehme seit einer knappen Woche Ritalin adult. Vorher habe ich Medikinet adult genommen, es aber nie wirklich gut vertragen.

    Mein Arzt hat mir einen relativ weiten Dosisspielraum gegeben. Tendenz geht in Richtung 50 - 60 mg MPH pro Tag, das hat sich auch unter Medikinet schon abgezeichnet.

    Meine Frage: ich habe das Gefühl, dass wenn ich morgens 40 mg nehme mein Körper leichte Überdosierungszeichen zeigt (Puls, Müdigkeit). Bei 30 mg komme ich mir allerdings unterdosiert vor. Nun habe ich seit zwei Tagen zunächst morgens 30 mg und dann ca. 1,5 Stunden später weitere 10 mg eingenommen. Mit der Wirkung war ich soweit zufrieden.

    - Beeinflusst die versetzte Einnahme evtl. die Retadierung der ersten Gabe? Oder gibt es andere Gründe, die gegen eine solches Verfahren sprechen?
    - Sind 40 mg Einzeldosis viel eurer Erfahrung nach?
    - Hab mich auch geärgert, beim ersten Anzeichen einer mangelnden Wirkung gleich die 10 mg nachzunehmen. Ich fühle mich insoweit ein wenig zwischen den Stühlen: einerseits sehe ich die Medikation kritisch und möchte irgendwie so wenig wie möglich nehmen, andererseits erwarte ich dann, da ich ja die Tabletten jetzt ohnehin genommen habe, auch die ,,perfekte Wirkung". Hab wenig Toleranz, wenn es mal nicht so läuft mit der Konzentration. Kennt das jemand von Euch? Habt ihr Tipps?

    Ich muss dazu sagen, dass ich großen Stress im Studium habe und ohnehin ein sehr leistungsorientierter Mensch bin (was mich ärgert). Ich muss ganz hoffen zugeben, dass ich den Reflex kenne, eine Tablette nachzulegen, wenn es mal nicht so läuft. Meistens hat es dann trotzdem den gegenteiligen Effekt:
    - entweder bin ich überdosiert und dann nicht konzentriert oder
    - ich ärgere mich über meine (vielleicht unnötige) Einnahme und steigere mich hinein.


    Könnt ihr mir etwas raten? Was hat euch geholfen die richtige Dosis zu finden?

  2. #2
    pero

    Gast

    AW: Finden der individuellen Dosis - Ritalin adult

    Lieber unter als über dosiert. Würde ich sagen.

    Hab wenig Toleranz, wenn es mal nicht so läuft mit der Konzentration.
    Akzeptiere das du nicht perfekt bist. Das ist kein Mensch. Das ist jedoch ein längerer Weg.

    Ich habe MPH wegen der Nebenwirkungen wieder abgesetzt. Es hat mich unruhiger, nervöser gemacht, auch wenn der Kopf klarer wurde...

Ähnliche Themen

  1. Medikinet Adult - Dosis und Auswirkungen auf das Schlafverhalten
    Von Ritter Lin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2014, 12:01
  2. Medikinet Adult: 2. Dosis (mittags) höher als 1. Dosis (morgens)
    Von Ritter Lin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 09:26
  3. Richtige Dosis finden....
    Von johny im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 15:09
  4. Versehentlich doppelte Dosis Medikinet adult
    Von QUER-LD im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.12.2012, 20:19
  5. MPH / Methylphenidat: Die richtige Dosis finden
    Von Katharina im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 1.12.2011, 12:54

Stichworte

Thema: Finden der individuellen Dosis - Ritalin adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum