Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Evanse - Habe kostenübernahme der Krankenkasse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    Evanse - Habe kostenübernahme der Krankenkasse

    Hallo liebe Chaoten!

    Da ich aus eigener Erfahrung von vielen Infos hier profitiert habe, möchte ich Euch kurz informieren, dass meine Krankenkasse mir Evanse für 6 Monate bewilligt hat.

    Vorausgegangen ist eine Einnahme von über ca. 10 Wochen. erst mit 30 mg, dann mit 50mg.

    Da dies in Kombination mit Cymbalta das einzige war, was mich endlich stabilisiert hat (über Tage am Stück), bin ich unendlich dankbar über den Bescheid.

    Falls ihr Fragen zu meinen Erfahrungen habt, dann legt los!

    Liebe Grüße,

    Artischocke

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Evanse - Habe kostenübernahme der Krankenkasse

    Dachte die Kosten werden seit diesem Sommer von den KK sowieso übernommen, wenn es mit Stattera und MPH nicht geklappt hat?

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 104

    AW: Evanse - Habe kostenübernahme der Krankenkasse

    Echt, mein Psychologe kannte das nichtmal, er hats im Computer auch nicht gefunden (hab dummerweise Elvanse aufgeschrieben)
    und mir zum testen eine 20er Packung Attentin verschreiben lassen, er meinte die Chance das die Kasse Attentin übernimmt wäre = Null

    Da ich aktuell bei Amazon als Aushilfe arbeite, um zu schauen ob ich damit wieder als Koch arbeiten könnte, das
    funktioniert leider weder MPH noch mit DL-Amphetaminsaft. Konnte den DL-Saft, jetzt auch zum ersten mal in der Praxis testen
    und auch wenn er MPH in allem überlegen ist, man schwitz leider genauso stark, obwohl die Klimabedingungen bei Amazon
    doch um einiges besser sind als in einer Küche.

    Wie funktioniert das dann mit der Übernahme der kosten?

    @Artischocke, hast du mal Dexamphetamin, egal in welcher Form jetzt, vorher mal probiert?
    Wird das soweit gleich? Vor allem die Dauer würde mich intressieren. Attentin wirkt deutlich kürzer
    und auch schwächer als DL-Amphetaminsaft. Statt 5-6 Stunden maximal 4 bis 4 1/2 Stunden.
    2x reicht nichtmal für eine Schicht (Aktuell 15.00 bis 01.00 Uhr)

    Und mein Therapeut hatte tatsächlich wieder recht. Dexamphetamin wird bei Hypoaktiven ADS anscheinend deutlich
    besser als MPH und D/L-Amphetaminsaft. Aber wäre ne Preissteigerung von 1000% zu den 14€ vom DL-Saft (oder 500%, meine alte Apotheke hat mir immer 28€ abgeknöpft)

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Evanse - Habe kostenübernahme der Krankenkasse

    Also wenn das von Shire gemeint ist, wovon ich ausgehe, dann heisst das auch ELVANSE.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 104

    AW: Evanse - Habe kostenübernahme der Krankenkasse

    creatrice schreibt:
    Also wenn das von Shire gemeint ist, wovon ich ausgehe, dann heisst das auch ELVANSE.
    Ack, dann bin ich nicht der einzige dumme. Dann wars umgekehrt. Mit Evanse bekommst bei google treffer ohne das er wiederspricht.
    Und wenn allmächtig Google nicht meckert, MUSS es stimmen!!!1eins!

    Bis zum nächsten Termin wollte er es sich raussuchen, denk mal das wird man als studierter Arzt wohl schaffen.
    Obwohl ich einen Apotheker kenne, der ungelogen, auch nach dem dreisigsten mal, in Emails eine .exe Datei geöffnet hat.......

    1.) Brain->Antivirenprogramm
    2.) Norton ist kacke!

    Ich bin nur froh das des sein privater Rechner war und er auf dem Kassensystem keine Adminrechte hatte^^

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Evanse - Habe kostenübernahme der Krankenkasse

    deine Krankenkasse ist welche??

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 104

    AW: Evanse - Habe kostenübernahme der Krankenkasse

    Leider keine Private mehr. Seit dem ausscheiden aus der Selbständigkeit die stinknormale
    AOK. Gibts bei den gesetzlichen irgend einen großen unterschied?

    Ich war vorher lang (gesetzlich) bei der KKH, aber da gabs auch nur was muß. Und dann privat bei der Signal.
    Ein himmelweiter Unterschied, auch was die bevorzugung bei manchen Ärzten angeht. Obwohl private ja NIE
    UND NIMMER bevorzugt werden *hust*

    Im normalfall wird doch nur gezahlt was man muß.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Evanse - Habe kostenübernahme der Krankenkasse

    Hallo!

    Ihr habt natürlich Recht, es heißt Elvanse. ;-)

    Die Wirksamkeit von unretardiertem Medikinet (hatte ich auch ne Kostenübernahme) hat nach ca. 7 Monaten stark abgenommen.

    Wunderbarerweise kam der Vorschlag mit Elvanse von einer Ärztin, die mich kaum kannte. Sie kannte sich angenehmerweise gut aus, auch mit Attentin. Elvanse ist nur für Kinder und Jugendliche über Kassenrezept erhältlich. Was sie erst nach 3 Monaten Einnahme erfahren hatte.

    Die Wirksamkeit und Einnahme erlebe ich als völlig entspannt- Bei der Einnahme des unretardierten Medikinets mußte ich ja spätestens nach 2 Stunden "nachschmeißen", was im beruflichen Alltag doch ein wenig organisatorischen Aufwand bedarf- Und ich mußte abends immer dran denken, die Tagesration für den nächsten Tag vorzubeiten.

    Da die Wirksamkeit so stark nach gelassen hatte, war ich mit 5x 20 mg auch überdosiert. Die Wirkung war abhängig von meinem (weiblichen) Zyklus extrem unvorhersehbar und die letzten 6 Monate noch nichtmal 10 ganze Tage (von 26 Zyklustagen) da. Was auch mit den Wechseljahren zusammenhängt.

    Bei Elvanse nehme ich morgens 1 Kapsel ein - Wirkung ist nach ca. einer Stunde da und bleibt konstant auf dem gleichen Level, bis zu max. 10 Stunden.

    Wenn das mit der Kostenübernahme bei Elvanse nicht geklappt hätte, hätte ich gerne den Saft probiert. ABER da hatte sich die Ärztin gesträubt, weil es angeblich nicht jede Apotheke richtig anmischen kann; Das wäre ihre Erfahrung bei anderen Patienten.

    Beide Anträge auf Kostenübernahme habe ich mit einer ausführlichen Dokumentation …äh..(Wortfindungsdingens) naja, beschrieben. Zum Glück konnte ich ja auf Erfahrungen bei Elvanse zurück greifen und vor allen Dingen bei dem Antrag unretardiertes Medikinet vor 13 Monaten - die Kasse auf die immensen Kosten der Fehlmedikamentierungen verbunden mit Behandlungen von Jahren - (inklusive ellenlange auch teure Medikamentenliste von ADs) hinweisen. Zusätzlich- finde ich wichtig - habe ich Kopien von verschieden Blogs (Neues und Altes aus der ADHS Welt; aktuelle Infos von ADHS Deutschland e.V. ; etc..) beigefügt.

    Und ich glaube..ich hatte einfach Glück mit dem zuständigen Arzt vom medizinischen Dienst bei meiner KK… Ich habe sogar infos über die unterschiedliche Wirkungsweise von Lisamphetamin, Dexamphetamin und Medikinet beigefügt….

    Wenn - wie die allermeisten Ärzte - jemand keine Infos über ADHS oder ADS hat, der kann und will mit diesen Infos gar nichts anfangen..

    Bewilligung kam innerhalb von 3-4 Wochen. Die Ärztin hatte den Antrag für Elvanse, alternativ Attentin gestellt; den habe ich meinem Antrag beigefügt.

    Wie eine Kostenübernahme am besten klappt, habe ich hier aus dem Chaoten-Net.
    Geändert von Artischocke ( 7.01.2015 um 04:12 Uhr)

  9. #9
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Evanse - Habe kostenübernahme der Krankenkasse

    Berichte deine Erfahrungen doch bitte in dem anderen Thread, der sich um die Kostenübernahme von Elvanse dreht.


    Mit Tapatalk ist es umständlich, den Link zu posten.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Evanse - Habe kostenübernahme der Krankenkasse

    Huhu Steintor!

    Dies ist mein Thread, der sich über die Kostenübernahme dreht….



    Steh gerade etwas auf dem Schlauch...

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kostenübernahme Diagnostik von der gesetzlichen Krankenkasse
    Von BlackShark im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 6.04.2014, 01:06
  2. Kampf um Kostenübernahme durch Krankenkasse
    Von Icebaer3 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 2.02.2013, 13:41
  3. Concerta, Kostenübernahme durch Krankenkasse?
    Von murmeltier81 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 19:53
  4. Klage gegen Krankenkasse wegen Kostenübernahme von MPH
    Von Funkelstern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 14:02
  5. Methylphenidat / Ritalin Kostenübernahme durch Krankenkasse
    Von knusperhexe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 5.08.2010, 07:27

Stichworte

Thema: Evanse - Habe kostenübernahme der Krankenkasse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum