Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung?

    Das freut mich für dich! Ich finde leider nix im Netz dazu. Boah, das wurmt mich gerade. Bei welcher Kasse bist du? Ich würde jetzt am liebsten sofort deinen Arzt anrufen ... Dein nächster Termin ist wahrscheinlich erst in x Monaten. Kannst du bitte, bitte, bitte mal nachfragen wie das geht? Danke schon mal - so long

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung?

    Ich will jetzt ehrlich gesagt das Thema nicht zu sehr aufwirbeln, aber wie schon erwähnt bin ich bei einer Stinknormalen allgemeinen Krankenkasse, und mit der Selbstverständlichkeit, wie mir der Arzt das Medi verschrieben hat, hat das sicher nichts mit der Kasse zu tun, da dieses erst vor wenigen Augenblicken auch für den Erwachsenenbereich freigegeben wurde. Schau dich hier im Forum um, ich bin tatsächlich nicht der einzige der dieses verschrieben bekommt.

    Wenn dein Arzt dir nicht weiterhelfen kann, einach den Arzt wechslen, habe ich auch gemacht, 2x..
    Geändert von Smekk (16.01.2015 um 22:47 Uhr)

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung?

    Also um eins mal klarzustellen, Attentin wird NICHT von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Nicht "vor wenigen Augenblicken" und auch nicht morgen oder in 1 Monat. Es gibt weder Veröffentlichungen darüber, die es zwangsläufig auf einschlägigen Pharmaseiten geben müsste, noch gibt es bisher irgendwelche Studien zur Zulassung für Erwaqchsene, was auch zwangsläufig vorher passieren muss.
    SMEKK das dein Arzt dir das verschreibt ist sein eigenes Risiko...... entweder macht er es, ohne es zu wissen, oder er kann es über eine Klinik abrechnen oder zahlt eben selbst drauf. So oder so ein Einzelfall.
    Attentin ist nur bei Kindern nach erfolgloser Behandlung mit MPH oder Atomoxetin zugelassen. So gibt es auch der Hersteller MEDICE an.

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung?

    Kann den Einwand gut nachvollziehen, aber warum sollte mein Arzt kompromisslos draufzahlen?? Er hat mir nen ganz normalen roten Schein ausgestellt, und der letztliche Endpreis, welcher bei der Apo angegeben wird, ist ja nicht vorher vom Arzt bestimmt , sondern von der Krankenkasse vorgegeben. In meinem Fall waren dies 7,01€.. (die 10% Eigeneinteil bei einem Kaufpreis von 70€, welchen die KK verlangt)


    Abgesehn davon meinte er selbst zu mir, dass das Attentin neben Ritalin Adult von den Kassen zugelassen wird.. ich geb nur die Tatsachen weiter., welche mir wiederfahren sind.. (ob er nun mutwillig angibt, dass ich minderjährig bin steht tatsächlich auf einem anderen Blatt!, Andererseits kann ich mir schwer vorstellen, dass er dieses Risiko eingeht, zumal die Kassen ja auch wissen wie alt ich bin...)

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung?

    Ein roter Schein bei einem BTM?

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung?

    das wollte ich auch gerade schreiben!
    jetzt wirds aber wirklich mysteriös.

    ich zahle auch immer für alle reg. und die btm rezepte die 5 oder 10 euro zuzahlung, beim a-saft halt den kompletten preis alleine, aber nie so krumme summen. aber das nur am rande.

    können arzt und apotheke sich je so irren?!?!

    versteh das nicht. mein stand ist auch der, dass attentin nur für kids/jugendliche (als quasi letzte Lösung) verschrieben wird und sonst selbst bezahlt werden muss. man müsste dazu was im netz finden, wenn das geändert worden wäre.

    irgendwie ja auch spannend.

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung?

    @smekk- du bist jetzt ja verständlicherweise sehr still, aber kannst du da irgendwie unauffällig mal nachfragen? wenn der arzt fehler macht, dann soll dir das ja egal sein, schön, wenn du das so bekommst. aber interessieren würde es mich sehr. und wenn der doc sagt, dass es jetzt auch für erwachsene frei ist, dann wäre es natürl. interessant zu wissen, woher er das wissen hat. oder ob er da einen "schleichweg" hat oderoderoder.

    ich fände es jedenfalls super, wenn du nochmal berichten würdest. ich möchte es ja wenigstens mal probiert haben.

    zur zeit sagt meine apotheke sogar, dass es lieferschwierigkeiten beim dexam.saft gibt. d.h., ich kann es nicht mal so probieren. :-(

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung?

    Hm, wenn es sich ergibt dann werd ich es hier auch mitteilen, ansonsten werd ich lieber nicht nachfragen und das Risiko eingehen, dass es sich unter Umständen um einen Fehler handelt..brauch ja selber meine Medis..

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung?

    Ja, riskiere da nix!

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung?

    Smekk schreibt:
    Nein, bin kein Privatpatient und auch keine 12 , bzw war ich vor meinem 21en Lebensjahr überhaupt auf kein Medi eingestellt.

    Kurzer Nachtrag:

    Einen Monat hatte ich Ritalin Adult bekommt, diese jedoch nach 4 Tagen abgesetzt. Meinem jetzigen Arzt war schnell klar, dass ich weiß worauf ich mich einstelle, und mir auch vollkommen bewusst bin, welche Wirkung ich erwarte/benötige, sodass er mir ohne Diskussionen sofort das Attentin verschrieben hat, und nun nach 3 Tagen bin ich doch ausserordentlich zufrieden, da Ritalin bei mir komplett nach hinten losging und Attentin (bei mir zumindest) genau richtig andockt!
    Was waren denn deine Probleme mit Ritalin Adult und was hat sich durch das Attentin geändert im Vergleich?

    LG

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. diagnose wie, wo, warum? - behandlung/ therapie: wer, wann, welche?
    Von kuxumahia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 12:07
  2. Welche Medikamente gibt es noch?
    Von Lissy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 6.04.2012, 15:27
  3. Was gibt es Neues in der Medikamentösen Behandlung
    Von Garrett im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 6.11.2011, 21:50

Stichworte

Thema: Welche Amphetamine gibt's noch zur Behandlung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum