Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 24

Diskutiere im Thema Freiverkäufliche Erkältungsmittel- Wechselwirkungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.845

    AW: Freiverkäufliche Erkältungsmittel- Wechselwirkungen?

    Gerade bei Erkältungen schleicht sich ja schnell noch was anderes mit ein. Wie sieht es eigentlich mit Antibiotika und MPH aus, darf man das oder sollte man besser nicht?

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Freiverkäufliche Erkältungsmittel- Wechselwirkungen?

    Diese Kombi-Erkältungsmittel sind übrigens nur Geldschneiderei und wenig geeignet bei Erkältungen und Grippei!
    Sie enthalten oft ein Schmerzmittel in Kombination mit Vitamin C, Koffein oder andere sinnlose Zutaten. Die Pharmaindustrie lacht sich ins Fäustchen!
    Die Schmerzmittel sind teilweise fiebersenkend. Leichteres Fieber aber hilft dem Körper mit Krankheitserregern fertig zu werden.
    Vitamin C lieber in Naturform (Obst, Gemüse) einnehmen, wirkt durch die Vitalstoffe besser. Koffein als Erkältungsmittel?? Da gibt es bestimmt Alternativen.
    Eine Nasenspülung mit Kochsalz ist auch sehr schön!
    Umckaloabo oder Kapla Pelago sollen helfen.

    Lieber möglichst Antibiotika vermeiden, es gibt schon so viele multiresistente Keime! Bei Grippe hilft es eh nicht.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 122

    AW: Freiverkäufliche Erkältungsmittel- Wechselwirkungen?

    Danke für eure Antworten!

    Gerade das von Alex u.a. erwähnte Dextromethorphan hat mir auch Sorge bereitet. Hab meine Selbstmedikation jetzt auf abschwellende Nasentropfen beschränkt. Mit dem Inhalieren irgendwelcher Öle muss ich auch vorsichtig sein, da ich auch an Asthma leide. Hier fällt mir ja auch glatt auf, dass ich noch nie einen Arzt gefragt habt, ob es Wechselwirkungen mit dem Salbutamol, das ja ebenfalls ein Sympathomimetikum ist, geben kann. Hab das bisher nie erwähnt, da ich es nur sporadisch nehme...

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.845

    AW: Freiverkäufliche Erkältungsmittel- Wechselwirkungen?

    Carolin schreibt:
    Lieber möglichst Antibiotika vermeiden, es gibt schon so viele multiresistente Keime! Bei Grippe hilft es eh nicht.
    Ja, schon klar. Aber bei Bronchitis wirds dann langsam haarig. Wenn ich da nicht aufpasse und was gegen tu, habe ich recht schnell eine beginnende Lungenentzündung und Spass ist echt anders. Mittlerweile wird zwar nicht mehr aus jeder Erkältung eine Bronchitis oder mehr, aber ganz ausschliessen kann ich das immer noch nicht.

    Mir gehts da ein bisschen wie Entropie, ich habe darüber einfach noch nie nachgedacht.

  5. #15
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.757

    AW: Freiverkäufliche Erkältungsmittel- Wechselwirkungen?

    Antibiotika sollten auf jeden Fall immer vom Arzt verschrieben werden.
    Sie helfen bei Grippe und Erkältung nicht, da diese beiden Erkrankungen von Viren und nicht von Bakterien verursacht werden.
    Man kann sich natürlich auch jeweils im Herbst gegen Grippe impfen lassen. Einfach mal den Hausarzt darauf ansprechen.

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.148

    AW: Freiverkäufliche Erkältungsmittel- Wechselwirkungen?

    Ich schwöre bei Erkältungen auf ein heißes Bad - bevorzuge dafür dann Lavendelöl. Lavendel beruhigt mich dann insgesamt, ich kann schlafen und auch die Bronchien entspannen sich sehr gut.

    Wenn es ganz schlimm ist, reibe ich mir mit Lavendelöl Brust und Rücken ein. Dann wirkt es die ganze Nacht, ich kann gut schlafen und meist ist das Problem dann auch schnell ausgestanden.

    Noch mehr schwöre ich auf Inhalationen mit Lavendel oder auf Lavendelwickel. Dazu rate ich aber niemandem, man muss sich ein bisschen auskennen, um das richtig anzuwenden. Lavendel ist so stark, dass ein Tropfen für Inhalationen ausreicht. Mehr geht sowieso nicht, da kriegt niemand mehr den Kopf drüber!

    Deshalb empfehle ich immer Einreiben mit Lavendelöl. Ein wichtiges Problem bei den Erkältungen ist ja auch die Beeinträchtigung des Schlafs und der wird mit dem Zeug eindeutig ruhiger und entspannter.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Freiverkäufliche Erkältungsmittel- Wechselwirkungen?

    Ich schwöre auf Inhalieren! Bei Asthma würde ich aber auch lieber den Arzt fragen, welches Mittel zum Inhalieren geeignet ist.
    Das frühzeitige Inhalieren wirkt sich positiv auf die Bronchien aus, damit sich die Erkältung nicht verschleppt.
    Zu den Ölen möchte ich noch Eukalyptusöl hinzufügen. Das ist etwas milder. Kamille ist noch milder, es wird aber immer wieder vor Allergien gewarnt.

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.630

    AW: Freiverkäufliche Erkältungsmittel- Wechselwirkungen?

    Ich hab gute Erfahrung mit Soledum gemacht- das ist nicht ganz so magenreizend wie Gelomyrtol und hat mir bisher bei Bronchitis und Nebenhöhlenentzündung geholfen.

  9. #19
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.725

    AW: Freiverkäufliche Erkältungsmittel- Wechselwirkungen?

    Wie verhält es sich denn generell mit den Säften oder Tropfen, denen auch Alkohol beigemischt ist??

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 195

    AW: Freiverkäufliche Erkältungsmittel- Wechselwirkungen?

    Trübeli schreibt:
    Antibiotika sollten auf jeden Fall immer vom Arzt verschrieben werden.
    Die gibt es gar nicht ohne Arzt?!

    Außer du bist in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Da kann man Doxycyclin rezeptfrei kaufen.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. frage zu wechselwirkungen mit doxepin...
    Von SweetChilli im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.01.2014, 17:00
  2. Trittico/ Trazodon Wechselwirkungen
    Von adhs82 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 9.12.2013, 15:51
  3. Mittelohrentzündung / Wechselwirkungen
    Von duff im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 15:28
  4. Wechselwirkungen zwischen Antibiotika und MPH
    Von Hakuin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 8.02.2011, 20:43
  5. Methylphenidat und Aspirin (ASS) / Wechselwirkungen
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 14:04

Stichworte

Thema: Freiverkäufliche Erkältungsmittel- Wechselwirkungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum